Start Hauptkategorie Veranstaltungen Köllnitzer Hofküche im Kochstudio der Brandenburg-Halle auf der Grünen Woche

Köllnitzer Hofküche im Kochstudio der Brandenburg-Halle auf der Grünen Woche

109
©Ferdinand Dyck

Küchenchef Stefan Ziegenhagen von der Köllnitzer Hofküche kocht ein winterliches Farm-to- Table-Gericht in der Brandenburg-Halle der Grünen Woche 

Auf der Grünen Woche treffen sich Brandenburger Unternehmen in der Brandenburg – Halle. Der absolute Besuchermagnet ist das Kochstudio mit offener Showküche, in der Spitzenköche aus den verschiedenen Regionen Brandenburgs herumwirbeln, um die Besucher mit ihren Lieblingsrezepten aus regionalen Zutaten auf eine kulinarische Reise durch Brandenburg zu entführen. 

So auch der Küchenchef der Köllnitzer Hofküche, Stefan Ziegenhagen, der am 23. Januar 2024 von 14 bis 18 Uhr für den Landkreis Oder-Spree eines seiner saisonalen Winter-Lieblingsgerichte zubereiten wird. Die Besucher können sich freuen auf: 

    Rehrücken | Rosenkohl | Birne | Preiselbeeren | Walnüsse
Geflämmter Rehrücken mit Rosenkohlpüree, blanchierten Rosenkohlblättern, Birnenmost, kaltgerührten Preiselbeeren und gerösteten Walnüssen

Besonders wichtig zu erwähnen ist, dass die Zutaten für dieses Gericht zu 90 Prozent aus eigener Herstellung direkt vom Naturgut Köllnitz und aus der nahen Region stammen – frischer geht es kaum. Und natürlich gelten bei der Verarbeitung nicht nur die Regeln „from Nose to Tail” und „von Wurzel bis Blatt“, im Vordergrund steht auch ein achtsamer Umgang mit den Produkten, um beste Qualität und höchsten Geschmack aus jedem einzelnen Lebensmittel herauszukitzeln. Das Rehfleisch vom befreundeten Jäger aus der Region wird schonend geflämmt. So entsteht außen eine wunderbare Kruste mit den charakteristischen Grillaromen, während das Fleisch innen zart und rosa bleibt. Der Rosenkohl vom eigenen Köllnitzer Feld findet in Form von drei verschiedenen Texturen seinen wohlverdienten Platz auf dem Teller. 

Übrigens, die Kreationen der mitwirkenden Brandenburger Köche im Kochstudio werden in einem Kochbuch vereint und vom pro agro e. V. auf der Grünen Woche ausgehändigt. So können die Besucher das Gericht zu Hause einfach nachkochen und sich beim Schlemmen an die Köllnitzer Hofküche erinnern. 

Wem die Probierportion auf der Grünen Woche nicht reicht, der kann sich die kulinarische Landwirtschaft in Köllnitz live ansehen und die kreative Küche von Stefan Ziegenhagen vor Ort kosten. 

Quelle: PM Artprojekt Communication & Event GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − 1 =