Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 02.Dezember 2021

Polizeinachrichten vom 02.Dezember 2021

611
0

Eisenhüttenstadt – Bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 01.12.2021, gegen 13:20 Uhr, wurden Polizisten in die Frankfurter Straße gerufen. Auf Höhe einer Sparkasse war kurz zuvor ein 85 Jahre alter Mann mit seinem VW Tiguan von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen stieß in weiterer Folge gegen einen Peugeot Boxer, der auf einer Parkfläche stand. Dessen Fahrer befand sich gerade an der Ladefläche und wurde durch den Aufprall zu Boden gestoßen. Dabei erlitt der 22-Jährige eine Kopfverletzung, die im Eisenhüttenstädter Krankenhaus behandelt werden musste. Der Fahrer des VW Tiguan kam mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 25.500 Euro angegeben. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) zur genauen Unfallursache.

BAB 12/ Bereich Frankfurt (Oder) – Diebesbande gestellt worden

Am 01.12.2021, gegen 14:30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie drei Männer und eine Frau einen Discounter in Petershagen/Eggersdorf (Landkreis Märkisch-Oderland) verließen und sich zu einem VW Golf mit polnischem Kennzeichen begaben. Dann holten die Personen diverse Gegenstände aus ihren Jacken hervor und verstauten alles in dem Fahrzeug. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Quartett um Diebe, die Waren im Wert von rund 500 Euro mitgehen lassen hatten. Werkzeuge, Kosmetika sowie Lebensmittel und Kaffee fanden so ihren Weg in den Innenraum des VW Golf. Anschließend verließen die Langfinger mit ihrem Diebesgut den Parkplatz. Der Zeuge handelte rasch und gab der Polizei wertvolle Hinweise auf die Täter.

In Zusammenarbeit von Landes- und Bundespolizei konnte das Auto schließlich auf der BAB 12, kurz vor der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) West, gestellt werden. Tatsächlich fanden sich im Wagen nicht nur die vier beschriebenen belarussische Staatsbürger im Alter von 23, 30, 35 und 44 Jahren, sondern auch die Gegenstände, die eigentlich in den Discounter in Petershagen/Eggersdorf gehörten. Das Quartett ist vorläufig festgenommen. Wie es mit ihnen weitergeht, entscheidet nun die zuständige Justiz.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem Zeugen, dessen umsichtiges Handeln zur Feststellung der Diebesbande führte!

Frankfurt (Oder) – Unfallfahrzeug erwies sich als gestohlen

Am frühen Morgen des 02.12.2021 meldete sich ein aufmerksamer Bürger bei der Polizei und teilte mit, dass in der Ortslage Markendorf, im Kreuzungsbereich B87/B112, ein Audi stehen würde. Das Fahrzeug war zuvor wohl gegen ein Verkehrszeichen geprallt, welches nun im Gleisbett der Straßenbahn läge.

Tatsächlich fanden die Beamten den Audi verlassen vor. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Wagen in Dessau gestohlen wurde und der rechtmäßige Besitzer das Ganze noch nicht einmal bemerkt hatte. Eine Nahbereichsfahndung brachte keine Hinweise auf den Fahrer. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) in der Sache.

Frankfurt (Oder) – In Scheibe eines Geschäfts gefahren

Am 02.12.2021, gegen 09:55 Uhr, wurden Polizisten zum Südringscenter gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache war dort eine 81 Jahre alte Frau mit ihrem Ford Fiesta gegen die Schaufensterscheibe einer Bäckerei geprallt. Dadurch wurde eine 78 Jahre alte Kundin des Ladens verletzt. Die Fahrerin des Unfallautos blieb nach ersten Erkenntnissen hingegen unverletzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Beeskow – Fiat Ducato verschwunden

Wie der Polizei am Morgen des 02.12.2021 angezeigt wurde, ist von dessen Abstellplatz in der Rouanetstraße ein Fiat Ducato im Wert von rund 8.000 Euro verschwunden. Nach dem Firmenfahrzeug, welches mit Werkzeug beladen war,  wird nun gefahndet.

Prenzlau – Ermittlungen folgen

Am Nachmittag des 01.12.2021 bemerkten Polizisten mehrere Personen, die sich auf dem Marktberg versammelt hatten, um offensichtlich gegen die wegen der derzeitigen Pandemie vorgenommene Impfkampagne zu protestieren. Eine Versammlungsanmeldung lag nicht vor. Ob die dort Anwesenden auch etwas mit den Infozetteln zum selben Thema zu tun hatten, die sich an Hauswänden und Fenstern fanden, wird nun zu ergründen sein. Es wird wegen illegalen Plakatierens sowie Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt.

