Start Hauptkategorie Nachrichten ODEG muss gesamte Zugflotte vom Typ LINT54 aus dem Fahrgastbetrieb nehmen

ODEG muss gesamte Zugflotte vom Typ LINT54 aus dem Fahrgastbetrieb nehmen

201
Gelenktriebwagen der Firma Stadler ©ODEG

Aufgrund erheblicher Mängel an einem Großteil der acht Neufahrzeuge wird die Ostdeutsche Eisenbahn zur Gewährleistung eines reibungslosen Fahrgastbetriebs diese Züge im Netz Elbe-Spree bis zur Klärung mit dem Fahrzeughersteller aus dem Betrieb nehmen.

Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH gibt bekannt, dass sie sich dazu entschieden hat, die Neufahrzeuge vom Typ LINT54 der Firma Alstom nach nur 8 Wochen Einsatz aus dem Fahrgastbetrieb zu nehmen. Aufgrund wiederholter erheblicher Qualitätsmängel seit Beginn der Einsatzzeit sind diese Fahrzeuge nicht länger tragbar für unsere Fahrgäste und das Fahrpersonal.

Insbesondere auf den Linien der RB33 (Potsdam Hbf – Beelitz Stadt – Jüterbog), RB37 (Berlin-Wannsee – Beelitz Stad) und RB51 (Brandenburg Hbf – Rathenow) kam es in den letzten Wochen zu wiederholten und unvorhersehbaren Ausfällen durch Mängel an den Fahrzeugen.

LINT54 Firma Alstom © ODEG

„Die Einhaltung von Gewährleistungen bei den neuen LINT54-Triebfahrzeugen im Rahmen der Garantie durch Alstom waren aus Sicht der ODEG unzulänglich und nicht zufriedenstellend. Die Sicherheit, der Komfort und die Zufriedenheit unserer Fahrgäste haben für uns höchste Priorität, und daher haben wir uns zu diesem drastischen Schritt entschlossen“, sagt Lars Gehrke, Geschäftsführer der ODEG. „Wir arbeiten an einem schnellen Ersatzkonzept. Plan ist, die bekannten Fahrzeuge vom Typ GTW, die vorher die RB33 und RB51 bedient haben, zurückzuführen, um den Betrieb schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können. Parallel wurde uns am heutigen Tage die volle Unterstützung seitens der Verantwortlichen von Alstom zur schnellstmöglichen Wiederinbetriebnahme der LINT54 zugesichert.“

Wir bedauern daher die auftretenden Ausfälle in den kommenden Tagen aufgrund dieser außergewöhnlichen Situation und entschuldigen uns bei unseren Fahrgästen für die entstehenden Unannehmlichkeiten. Es erfolgt eine enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Aufgabenträger VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH und dem verantwortlichen Hersteller Alstom.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt unter www.odeg.de. Hier finden Sie unsere Reiseauskunft sowie alle Infos zu Störungsmeldungen und Fahrplanabweichungen.

Bei Kundenanliegen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular auf unserer Website an den Kundendialog: https://www.odeg.de/kontakt/kontaktformulare

Unsere Kunden-Hotline erreichen Sie unter: 030 514 88 88 88

Quelle:  ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

10 + dreizehn =