Start Video-Beiträge schon gewusst? Luisenhof gewinnt pro-agro-Marketingpreis für Plus beim Tierwohl

Luisenhof gewinnt pro-agro-Marketingpreis für Plus beim Tierwohl

155
0
(v.l.n.r.) Moderatorin Marie Günther, Gudrun Massen (Luisenhof Milchmanufaktur) und Landwirtschaftsminister Axel Vogel. Quelle: "FÖL e.V." 

Die Luisenhof Milchmanufaktur wurde am ersten Messetag der Internationalen Grünen Woche in Berlin mit dem 2. Platz beim pro-agro-Marketingpreis in der Kategorie Ernährungswirtschaft ausgezeichnet.

Den Preis erhielt das Unternehmen aus Velten im Landkreis Oberhavel für seine frische Bio-Weidemilch aus kuhgebundener Kälberaufzucht. Bei dieser besonders artgerechten Haltungsform wächst das Kalb für mindestens drei Monate im Mutter-Ammen-Herdenverbund auf, trinkt dessen Milch und lernt ein natürliches Verhalten. Im Gegensatz zur gängigen landwirtschaftlichen Praxis, bei der Mutterkuh und Kalb einige Tage nach der Geburt getrennt werden, reduziert die kuhgebundene Kälberaufzucht den Milchertrag des Hofs  dankt es jedoch mit gesunden und vitalen Kälbern und einem großen Plus beim Tierwohl.

Die bio- und Bioland-zertifizierte Milch gibt es als 1-Liter-Packung mit 1,5 % und mit 3,8 % Fettgehalt. Produziert wird sie auf dem eigenen Bio-Betrieb, dem Luisenhof in Wiebendorf/Elbe, und auf Bio-Partnerbetrieben. Der Wiebendorfer Hof und die Molkerei in Velten können im Rahmen von Besichtigungen besucht werden. Im jeweiligen Hofladen gibt es die eigenen Produkte wie Milch, Joghurt, Buttermilch, Butter und Käse von Kuh, Schaf und Ziege und ein Naturkostsortiment.

Der FÖL-Geschäftsführer Michael Wimmer gratuliert dem Luisenhof: Die Auszeichnung des FÖL-Mitgliedsbetriebs zeigt einmal mehr, dass die Bio-Betriebe in der Region für Innovationen stehen. Durch die bestehenden Lieferketten zum regionalen Naturkosthandel macht der Luisenhof erstmalig ein Produkt mit dieser besonderen Qualitätsstufe einer breiten Käuferschaft zugänglich und ist damit ein Vorreiter bei gesellschaftlichen Entwicklungen.

Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und Vermarktungskonzepte lobt pro agro  Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. jedes Jahr den pro agro Marketingpreis  natürlich Brandenburg! aus. Der wird in den drei Kategorien Direktvermarktung, Ernährungswirtschaft und im Land- und Naturtourismus vergeben, Bewerber der ersten beiden Kategorien können gleichzeitig den Edeka-Regionalpreis 2023 gewinnen.

Den diesjährigen Marketingpreis verlieh Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel am 20. Januar 2023 auf der Bühne der Brandenburg-Halle 21a. Bis zum 29. Januar 2023 hat die Internationale Grüne Woche für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Regionales Bio gibt es u.a. an den von der FÖL organisierten Ständen, dort stehen: BioBackHaus GmbH (Stand 152), Brandenburger Bio-Ei GmbH (Stand 153) und Jouis Nour GmbH, Spreewood Distillers GmbH, Peaceful Delicious GmbH, Bio4Friends-Naturfleischerei und Regionalwert AG Berlin-Brandenburg (für jeweils zwei Tage am Stand 154).

Quelle: Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × 3 =