Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 01. Februar 2022

Polizeinachrichten vom 01. Februar 2022

547
0

Eisenhüttenstadt – Vier Gartenlauben aufgebrochen

In der Kleingartenanlage an der Unterschleuse brachen unbekannte Täter zwischen dem 29. Januar und dem 31. Januar vier Gartenlauben auf. Sie stahlen Werkzeuge und Brennholz. Die Schäden summierten sich auf ca. 550 Euro.

Frankfurt (Oder) – Fiat Ducato verschwunden

Vom Parkplatz Langer Grund verschwand am 31. Januar zwischen 7 Uhr und 23 Uhr ein weißer Fiat Ducato. Der Schaden liegt bei 12.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein. 

Fürstenwalde – Container aufgebrochen

In der Nacht zum 1. Februar brachen unbekannte Täter vier Container unterschiedlicher Firmen auf. Es fehlen Werkzeuge. Derzeit ist noch nicht bei allen Firmen geklärt, welche Gegenstände fehlen. Derzeit liegt der Schaden bei geschätzten 400 Euro.

Fürstenwalde – Beleidigt worden

Am Montagabend war eine Reinigungskraft in der Reinheimer Straße mit dem Säubern von Fensterscheiben beschäftigt. Es liefen mehrere Jugendliche vorbei, die an die Scheiben spuckten und die Frau aus Afghanistan beleidigten. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und ermittelt nun die Identitäten der Jugendlichen.

Fürstenwalde – Bei Unfall leicht verletzt

Wegen eines Vorfahrtsfehlers stießen am Montagnachmittag eine Radfahrerin und ein PKW Renault in der Schlossstraße/ Wassergabe zusammen. Die Radfahrerin wurde dabei leicht verletzt. Die 57- Jährige will sich selbständig bei einem Arzt vorstellen. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.

Mittenwalde – Heckscheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen am 31. Januar zwischen 9.40 und 10.40 Uhr die Heckscheibe an einem VW Crafter ein. Dann stahlen sie die Werkzeuge. Das Fahrzeug stand in der Straße Blankensee. Der Schaden beträgt ca. 7.500 Euro.

Schwedt – Hakenkreuz im Hausflur

Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Straße am Stadtpark befand sich am Morgen des 1. Februar ein Hakenkreuz. Es war mit einem schwarzen Stift neben den Briefkästen aufgebracht. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro.

Rüdnitz – Diesel abgezapft

Am 1. Februar, gegen 4:30 Uhr bemerkte der Fahrer eines LKW, dass unbekannte Täter Diesel aus dem Tank abgezapft hatten. Das Fahrzeug stand in der Nacht zum 1. Februar im Ortsteil Albertshof in der Schulstraße. Dorthin musste auch die Feuerwehr bestellt werden, weil die Täter unsauber gearbeitet hatten und Diesel ins Erdreich eingedrungen war. Der Schaden liegt bei 800 Euro.

Klosterfelde – Diebe auf einer Baustelle

Am vergangenen Wochenende suchten vermeintliche Diebe eine Baustelle in der Mühlenstraße heim. Sie trennten die Zuleitungen zu Baukranen und entwendeten diese. Außerdem versuchten sie, einen Baucontainer gewaltsam zu öffnen. Von einem Stromkasten fehlte das Vorhängeschloss. Der Schaden liegt bei 10.000 Euro.

Groß Schönebeck – Rasentraktor fehlte

Zwischen dem 30. Januar, 16 Uhr und dem 31. Januar, 14 Uhr verschwand von einem Grundstück in der Prenzlauer Straße ein Rasentraktor, der unter einem Schleppdach stand. Der Schaden beträgt geschätzte 500 Euro.

Eberswalde – Widerstand geleistet

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Montagabend in der Eisenbahnstraße, nachdem ein Mann den Notruf der Polizei mehrfach gewählt hatte. Er drohte damit, sich umbringen zu wollen. Die Polizei suchte den Mann zuhause auf. Doch der 25- Jährige trat sehr aggressiv den Beamten gegenüber auf und befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand. Der 25- Jährige leistete beim Anlegen von Handfesseln Widerstand, wobei ein Polizist verletzt wurde. Ein Rettungswagen kam zum Einsatz. Der junge Mann befindet sich derzeit in einem Krankenhaus. Anzeigen wegen Notrufmissbrauchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen.

Dahlwitz-Hoppegarten – Fahrzeugdiebstahl misslang

Am vergangenen Wochenende versuchten unbekannte Täter einen Renault Master aufzuhebeln. Der Kleintransporter stand in der Karl- Weiss- Straße und wies am Montag einen Schaden von ca. 1.000 Euro auf.

Dahlwitz-Hoppegarten – Diebe auf Gewerbegrundstück

Auf einem Gewerbegrundstück in der Karl-Weiss-Straße brachen am vergangenen Wochenende unbekannte Täter zwei Baucontainer von unterschiedlichen Firmen auf. Aus einem fehlten Elektrowerkzeuge und Bauscheinwerfer. Aus dem anderen fehlte ein Zimmermannshammer. Der Gesamtschaden summiert sich auf ca. 1.700 Euro.

Neuenhagen b. Berlin – Dieseldiebe im Gewerbegebiet

Am letzten Wochenende brachen unbekannte Täter an einer Sattelzugmaschine IVECO das Schloss am Tankdeckel auf und zapften ungefähr 500 Liter Diesel ab. An einer Sattelzugmaschine MAN scheiterten sie bereits am Tankdeckel, welcher beschädigt wurde. Die Fahrzeuge standen in der Straße Am Wall. Der Schaden beträgt ungefähr 950 Euro.

Altlandsberg – Einbruch in Büro

In der Nacht zum 31. Januar brachen unbekannte Täter in ein Büro An der Mühle ein. Sie stahlen eine Geldzählmaschine. Der Schaden beträgt ca. 400 Euro.

Bad Freienwalde – In Gewahrsam genommen

Zeugen beobachteten, wie ein Mann am 31. Januar, gegen 22:40 Uhr in der Königstraße eine Fensterscheibe beschädigte. Sie riefen die Polizei. Der betrunkene Mann (1,6 Promille) hatte offenbar mit einem Fahrradschloss zwei Löcher in eine Fensterscheibe geschlagen. Zur Motivation gab der 35- Jährige an, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden will. Stattdessen konnte er in der Gewahrsamszelle seinen Rausch ausschlafen. Er erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und eine Kostenrechnung für die von ihm verunreinigte Gewahrsamszelle.

Neurüdnitz – Bauzaun gestohlen

Von Mitte Januar bis zum 1. Februar stahlen unbekannte Täter ca. 50 Bauzaunfelder. Diese waren zum Teil noch aufgebaut an der Baustelle der Europabrücke oder standen auf einem Container. Der Schaden beträgt ungefähr 3.500 Euro.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 + 6 =