Start Hauptkategorie Nachrichten LOS – Weitere Priorisierung bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung

LOS – Weitere Priorisierung bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung

475
0

Mehr als 3000 neue Fälle einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus werden derzeit binnen einer Woche durch das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat am Mittwoch, dem 2. Februar 2022, mit 1.841,3 erneut einen Höchstwert erreicht. Die Inzidenzwerte bewegen sich seit dem 21. Januar 2022 jenseits der 1000er-Marke und nach Einschätzung des Gesundheitsamtes ist keine rasche Trendumkehr zu erwarten.

Das langanhaltend extrem hohe Niveau der Coronavirus-Infektionen bringt die Kontaktpersonen-Nachverfolgung an Grenzen. Ab sofort werden die Ressourcen daher auf vulnerable Gruppen im Rahmen der Betreuung von Alten- und Pflegeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften konzentriert. Bürger, bei denen eine Infektion mit dem Virus durch PCR-Test nachgewiesen wurde, erhalten vom Gesundheitsamt wie bisher eine schriftliche Mitteilung über den Zeitraum ihrer häuslichen Isolation. Diese beginnt jetzt  im Regelfall mit dem Datum des PCR-Abstrichs. Die Allgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree über die Absonderung und Gesundheitsbeobachtung von Personen, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind, deren enge Kontaktpersonen und Verdachtspersonen wurde entsprechend aktualisiert und wird ab dem 2. Februar 2022 in der neuen Fassung wirksam. Die förmliche Quarantäneanordnung ist bereits mit der Allgemeinverfügung in der Welt, die individuellen Schreiben des Gesundheitsamtes sind Ergänzungen dazu.

Separate Mitteilungen an Kontaktpersonen von Infizierten entfallen

Auch häusliche Kontaktpersonen von Infizierten erhalten künftig keine eigenständige Mitteilung mehr über eine gegebenenfalls erforderliche Quarantäne. Die Information für diesen Personenkreis erfolgt ab sofort direkt über das Absonderungsschreiben des Infizierten. In diesem Schreiben wird zudem erläutert, dass folgende Kontaktpersonen von der Quarantäne ausgenommen sind:

  • Personen mit einer Auffrischimpfung (Boosterimpfung), insgesamt drei Impfungen erforderlich (auch bei jeglicher Kombination mit COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson)),
  • Geimpfte Genesene (Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben),
  • Personen mit einer zweimaligen Impfung, ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung, gilt auch für COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson),
  • Genesene ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.

Infizierte, deren Mobilfunknummer oder E-Mail-Adresse dem Gesundheitsamt vorliegt, erhalten weiterhin den Link zum Online-Modul Climedo, das es ihnen ermöglicht, Basisdaten zum eigenen Fall selbst zu vervollständigen. Die telefonische Kontaktaufnahme des Gesundheitsamtes konzentriert sich nur auf Infizierte, die keinen Zugang zum Online-Modul haben.

Quelle: Pressestelle Landkreis Oder-Spree Foto: pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =