Start Hauptkategorie Nachrichten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg eröffnet

Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg eröffnet

138

Am vergangenen Sonntag fand die Eröffnung der Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus in Brandenburg statt. Rund 100 Vertreter von Migrantenorganisationen kamen zusammen, um über die Verbesserung der jüdisch-muslimischen Beziehungen zu diskutieren. 

Es gab politische Grußworte von Bundestagsabgeordneten und Bürgermeistern sowie Schweigeminuten und Gebete zum Gedenken an die Opfer des Holocausts. Der stellvertretende Vorsitzende des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates berichtete von den bundesweiten Bemühungen zur Bekämpfung des Antisemitismus und betonte die Wichtigkeit von Bildungs- und Präventionsarbeit.

Höhepunkt des Tages war das interreligiöse Friedensgebet von christlichem Pfarrer, islamischem Imam und jüdischer Kantorin. Am Abend wurde die Kunstausstellung „LeChaim Brandenburg“ eröffnet, die Spuren jüdischen Lebens in der Mark zeigt. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Ensemble Shoshana.

Quelle/Fotos: Beirat für Migration und Integration des Landkreises Barnim

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × zwei =