Start Nachrichten Eisenhüttenstadt Auf Premieren-Besuch: Bürgermeister aus Gubin erstmals in Eisenhüttenstadt

Auf Premieren-Besuch: Bürgermeister aus Gubin erstmals in Eisenhüttenstadt

1577

Premiere auf höchster Ebene: Für ein erstes Kennenlernen beider Stadtoberhäupter besuchte der Bürgermeister der polnischen Neiße-Stadt Gubin, Bartłomiej Bartczak, seinen Amtskollegen in Eisenhüttenstadt. Frank Balzer begrüßte zusammen mit dem Leiter des Friedrich-Wolf-Theaters, Jens Zörner, nicht nur ihn, sondern auch den Präsidenten der Euroregion „Spree-Neiße-Bóbr“, Czesław Fiedorowicz.

Zu diesem ersten Zusammentreffen der beiden Bürgermeister und seiner Begleitung standen insbesondere die kulturellen Austauschmöglichkeiten beider Städte im Mittelpunkt. So könnten partielle Kooperationen auf Vereinsebene oder mit städtischen Einrichtungen wie den Theatern getroffen werden. Verbindungen gibt es bereits. So ist der Leiter des Gubiner Kulturhauses auch Musiklehrer an der kreislichen Musikschule in Eisenhüttenstadt. „Das können und wollen wir ausbauen. Ich freue mich auf diesen weiteren Ausbau“, sagte Eisenhüttenstadts Bürgermeister Frank Balzer. Sein Kollege aus Gubin fügte an: „Wir haben viele Gemeinsamkeiten als Städte an der Oder. Darauf können wir gut aufbauen.“

Darüber hinaus verabredeten Frank Balzer und sein Gast Bartłomiej Bartczak weitere Treffen, bei denen auch weitere Verabredungen über Kooperationen getroffen werden können. Man wolle auch die wirtschaftlichen Kontakte zwischen den beiden Städten und Unternehmen intensivieren und Möglichkeiten schaffen, dass sich die Menschen begegnen können. Bartłomiej Bartczak lud Frank Balzer noch für dieses Jahr nach Gubin ein. Dann könne sich Eisenhüttenstadt auch einmal den Gubinern präsentieren. Das wäre ein guter und wichtiger Schritt für den weiteren Austausch auf vielen Ebenen, betonten beide Vertreter aus Polen, der Gast aus Gubin. Czesław Fiedorowicz, Vorgänger Bartcazks als Bürgermeisters Gubins, versicherte seine Unterstützung als Euroregion-Präsident für kommende Projekte und Kooperationen der beiden Städte.

Quelle und Foto: Stadt Eisenhüttenstadt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × drei =