Start Hauptkategorie Veranstaltungen Ballhaus-Woche im Friedrich-Wolf-Theater

Ballhaus-Woche im Friedrich-Wolf-Theater

262
0

Am 9. September startet das Friedrich-Wolf-Theater mit der Kabarettistin Andrea Kulka in der kleinen bühne sein Herbst/Winter-Programm und wartet kurz darauf mit einer besonderen Überraschung auf.

Vom 30. September bis zum 8. Oktober darf im Friedrich-Wolf-Theater getanzt, getrunken und gefeiert werden: in unserer Ballhaus-Woche wird die Reihenbestuhlung rausgeräumt und das Friwo zum Varieté-Theater, zum Ballsaal und Konzert-Club. 

„Ein Highlight des Herbstes ist für mich der Theaterball“, sagt der Leiter des Friedrich-Wolf-Theaters Jens Zörner. Am 1. Oktober um 20:00 Uhr fordert das Orchester Sanft zum Tanz auf. Das Publikum sitzt an Tischen und tanzt im Parkett, Getränke werden serviert. Wer möchte, kann sich auch für einen Platz ohne Tisch im Rang entscheiden.

Am 2. Oktober folgt dann das Tanzcafé. Ebenfalls zu Live-Musik wird ab 16:00 Uhr das Tanzbein bei Kaffee und Kuchen geschwungen. 

Auch am 30. September sitzt das Publikum im Parkett an Tischen, wenn die renommierte Berliner Artistengruppe Paulsen & Consorten das Friwo in ein Varieté-Theater verwandeln. In ihrer Show Best of Varieté nehmen sie das Beste aus Artistik, Jonglage, Zauberei und Luftakrobatik und verbinden es zu einem spritzig-aufregenden Varietéabend.

Und am 3. Oktober folgen dann das Kabarett Die Oderhähne mit ihrem Erfolgsstück mit Musik Die Legende vom heißen Sommer vom Dresdner Boulevardtheater ebenfalls mit Varietébestuhlung. 

Für die beiden folgenden Konzerte werden wir die Bewegungsfreiheit im Friedrich-Wolf-Theater noch einmal erhöhen und räumen die Stühle ganz raus.

SANDOW, die bekannteste und innovativste Avandgarde-Band auf dem Gebiet der ehemaligen Ostzone feiert am 7. Oktober ihr 40-jähriges Bandjubiläum im Friedrich-Wolf-Theater. Vorband ist Berlinskie Samovary.

Und einen Tag später, am 8. Oktober, beehrt uns die Singer-Songwriterin Dota Kehr mit ihrer Band. DOTA ist spätestens seit dem Jahr 2020, als sich ihr Album Kaléko acht Wochen in den Charts hielt, kein Geheimtipp mehr.

Für weitere Informationen und den Kartenvorverkauf besuchen Sie bitte: www.friedrich-wolf-theater.de

Quelle: Friedrich-Wolf-Theater Eisenhüttenstadt 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − eins =