Start Nachrichten Frankfurt/Oder DRK-Kreisverband bietet in Frankfurt (Oder) Spezialkurse in Erster Hilfe an 

DRK-Kreisverband bietet in Frankfurt (Oder) Spezialkurse in Erster Hilfe an 

299

Das Team des Fachbereichs Aus- und Weiterbildung des DRK- Kreisverbandes Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.: Fachbereichsleiterin Romy Langmeier, Natalie Sütö, Katrin Irmler und Petra Köchling (hinten von links) sowie Harald Kummer und Marie-Luise Käbermann (vorne von links). Im gesamten Verbandsgebiet von Oranienburg bis Eisenhüttenstadt geben sie regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse. Bildautor: Bernhard Schwiete/DRK-Kreisverband MOHS e.V.

Der Fachbereich Aus- und Weiterbildung des DRK-Kreisverbandes Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus MIKADO in Frankfurt (Oder) zwei Erste- Hilfe-Kurse für bestimmte Zielgruppen an. Es geht um Erste Hilfe für Radfahrerinnen und Radfahrer (25. Oktober) sowie für Säuglinge und Kleinkinder (13. Dezember). 

Der zweistündige Erste-Hilfe-Kurs für Radfahrerinnen und Radfahrer am Mittwoch, 25. Oktober, 16 bis 18 Uhr, in den Räumen des Mehrgenerationenhauses MIKADO in Frankfurt (Oder) widmet sich speziell Verletzungen, die bei einem Unfall oder Sturz mit dem Fahrrad auftreten können. Erfahrene Kursleiter des DRK-Kreisverbandes Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. erläutern den Teilnehmenden, welche Verletzungen zum Beispiel des Bewegungsapparates dabei auftreten können und wie diese im Rahmen der Ersten Hilfe fachgerecht versorgt werden. Außerdem zeigen sie, was bei Störungen von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf zu tun ist. 

„In unserem speziellen Erste-Hilfe-Lehrgang geht es aber auch um mehr. Wir besprechen ebenso, welche Gefahren beim Radfahren auftreten können und wie Verletzungen vermieden werden können“, so die Fachbereichsleiterin Aus- und Weiterbildung im DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V., Romy Langmeier. 

Angebot für Eltern und auch Großeltern 

An Eltern von Kindern in den ersten Lebensjahren, aber auch an Großeltern richtet sich das Angebot des DRK-Kreisverbandes Märkisch- Oder-Havel-Spree e.V. und des Mehrgenerationenhauses MIKADO am Mittwoch, 13. Dezember, 9 bis 11 Uhr. Dann erhalten die Teilnehmenden einen grundlegenden Einblick in Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Säuglingen und Kleinkindern. Es geht um lebensrettende Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz- Kreislauf-Systems zu treffen sind, und um die Versorgung bedrohlicher Blutungen. 

Aber auch Vergiftungen und allergische Reaktionen, Hitze- und Kälteschäden, typische Erkrankungen im Kindesalter und Impfreaktionen werden thematisiert. Und auch das wichtige Thema Prävention spielt wieder eine Rolle. „Damit Unfälle gar nicht erst passieren, zeigen wir, welche besonderen Gefahrenquellen für Kinder sich in deren Umfeld verstecken und mit welchen Maßnahmen Eltern und Großeltern vorbeugen können“, erläutert DRK-Fachbereichsleiterin Romy Langmeier. 

Beide Kurse finden statt im Mehrgenerationenhaus MIKADO in Frankfurt (Oder), Franz-Mehring-Straße 20. Es sind noch Plätze frei. Der Unkostenbeitrag beträgt jeweils 10 Euro. Interessierte werden um Anmeldung gebeten im Mehrgenerationenhaus MIKADO, Telefon 0335 3871890, E-Mail mikado@stiftung-spi.de. 

Vielzahl an Standorten garantiert kurze Wege 

Der DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. bietet verteilt über sein gesamtes Verbandsgebiet regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse an. So sind für alle Teilnehmenden kurze Anfahrtswege gewährleistet. Die Kurse finden statt in Fürstenwalde, Beeskow und Erkner, in Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt, in Strausberg und in Oranienburg. Je nach Inhalten richten sich die Angebote an unterschiedliche Zielgruppen, zum Beispiel an betriebliche Ersthelfer und an Mitarbeitende von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, aber auch an Führerscheinbewerber. Ein praktisches Online-Buchungsportal gibt es auf www.drk-mohs.de. 

Quelle: DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel- Spree e.V. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben − drei =