Start Nachrichten Frankfurt/Oder Neuberesinchen und „Klein-Moskau“ – ein Erzählabend

Neuberesinchen und „Klein-Moskau“ – ein Erzählabend

105
0
Symbolbild

Im Rahmen der Brückenbauer-Kampagne der Stadt Frankfurt (Oder) haben in diesem Jahr Einwohnerinnen und Einwohner des Stadtteils Neuberesinchen sowie aus dem Słubicer Stadtteil „Klein-Moskau“ in Interviews aus ihrem Leben erzählt und dabei insbesondere die Auswirkungen der großen historischen und politischen Veränderungen auf ihr eigenes Leben reflektiert.

Zum Abschluss beider Projekte kommen am Samstag, 17. Dezember 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder), Bischofstraße 17 Doppelstädterinnen und Doppelstädter verschiedener Generationen miteinander ins Gespräch.

Im zeitlichen Fokus des Abends stehen die Nachkriegszeit, die Wendejahre 1989/1990 sowie die Herausforderungen der Gegenwart. Das Gespräch wird moderiert von der Frankfurter Projektleiterin Antje Materna sowie vom Leiter des Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrums Sören Bollmann (in Vertretung des Słubicer Projektleiters Roland Semik).

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht und gefördert aus Mitteln des Klein-Projekte-Fonds der Euroregion Pro Europa Viadrina und ist Teil des Programms des „Lebendigen Adventskalenders Frankfurt (Oder)/Słubice 2022“. Kooperationspartner ist das Archiv menschlicher Schicksale im Collegium Polonicum/„My Life – Erzählte Zeitgeschichte e.V.“.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten per E-Mail an kooperationszentrum@frankfurt-oder.de oder telefonisch unter 0335 552-8515. 

Quelle: Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

6 + 15 =