Start Hauptkategorie Nachrichten Literaturstipendium „Burgschreiber:in zu Beeskow“ – Ausschreibung bis 26.06.2022 

Literaturstipendium „Burgschreiber:in zu Beeskow“ – Ausschreibung bis 26.06.2022 

176
0

Der Landkreis Oder-Spree und die Stadt Beeskow schreiben in diesen Tagen zum 30. Mal das Amt „Burgschreiber:in zu Beeskow“ aus. Vergeben wird es für die Dauer von fünf Monaten (Januar bis Mai 2023). Es ist mit einem Förderstipendium in Höhe von 5.000 Euro sowie freiem Wohn- und Arbeitsraum auf der Burg Beeskow verbunden. 

Das Stipendium ermöglicht dem/r Burgschreiber:in, eigene literarische Vorhaben umzusetzen. Wünschenswert ist die Bereitschaft zum aktiven Austausch zwischen Burgschreiber:in, Stadt und Region. Die Burg unterstützt den/die Burgschreiber:in, eigene Vorstellungen und Ideen für Projekte vor Ort zu verwirklichen, beispielsweise in Form von Lesungen, in Zusammenarbeit mit Schulen und/oder kulturellen Einrichtungen sowie der lokalen Presse. 

Für den/die Amtsinhaber:in besteht für die Dauer des Stipendiums grundsätzlich Residenzpflicht. Der/die Burgschreiber:in verfasst im Laufe der Amtszeit neben eigenen literarischen Vorhaben sogenannte Burgminiaturen, die Teil der Abschlusslesung sind und der Burg für eine mögliche Veröffentlichung zur Verfügung stehen. 

Voraussetzung für die Bewerbung ist die erfolgte Veröffentlichung von mindestens drei selbstständigen Publikationen, die nicht im Eigenverlag bzw. durch Eigenfinanzierung zustande gekommen sind. Die komplette Ausschreibung ist im Internet unter www.burg-beeskow.de einzusehen. Einsendeschluss ist der 26.6.2022 (Maileingang). 

Maë Schwinghammer, aktuelle Burgschreiber:in zu Beeskow, ist noch bis Ende Mai auf der Burg zu Gast und liest am Freitag, 1. April 2022, um 19 Uhr im Konzertsaal aus dem vor wenigen Tagen im Klever-Verlag erschienenen Lyrik-Debüt „Covids Metamorphosen“. 

Am 5. Mai, 19 Uhr, wiederum ist Maë gemeinsam mit dem Jazzpianisten Søren Gundermann im Frankfurter Kleist-Museum sowie am 6. Mai, 19 Uhr, auf der Burg Storkow zu Gast. 

Quelle: Burg Beeskow Foto: Blick ins Burgschreiber:innenzimmer ©Burg Beeskow 

                          

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 5 =