Start Hauptkategorie Veranstaltungen Lesetour zum aktuellen “kursbuch oder-spree”

Lesetour zum aktuellen “kursbuch oder-spree”

535
0

Allein mit dem Verkauf von Lebensmitteln würde sie ihren Laden nicht halten können, weiß Michaela Berend. Vor sechs Jahren hat die gelernte Gastronomin den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und den Quick-Shop in Spreeau übernommen. Dort bietet sie seitdem nicht nur Waren des täglichen Bedarfs an – der Laden ist auch Imbiss, Café und Backshop. Teil ihres eingeschworenen Teams ist Angela Kurzhals. Sie hat den ehemaligen Konsum des Dorfes 1990 als »Spreeauer Einkaufsquelle« zusammen mit einer Mitstreiterin in die Privatwirtschaft überführt.  

Wie schwer es ist, gegen die Konkurrenz der Discounter zu bestehen, und wie schön, wenn man die Zeit hat, mit seinen Kunden noch ein persönliches Wort zu wechseln, davon werden die beiden Frauen am Freitag, 11.  Februar 2022, 19 Uhr, im Rahmen der Lesetour zum  »kursbuch oder-spree« berichten. Dessen aktuelle Ausgabe widmet sich unter dem Titel »vom essen und trinken« unter anderem dem Thema Versorgung im ländlichen Raum – und stellt in diesem Rahmen auch den Quick-Shop in Spreeau vor. Dortselbst wird nun die erste Lesung stattfinden; weitere Themen sind das große Kartoffelbuddeln von Philadelphia und dessen Erfinder Fritz-Walter Peter sowie ein Erfahrungsbericht zum Hausschlachten von Andreas Batke, der für das »kursbuch oder-spree« auch in diesem Jahr wieder seine eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Porträts beigesteuert hat. Eine Auswahl von ihnen wird passend zu Lesung und Gespräch in einer kleinen Wanderausstellung im Quick-Shop präsentiert. 

Foto: Angela Kurzhals (l.) und Michaela Berend vor dem Quick-Shop in Spreeau

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Voranmeldung unter Tel. 03366 35-2706 wird aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten dringend gebeten. Der Zutritt ist nur für vollständig Geimpfte und Genesene mit einem tagesaktuellen negativen Test-Ergebnis möglich sowie Personen mit Auffrischimpfung (Booster-Impfung). Zudem besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Weitere Lesungen aus dem »kursbuch oder-spree« finden im Forsthaus Siehdichum (11.3.,19:30 Uhr, mit Fisch- bzw. Wild-Essen ab 18 Uhr), in der Alten Försterei Briescht (8.4., 19 Uhr) und im Weingut Patke in Pillgram (27.5., 19 Uhr) statt. Vorab wird empfohlen, sich im Internet (museumoderspree.de) oder telefonisch (03366 35-2706) über die aktuellen Zugangs-voraussetzungen zu informieren.

Herausgeber des »kursbuches oder-spree«, das in einer Auflage von 1.500 Exemplaren im Verlag für Berlin-Brandenburg erscheint, sind der Landkreis Oder-Spree und der Förderverein der Burg Beeskow. Finanziert wurde es aus Mitteln der Sparkasse Oder-Spree mithilfe des PS-Lotterie-Sparens und des Landkreises Oder-Spree. Die Lesetour ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2022 »Lebenskunst«. Kulturland Brandenburg 2022 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sowie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg. Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Foto oben: Versorgung im ländlichen Raum ist eines der Themen im neuen »kursbuch oder-spree« – Blick in den Quick-Shop in Spreeau. Fotos: Andreas Batke/kursbuch oder-spree

Quelle: Kultur -und Sportamt des Landkreises Oder-Spree 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn + zwanzig =