Schwedt/Oder – Drogen sichergestellt

Am späten Abend des 01.12.2021 besahen sich Polizisten einen Mann einmal etwas näher, der ihnen am Flinkenberg ins Auge gestochen war. Tatsächlich hatte der 27-Jährige mutmaßliche Drogen bei sich. Er musste das Ganze herausgeben und erhielt eine Anzeige.

Angermünde – Unter Alkoholeinfluss gefahren

Am späten Abend des 01.12.2021 zogen Polizisten in der Georg-Wolff-Straße einen Opel Astra aus dem Verkehr. Dessen 40-jähriger Fahrer verströmte Alkoholgeruch. Ein Testgerät bestätigte diese Wahrnehmung dann auch. Immerhin tauchte ein Ergebnis von 1,78 Promille auf dem Display auf. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und im Angermünder Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Außerdem erhielt er eine Anzeige. 

Eberswalde – Verdacht der Urkundenfälschung

Am frühen Morgen des 02.12.2021 hielten Polizisten in der Heegermühler Straße einen VW Crafter zu einer Kontrolle an. Hinter dem Lenkrad des Transporters saß ein afghanischer Staatsangehöriger, der einen polnischen Führerschein vorlegte. Dieses Dokument wies jedoch Fälschungsmerkmale auf. Außerdem hatte der 45-Jährige nie in Polen gelebt. Er musste den Führerschein herausgeben und erhielt eine Anzeige. Die Vorwürfe lauten auf Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. 

Eberswalde – Essen auf Herd führte zum Feuerwehreinsatz

Am 01.12.2021, gegen 16:05 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Friedrich-Engels-Straße gerufen. Brandgeruch im Treppenbereich eines Mehrfamilienhauses hatte Anwohner zum Telefon greifen lassen. Wie sich herausstellte, kam der Geruch aus einer der Wohnungen. Deren 76-jähriger Mieter hatte Essen auf dem Herd stehen lassen, woraufhin der Topf zu qualmen begann. Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich um den Fall, mussten aber keine Verletzten versorgen. Über das angebrachte Essen hinaus entstand auch kein größerer Schaden.

Finowfurt – In Schlangenlinien gefahren…

Am Nachmittag des 01.12.2021 meldete sich eine Zeugin bei der Polizei und teilte mit, dass sie auf der Marienwerder Straße unterwegs sei und vor ihr ein Opel Astra in extremen Schlangenlinien fahren würde. Die so alarmierten Polizisten konnten das Fahrzeug auf der BAB 11 bei Wandlitz entdecken und am Parkplatz Probstheide letztlich auch anhalten. Wie sich herausstellte, hatte der 50-jährige Fahrer einen Atemalkoholwert von 3,03 Promille aufzuweisen. Er musste seinen Führerschein abgeben und im Krankenhaus Bernau eine Blutprobe lassen. Außerdem stellten die Beamten die Schlüssel des Wagens sicher. Die Polizei bedankt sich bei der umsichtigen Zeugin, deren rasches Eingreifen womöglich Schlimmeres zu verhindern half!

Bernau b. Berlin – Fahrrad gestohlen

Wie der Polizei in der Mittagszeit des 01.12.2021 angezeigt wurde, haben Diebe aus einem Fahrradständer in der Lenastraße eines der dort abgestellten Räder gestohlen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, wer sich da betätigte  

Petershagen/Eggersdorf – Diebesbande kam bis kurz vor Frankfurt (Oder)

Am 01.12.2021, gegen 14:30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie drei Männer und eine Frau einen Discounter in Petershagen/Eggersdorf verließen und sich zu einem VW Golf mit polnischem Kennzeichen begaben. Dann holten die Personen diverse Gegenstände aus ihren Jacken hervor und verstauten alles in dem Fahrzeug. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Quartett um Diebe, die Waren im Wert von rund 500 Euro mitgehen lassen hatten. Werkzeuge, Kosmetika sowie Lebensmittel und Kaffee fanden so ihren Weg in den Innenraum des VW Golf. Anschließend verließen die Langfinger mit ihrem Diebesgut den Parkplatz. Der Zeuge handelte rasch und gab der Polizei wertvolle Hinweise auf die Täter.

In Zusammenarbeit von Landes- und Bundespolizei konnte das Auto schließlich auf der BAB 12, kurz vor der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) West, gestellt werden. Tatsächlich fanden sich im Wagen nicht nur die vier beschriebenen belarussische Staatsbürger im Alter von 23, 30, 35 und 44 Jahren, sondern auch die Gegenstände, die eigentlich in den Discounter in Petershagen/Eggersdorf gehörten. Das Quartett ist vorläufig festgenommen. Wie es mit ihnen weitergeht, entscheidet nun die zuständige Justiz. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem Zeugen, dessen umsichtiges Handeln zur Feststellung der Diebesbande führte!

