Start Hauptkategorie Nachrichten Individuelle Zahnarzt-Beratung für Patienten in Ostbrandenburg

Individuelle Zahnarzt-Beratung für Patienten in Ostbrandenburg

295
0

Die Landeszahnärztekammer Brandenburg bietet die nächste zahnärztlichen Patientenberatung im Osten des Landes an. Eine Zahnärztin steht dazu am

Mittwoch, dem 31. August 2022, von 13 bis 15 Uhr im Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt, Logenstraße 6, 15230 Frankfurt (Oder)

für individuelle Gespräche bereit.

Eine Voranmeldung für das persönliche Gespräch ist unbedingt erforderlich unter der Tel.-Nr. in der Geschäftsstelle der LZÄKB in Cottbus unter: 03 55/3 81 48-0.

Innerhalb der kostenfreien Beratung können Fragen zu einer zahnärztlichen Behandlung, Möglichkeiten und Risiken von geplanten Behandlungen oder Kostenplänen, Festzuschüssen und Rechnungslegung besprochen werden.

Ergänzende Information für Patienten:

Die Landeszahnärztekammer stellt ein digitales Patienten-Informationssystem zur Verfügung, auf dem sich Interessierte über alle Bereiche der modernen Zahnmedizin informieren können. Dazu zählen unter anderem die Themen Zahnersatz allgemein, Implantate sowie Parodontitis. Die einzelnen Beiträge sind allgemeinverständlich aufbereitet und nach Suchbegriffen und Kategorien abrufbar unter:

www.pat-info-system.de.

Lesertipp

Wichtige Fragen und Antworten zur Parodontitis 

Wie gefährlich ist die Erkrankung?

Wird eine Parodontitis nicht behandelt, kann dies ernsthafte Folgen haben. Die Entzündung zerstört das Gewebe, das Zahnfleisch bildet sich zurück und der Zahn kann sich lockern und ausfallen. Oft beschränkt sich die Entzündung nicht auf den Mund. Denn Bakterien und Entzündungsstoffe aus dem Mundraum gelangen in den Blutkreislauf und können so auch Probleme in anderen Regionen des Körpers auslösen. Medizinische Studien zeigen, dass die Parodontitis in Wechselwirkung mit anderen Krankheiten steht. Dazu gehören etwa Diabetes mellitus, Rheuma, chronische Atemwegserkrankungen, Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Woran erkennt man eine Parodontitis?

Parodontitis ist eine sogenannte „stille“ Krankheit, die sich meist schleichend, schmerzlos und unbemerkt entwickelt. Häufige Symptome sind Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Schwellung und Rötung des Zahnfleisches, verlängerte Zahnhälse, Zahnlockerung bis zum Zahnverlust. Zuverlässig erkannt und behandelt werden kann eine Parodontitis nur durch den Zahnarzt oder die Zahnärztin.

Quelle: Landeszahnärztekammer Brandenburg

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 3 =