Start Hauptkategorie Veranstaltungen Bücherfrühling 🌸 in der Eisenhüttenstädter Stadtbibliothek

Bücherfrühling 🌸 in der Eisenhüttenstädter Stadtbibliothek

146
0

Es ist Frühling und was gibt es Schöneres, als die Sonne mit einem guten Buch zu genießen …

Vom 23. April bis 1. Mai 2022 können Literatur-Begeisterte in Berlin und Brandenburg den Bücherfrühling feiern: Verlage, Buchhandlungen und Bibliotheken laden im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu über 60 Buchpremieren, Literatur-Spaziergängen, Veranstaltungen für Jung und Alt ein. Am 28. April um 18 Uhr liest Jan Costin Wagner aus »Am roten Strand« in der Eisenhüttenstädter Stadtbibliothek.

Diese Veranstaltung wird in bewährter Zusammenarbeit mit dem Buchhaus Jachning durchgeführt. Gemeinsam mit Buchhandlung und Verlag freuen wir uns, ein Highlight aus diesem herrlich bunten Bücherfrühling zu bieten, und sagen HERZLICH WILLKOMMEN zum Bücherfrühling 2022!

Der Eintritt ist frei – Eine Spende für die Ukraine-Hilfe wird erbeten.

Der Bücherfrühling in Brandenburg wird veranstaltet vom Brandenburgischen Literaturrat in Kooperation mit dem Bibliotheksverband Brandenburg und dem Börsenverein Berlin- Brandenburg. Weitere Informationen zum Bücherfrühling in Berlin und Brandenburg finden Sie unter dem Link:  https://stadtlandbuch.de/buecherfruehling/

Zusatzinformationen:

Das Buch:

Jan Costin Wagner adressiert ein hochrelevantes gesellschaftliches Problem in seinem meisterlich geschriebenen neuen Roman Am roten Strand: Wie kann und soll eine Gesellschaft mit Menschen umgehen, die Kinder begehren – und wie die Betroffenen mit ihren Neigungen? Wagner schickt den Leser in ein Wechselbad der Gefühle; er vermeidet jeden Sensationalismus, schont aber niemanden; er findet eine Sprache für das heikle Thema und entwirft einen Plot, der weit darüber hinausweist.

Gerade haben der Polizist Ben Neven und ein Kollege ein entführtes Kind befreit und einen der Täter gefasst. Da entdecken die Ermittler, dass die beiden Entführer Teil eines Netzwerks waren, Männer, die sich im Darknet austauschen und dort auch Übergriffe planen. Die Polizei kommt nach und nach auf ihre Spur und kann Einzelne von ihnen identifizieren – bald darauf allerdings werden zwei von ihnen ermordet. Die Ermittler finden sich in der paradoxen Situation wieder, dass sie einerseits gegen Verbrecher ermitteln, deren Taten in ihnen eine tiefe Verstörung auslösen – und dass sie diese Täter gleichzeitig vor einer unbekannten Bedrohung schützen müssen. Ein Buch, das grundsätzliche Fragen aufwirft und den Leser aufgewühlt zurücklässt.

Der Autor:

Jan Costin Wagner, Jahrgang 1972, lebt als Schriftsteller und Musiker bei Frankfurt am Main. Seine Romane wurden von der Presse gefeiert, vielfach ausgezeichnet (u. a. Radio Bremen Krimipreis, Deutscher Krimipreis, Nominierung zum Los Angeles Times Book Prize), in 14 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt. Die Verfilmung von Tage des letzten Schnees war ein Ereignis und erreichte 6,5 Millionen Zuschauer, die Dreharbeiten zu Das Licht in einem dunklen Haus laufen gerade.

Quelle: Leiterin Stadtbibliothek Eisenhüttenstadt 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − neun =