Start Nachrichten Frankfurt/Oder Gemeinsames Grünflächenmanagement in der Doppelstadt

Gemeinsames Grünflächenmanagement in der Doppelstadt

50
0
Symbolbild

Ende Februar führten die Mitarbeitenden der Stadtverwaltungen Frankfurt (Oder) und Słubice eine gemeinsame Begehung von ausgewählten Grünflächen im Stadtgebiet Frankfurt (Oder) durch. Die Grünflächen der Doppelstadt sollen an aktuelle Gegebenheiten und neue Herausforderungen angepasst werden. Der enge thematische Austausch erfolgt, da die Problemlagen vergleichbar sind.

Dr. André-Benedict Prusa, Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt: „Wir sehen das gemeinsame Vorgehen im Projekt als einen großen Mehrwert, da es unser gemeinsames Ziel ist, die Grünflächen in der Doppelstadt zukunftsfähig und angepasst zu gestalten und zu bewirtschaften. Wir möchten Standards im Konzept und den Maßnahmen entlang der gesamten Managements des urbanen Grüns setzen und damit smarte Ziele erreichen. Dabei wird eine zentrale Frage sein, welchen Beitrag Grünflächen zum Mikroklima an Standorten in der Doppelstadt konkret leisten und welche Wirkungen erzielt werden.“

Die Begehungen dienen als Grundlage für ein gemeinsames Projekt, in dem ein ökologisch sinnvolles und ökonomisch ausgewogenes Konzept erstellt werden soll. Die Erarbeitung soll zudem im Rahmen eines EU-Projektes erfolgen.

Dr. Marcin Krzymuski, Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum: „Bei der Begehung haben wir uns ein Bild zu unterschiedlichen Bewirtschaftungsmodellen von Grünanlagen verschaffen können. Diese gehen von den Bepflanzungen im Straßenbereich über Parkanlagen (Am Anger) bis hin zu naturgeschützten Flächen auf der Insel Ziegenwerder. Es wurden dabei moderne Methoden für die Erfassung von Pflanzen, Infrastruktur und Flächen vorgestellt. Besonders interessant war die Diskussion zu den klimaresilienten Baumarten sowie der Austausch über die Bewässerungslösungen bei Neupflanzungen.“

Die nächste Begehung soll in wenigen Wochen in Słubice stattfinden. Anschließen wird ein Workshop zur Ermittlung von potentiellen Kooperationsbereichen und Themen durchgeführt.

Quelle: Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 − acht =