Strausberg – Diebe auf Gewerbegrundstücken

In der Nacht zum 1. Dezember brachen unbekannte Täter eine Garagentür auf einem Firmengrundstück in der Kastanienallee auf. Sie stahlen einen PKW-Schlüssel, ein Schlüsselbund und einen Elektromotor. Der Schaden liegt bei 400 Euro.

Ein Nachbargrundstück wurde ebenfalls von Dieben heimgesucht. Auf dem Firmengrundstück befinden sich mehrere Schuppen und Garagen. Die Türen von zwei Garagen und zwei Geräteschuppen waren am Morgen des 1. Dezember aufgehebelt. Es fehlten zwei Laubbläser, eine Kettensäge, eine Akkubohrmaschine sowie eine Kiste mit Bohrmaschinen verschiedener Hersteller. Außerdem brachen die unbekannten Täter ein Bürogebäude und sechs Bürotüren auf. Dort stahlen sie nach ersten Erkenntnissen ein Handy der Marke Samsung. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.

Strausberg – Kinderwagen gestohlen

Am 1. Dezember erhielt die Polizei Kenntnis von Diebstählen in einem Mehrfamilienhaus in der Großen Straße. Unbekannte Täter stahlen am 30. November zwischen 16 und 20 Uhr einen Kinderwagen, der im Hausflur stand. Auch ein Kellerverschlag im Haus war aufgebrochen. Daraus fehlten Wein und weinhaltige Getränke. Der Schaden aus beiden Diebstählen summiert sich auf ungefähr 850 Euro.

Fredersdorf-Vogelsdorf – Haft entgangen

Am 1. Dezember bemerkte eine Anwohnerin in der Seestraße, wie ein unbekannter Mann von einem parkenden VW Passat wegrannte. Sie informierte die Polizei. Diese stellte dann fest, dass an dem VW zwei Reifen zerstochen waren. Der Besitzer des Fahrzeugs fand sich ein und bei der Kontrolle seiner Person stellte sich heraus, dass für ihn ein Haftbefehl vorlag. Doch der 45- Jährige konnte die offene Forderung begleichen und blieb von der Festnahme verschont. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

 Fredersdorf-Nord – Katalysator demontiert

Unbekannte Täter demontierten und stahlen einen Katalysator aus einem Renault Master. Das Firmenfahrzeug stand zwischen dem 1. Dezember, 17 Uhr und dem 2. Dezember, 7 Uhr in der Parkstraße.

Rüdersdorf – Diesel abgezapft

Auf einer Baustelle in der Karl-Liebknecht-Straße/Ecke Woltersdorfer Straße zapften unbekannte Täter in der Nacht zum 1. Dezember ungefähr 100 Liter Diesel aus dem Tank eines Radladers ab. Aus einem Bagger stahlen die Unbekannten einen Kanister, der mit zehn Litern Ad Blue gefüllt war. Damit noch nicht genug versuchten die Täter auch einen LKW zu öffnen. Sie hinterließen der Firma einen Schaden von ca. 300 Euro.

BAB 10, AS Marzahn – Flucht vor der Polizei lohnt nicht

Zwischen den Anschlussstellen Berlin Marzahn und Berlin Hellersdorf stand am 1. Dezember, gegen 23:30 Uhr ein PKW Mercedes auf dem Standstreifen. Autobahnpolizisten klopften an die Scheibe des Fahrers, doch der startete den PKW und raste in Richtung Süden davon. Doch an der Anschlussstelle Hellersdorf konnte der PKW gestoppt und der Fahrer kontrolliert werden. So ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,3 Promille, was die Abgabe des Führerscheins nach sich zog. Zudem wurde der 69-jährige Fahrer zu einer Blutprobe ins Krankenhaus Rüdersdorf begleitet. Mit einer Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt in der Tasche musste der Mann sich nun um seine Fahrt nachhause kümmern.

Küstrin-Kietz – Gestohlenen Fiat Ducato sichergestellt

Am 1. Dezember, gegen 18 Uhr, stellte die GOF (Gemeinsame Operative Fahndung- bestehend aus Bundes- und Landespolizei) an der B1 einen Fiat Ducato fest, an welchem sich falsche Kennzeichen befanden. Die Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass es Ende November in Hamburg gestohlen worden war. Der 27- jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: PD Ost

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 − dreizehn =