Start Hauptkategorie Veranstaltungen Lesung “kursbuch oder-spree“ im Forsthaus Siehdichum

Lesung “kursbuch oder-spree“ im Forsthaus Siehdichum

834
0

Übers Essen und Trinken wird gern gesprochen. Zum Beispiel darüber, was, wie und warum selbst gekocht wird; eine großzügige Küche ist zum Statussymbol geworden. In vielen Restaurants und Kantinen gibt es dagegen Nachwuchsprobleme. Aus gutem Grund fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Brandenburg bessere Arbeitsbedingungen, vor allem armutsfeste Tariflöhne. Wo aber kommen die Fachkräfte von morgen her? 

Kochen für viele will gelernt sein. Das weiß man auch in der »KochHütte« der QualifizierungsCentrum der Wirtschaft GmbH, einer Tochtergesellschaft der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH. Küche und Restaurant sind dort eins, Geräusche und Gerüche gewolltes Beiwerk. Wer dort isst, kann den Köchinnen und Köchen auf die Finger schauen. 

Wie gut das funktioniert, darum wird es am Freitag, 11.  März 2022, 19:30 Uhr, im Forsthaus Siehdichum gehen bei Lesung und Gespräch aus dem »kursbuch oder-spree«, dessen aktuelle Ausgabe unter dem Titel »vom essen und trinken« steht. Erfahren kann man dann auch, vor welche Herausforderungen die Afrikanische Schweinepest den Landkreis stellt, warum ein Wellmitzer Ehepaar Landwirtschaft im Nebenerwerb betreibt und ob der Chef der Schlaubefisch eG den Appetit auf Fisch noch immer nicht verloren hat. Neben den Autor:innen werden an diesem Abend auch die jeweiligen Protagonist:innen zu Gast sein. Umrahmt wird die Veranstaltung zudem von einer kleinen Wanderausstellung mit den eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Porträts von Andreas Batke.

Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung unter Tel. 03366 35-2706 wird aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten dringend gebeten. Passend zur Lesung serviert die Forsthaus-Küche um 18 Uhr Mandelforelle und Wildbraten für jeweils 19,50 €. Anmeldungen dazu werden bis 8. März ebenfalls unter Tel. 03366 35-2706 entgegengenommen. 

Bei dieser Veranstaltung gilt die 3G-Regel: Zutritt haben demnach nur geimpfte, genesene oder getestete Personen, die einen entsprechenden Nachweis erbringen. Zudem besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Die Tragepflicht gilt nicht beim Verzehr von Speisen und Getränken auf einem festen Platz.

Weitere Lesungen aus dem »kursbuch oder-spree« finden in der Alten Försterei Briescht (8.4.,19 Uhr) und im Weingut Patke in Pillgram (27.5., 19 Uhr) statt. Vorab wird empfohlen, sich im Internet (museumoderspree.de) oder telefonisch (03366 35-2706) über die aktuellen Zugangsvoraussetzungen zu informieren.

Herausgeber des »kursbuches oder-spree«, das in einer Auflage von 1.500 Exemplaren im Verlag für Berlin-Brandenburg erscheint, sind der Landkreis Oder-Spree und der Förderverein der Burg Beeskow. Finanziert wurde es aus Mitteln der Sparkasse Oder-Spree mithilfe des PS-Lotterie-Sparens und des Landkreises Oder-Spree. Die Lesetour ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2022 »Lebenskunst«. Kulturland Brandenburg 2022 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sowie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg. Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Foto:
Ausbilder Robert Weichert (v.l.) mit seinen Auszubildenden Adrian Hahs und Sina Winkler in der »KochHütte« in Eisenhüttenstadt Foto: Andreas Batke/kursbuch oder-spree

Quelle: Kultur- und Sportamt des Landkreises Oder-Spree

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vierzehn − 12 =