Start Nachrichten Eisenhüttenstadt Lebenswege – Zeitzeugengespräche zu gelebter Stadtgeschichte 

Lebenswege – Zeitzeugengespräche zu gelebter Stadtgeschichte 

147
0
Lindenallee Eisenhüttenstadt

Am Dienstag, den 21. Juni 2022 startet ein neues Zeitzeugenprojekt des Stadtteilbüro offis in Zusammenarbeit mit der Seniorenbeauftragten der Stadt Eisenhüttenstadt. 

Um 15:00 Uhr lädt das offis zum Auftakt einer Zeitzeugen-Gesprächsrunde unter dem Titel Lebenswege – gelebte Stadtgeschichte Eisenhüttenstadt ein.

Viele Eisenhüttenstädter sind im Zuge des Aufbaus unserer Planstadt hier hergekommen und können über die Anfänge und die Entwicklung der Stadt berichten. Sie haben Erinnerungen an eine Stadt, die spätere Generationen so nicht mehr erlebten. Und sie gründeten hier ihre Familien, deren Kinder – hier geboren – eine eigene neue Bindung an diese Stadt als ihre Heimat fanden. Was sie vereint ist das Leben in der Planstadt und ein Alltag zwischen Wohnen, Familie, Freizeit und Arbeiten. 

Flyer Offis Eisenhüttenstadt

Die Lebenswege dieser Menschen, ihr Schaffen, ihre Erlebnisse und Erfahrungen sind es, die Eisenhüttenstadt einzigartig machen. Diese Geschichten suchen wir!

Als Kennerin der Historie der Planstadt steht Frau Gabriele Rogge-Haubold an diesem Tag als Gesprächspartnerin zur Verfügung, um gemeinsam Eisenhüttenstädter Lebenswege im Spannungsfeld zwischen dem Ideal der Planstadt und der Realität des Alltags zu beleuchten. 

Interessierte, die sich mit ihren Lebensgeschichten als Zeitzeugen in die zukünftig regelmäßig stattfindenden Gesprächsrunden einbringen möchten, sind herzlich dazu eingeladen! 

Weitere Informationen: 

Stadtteilbüro offis
Alte Poststraße 2
15890 Eisenhüttenstadt
Teil. (03364) 280 840
E-Mail: offis-eisenhuettenstadt@web.de 

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

7 − zwei =