Start Hauptkategorie Nachrichten Individuelle Zahnarzt-Beratung für Patienten in Ostbrandenburg

Individuelle Zahnarzt-Beratung für Patienten in Ostbrandenburg

337
0

Die Landeszahnärztekammer Brandenburg lädt ein zur nächsten zahnärztlichen Patientenberatung im Osten des Landes. Eine Zahnärztin steht dazu am

Mittwoch, dem 25. Mai 2022, von 13 bis 15 Uhr im Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt, Logenstraße 6, 15230 Frankfurt (Oder) für die individuellen Gespräche bereit.

Eine Voranmeldung für das persönliche Gespräch ist unbedingt erforderlich unter der Tel.-Nr. in der Geschäftsstelle der LZÄKB in Cottbus unter: 03 55/3 81 48-11.

Innerhalb der kostenfreien Beratung können Fragen zu einer zahnärztlichen Behandlung, Möglichkeiten und Risiken von geplanten Behandlungen oder Kostenplänen, Festzuschüssen und Rechnungslegung besprochen werden.

Ergänzende Information für Patienten:

Die Landeszahnärztekammer stellt ein digitales Patienten-Informationssystem zur Verfügung, auf dem sich Interessierte über alle Bereiche der modernen Zahnmedizin informieren können. Dazu zählen unter anderem die Themen Zahnersatz allgemein, Implantate sowie Parodontitis. Die einzelnen Beiträge sind allgemeinverständlich aufbereitet und nach Suchbegriffen und Kategorien abrufbar unter: www.pat-info-system.de.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Parodontitis 

Was ist eine Parodontitis?

Parodontitis ist eine chronische Entzündung im Mund, genau genommen des sogenannten Zahnhalteapparates, also des Mundbereichs, in dem die Zähne verankert sind. Verursacht wird sie durch Bakterien.

Wie viele Menschen sind von dieser Krankheit betroffen?

Rund 35 Millionen Menschen sind in Deutschland an Parodontitis erkrankt. Die Häufigkeit steigt mit dem Alter. Betroffen sind laut Mundgesundheitsstudie DMS V mehr als die Hälfte der Menschen ab 35 Jahren, ab 65 Jahren fast zwei Drittel (65 Prozent), sogar 90 Prozent bei den Hochbetagten.

Wie kann man einer Parodontitis vorbeugen?

Man kann einer Parodontitis durch regelmäßige Mundhygiene vorbeugen. Dazu gehört zweimal am Tag Zähneputzen und Zwischenräume mit Zahnseide oder Zwischenraumbürsten reinigen. Um die festen Beläge und Zahnstein zu beseitigen, sollte zweimal jährlich die Zahnarztpraxis zur Kontrolle, Prophylaxe und gegebenenfalls zur professionellen Zahnreinigung (PZR) aufgesucht werden. Hier lohnt ein Blick in das Bonusprogramm der eigenen Krankenkasse, das auch Angebote für eine Zahnreinigung enthalten kann.

Grafik:
Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage wurden 1.001 Personen im Zeitraum vom 18. bis 22. Februar 2022 von dem Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Bundeszahnärztekammer befragt.

 

Quelle: Landeszahnärztekammer Brandenburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − 14 =