Start Hauptkategorie Nachrichten DRK-Blutspendedienst Nord-Ost startet am 1. April neue Aktion im Land Brandenburg

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost startet am 1. April neue Aktion im Land Brandenburg

87
0

Ziel ist die Steigerung der Erstspenderzahlen: „Alte Hasen“ bringen „Greenhorns“ zur nächsten Blutspende mit

 

Unter dem Dach der bereits seit über einem Jahr laufenden Aufmerksamkeitskampagne „It’s a Match!“ bietet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in der Zeit von April bis November 2022 regelmäßige Verlosungsaktionen für Blutspender, die einen oder mehrere Erstspender zur eigenen Spende mitbringen

Nur gemeinsam mit vielen Blutspenderinnen und –spendern kann die Patientenversorgung mit den oftmals überlebenswichtigen Blutpräparaten auch langfristig sichergestellt werden. Gerade junge Menschen, die noch viele Jahre der Spendetätigkeit vor sich haben, sollen von der Notwendigkeit und helfenden Wirkung des Themas Blutspende überzeugt werden.

Am 1. April startet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost deshalb unter dem Dach der bereits bekannten Kampagne „It’s a Match!“ seine Aktion „Team Lebensretter – Gemeinsam Blut spenden“, die bis Ende November 2022 laufen wird. Im Rahmen der Aktion werden Menschen, die bereits erfahrene Blutspender sind, dazu motiviert, zu ihrer eigenen Spende einen oder mehrere Erstspender mitzubringen, also gemeinsam im Team Leben zu retten!

Die werbenden Spenderinnen und Spender haben dabei die Möglichkeit, an wechselnden Verlosungsaktionen teilzunehmen.

  • Im Zeitraum von April bis Juni werden wöchentlich die Gewinner jeweils eines Gutscheins für eine Outdoor-Ausrüstung im Wert von 100 € ermittelt.
  • von Juli bis September besteht einmal pro Woche die Gewinnchance für einen 100 € Gutschein für Aktiv-Erlebnisse für zwei Personen.
  • Im Oktober und November wartet auf die werbenden Spenderinnen und Spender dann ein Einkaufskorb als Dankeschön für einen mitgebrachten Erstspender, für weitere geworbene „Greenhorns“ erhalten die „alten Hasen“ jeweils die Chance, einen Kochkurs für zwei Personen mit Übernachtung in Berlin, einzulösen im Frühjahr 2023, zu gewinnen.

Das erste „Team Lebensretter“ hat sich kurz vor Beginn der Aktion bereits zusammengefunden. Erstspenderin Gemma Boysen (im Bild rechts) ließ sich von ihrem Kollegen Christoph Rähse (Bildmitte) überzeugen. Die beiden sind Kollegen bei einer Kommunikationsagentur. In einer gemeinsamen Mittagspause mit weiteren Kollegen entstand die Idee, gemeinschaftlich Blut zu spenden. So stieß auch Christian Köster zum „Team Lebensretter“. Die drei bleiben überzeugte Blutspender und sind begeistert von der Erfahrung, gemeinsam Leben zu retten. Alle Blutspenderinnen und –spender werden gebeten, sich einen festen Spendetermin zu reservieren. Die Terminreservierung ist Teil des Sicherheitskonzepts und hilft, die Anzahl von Anwesenden auf Terminen zu steuern und die Abstandsregeln einzuhalten: https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/ oder auch über die kostenlose Hotline 0800 11 949 11.

pastedGraphic.png

Wichtige Hinweise 

Auf allen vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost durchgeführten Blutspendeterminen gilt derzeit die 3G-Regelung. Zutritt erhalten ausschließlich Menschen, die den Status vollständig geimpft, genesen oder getestet vorweisen können.

  • Vollständig geimpft (bitte beachten Sie: Auch Personen, die den Impfstoff von Janssen/Johnson & Johnson erhalten haben, benötigen zwei Impfdosen, um als vollständig geimpft zu gelten! Der Status bei zweifacher Impfung gilt aktuell 9 Monate; nach drei Impfungen, also geboostert, gilt der Status aktuell unbefristet).
  • Genesen (bitte beachten Sie: Genesene benötigen spät. 90 Tage nach dem ersten positiv ausgefallenen Testergebnis eine Booster-Impfung bzw. einen gültigen Antigen-/PCR-Test; der Status gilt aktuell 3 Monate)
  • Getestet (bitte beachten Sie: Notwendig ist ein autorisierter Antigen-Test nicht älter als 24h oder ein PCR-Test nicht älter als 48h)

Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt.

Wer nach einer Corona-Infektion genesen ist bzw. SARS-CoV-2 positiv getestet wurde, kann: 4 Wochen nach Ausheilung, bei asymptomatischem Verlauf 4 Wochen nach positiver Testung spenden.

Mit Sicherheit Blut spenden

Auf allen DRK-Blutspendeterminen bestehen Sicherheitsmaßnahmen, um das Ansteckungsrisiko für Blutspender, Personal und Ehrenamt weiterhin so gering wie möglich zu halten. Die entsprechenden Maßnahmen bestehen neben der 3G-Regelung in einer Zugangskontrolle, Kurzanamnese, dem Messen der Körpertemperatur, Hand- und Flächendesinfektion sowie dem Tragen von FFP2-Masken von Personal, Ehrenamt und SpenderInnen, sowie größtmöglicher Vereinzelung durch Abstände im gesamten Ablauf der Blutspende. Allen Spendern wird eine FFP2-Maske ausgehändigt.

  • Eine dringend erbetene Online-Terminreservierung ist Teil des Sicherheitskonzeptes. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/  Sie hilft, die Anzahl von Anwesenden auf Terminen zu steuern und die Abstandsregeln einhalten zu können. Alle angebotenen Termine sind im Internet einsehbar unter www.blutspende-nordost.de.  Weitere Auskünfte erteilt die kostenlose Hotline unter 0800 11 949 11.
  • Personen mit Erkältungssymptomen, Fieber und Durchfall werden nicht zur Blutspende zugelassen.
  • Nicht zugelassen sind auch Personen, die sich in Quarantäne befinden.

Alle Fragen zum Thema Blutspende und Corona-Virus: https://www.blutspende-nordost.de/informationen-zum-coronavirus/
Plasmaspende beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost Plasmaspende | DRK-Blutspendedienst NORD-OST
Folgen Sie uns auf Facebook http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost
Datenschutz DRK-Blutspendedienst Nord-Ost https://www.blutspende-nordost.de/datenschutz/

Quelle: DRK-Blutspendedienst Nord-Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 2 =