Start Nachrichten Frankfurt/Oder Frankfurt (Oder) von Special Olympics Deutschland als LIVE-Kommune benannt

Frankfurt (Oder) von Special Olympics Deutschland als LIVE-Kommune benannt

181
0

Special Olympics Deutschland (SOD) hat im vergangenen Jahr im Rahmen des Projekts „LIVE – Lokal Inklusiv Verein(tes) Engagement“ in den fünf Modellregionen Brandenburg, Baden-Württemberg/Hessen, Bremerhaven/Hamburg, Niedersachsen und Sachsen/Sachsen-Anhalt nach Kommunen gesucht, die Inklusion vor Ort mit Fokus auf den Sport voranbringen möchten. Nun wurden bundesweit insgesamt 30 Kommunen ausgewählt. Im Land Brandenburg sind dies Frankfurt (Oder), Bernau bei Berlin und Panketal, Brandenburg an der Havel, Fürstenwalde/Spree, Oranienburg, Potsdam sowie Teltow-Fläming.

Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Projekt hat zum Ziel, nachhaltige, inklusive Strukturen in den Kommunen unter aktivem Einbezug von Menschen mit geistiger Behinderung auf- und auszubauen. Auf diese Weise soll auf die Bedarfe der Betroffenen aufmerksam gemacht und eine größere Teilhabe ermöglicht werden.

Bei LIVE ist besonders wichtig, dass Menschen mit geistiger Behinderung einbezogen werden und die lokale Entwicklung mitbestimmen. Sie können sich im Rahmen des Projektes durch eine Schulung zu sogenannten Teilhabe-Beratenden ausbilden lassen und die Kommunen dann aktiv auf deren Weg zu mehr Inklusion begleiten und beraten.

Konkret wird es neben der Ausbildung von Teilhabe-Beratenden darum gehen, die inklusiven Projektideen der Kommunen umzusetzen, Netzwerke aufzubauen und neue (Sport-)Angebote zu schaffen.

Die Stadt Frankfurt (Oder), die mit dem Olympiastützpunkt, der Sportschule und dem StadtSportBund sowie einer Vielzahl angegliederter Vereine eine Stadt des Sports ist, fördert den Leistungs- und Breitensport. Ein wichtiger Aspekt ist dabei Förderung des Sports für Menschen mit Behinderungen. Als LIVE-Kommune soll nun bis einschließlich 2023 das Netzwerk „Inklusiver Sport“, das nachhaltige Angebote erarbeitet und durchführt, aufgebaut werden. Als Kooperationspartner treten dabei der StadtSportBund Frankfurt (Oder) e.V. sowie der Lebenshilfe Frankfurt (Oder) e.V. auf.

Die Bewusstseinsbildung und Aufmerksamkeit für die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen sind Voraussetzung, um das Ziel eines inklusiven Lebens in der Stadt Frankfurt (Oder) zu erreichen.

Quelle: Stadt Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 − 5 =