Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 02. Dezember 2022

Polizeinachrichten vom 02. Dezember 2022

199
0

Frankfurt (Oder) – Wem wurde dieses Fahrrad gestohlen?

Im November kontrollierten Polizisten im Bereich Uferstraße/Hinter der Universität einen Mann, der mit einem „Frosch Rad“ unterwegs gewesen war. An dem schwarzen Fahrrad war eine Tasche angebracht. Zudem hatte der Kontrollierte auch einen Fahrradcomputer BOSCH BUI 255 bei sich.

Zum Erwerb des Ganzen machte der bereits hinlänglich mit Eigentumsdelikten bekannt gewordene 49-Jährige widersprüchliche Angaben. Noch ist ein möglicher Geschädigter aber nicht bekannt gemacht worden.

Deshalb bittet die Polizei darum, sich die angefügten Fotos einmal genauer zu betrachten! Wem ist ein derartiges Fahrrad gestohlen worden? Wo wird der beschriebene Fahrradcomputer vermisst?

Melden Sie sich bitte unter 03361-5680 bei der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) oder während der Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 0335-561-1150 gleich direkt bei den Ermittlern in Frankfurt (Oder). Legen Sie dann entsprechende Eigentumsnachweise vor. Dies können Kaufbelege oder bspw. der Fahrradpass sein.

Frankfurt (Oder) – Angeblicher Gewinn

Am 01.12.2022 klingelte bei einer Rentnerin das Telefon. Am Apparat war eine Frau, die ihr einredete, dass bei einem Gewinnspiel für sie eine Summe von 26.000 Euro herausgekommen sei. Nun müsse sie nur noch die Bearbeitungsgebühren von 1.000 Euro bezahlen und schon gehöre das Geld ihr. Und am besten wäre es, das Ganze über den Kauf von GooglePlay-Karten abzuwickeln. Sie bräuchte dann auch bloß deren Codes telefonisch durchzugeben…

Tatsächlich brachte die Ganovin (und um nichts anderes hatte es sich gehandelt) ihre Gesprächspartnerin dazu, einen entsprechenden Händler aufzusuchen. Der erwies sich jedoch über derartige Betrugsmaschen informiert und warnte seine Kundin davor, sich derart das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen. So kam es dank seines Einschreitens zu keinem bösen Erwachen. Wer ähnliche Geschichten aufgetischt bekommt, möge sich daran ein Beispiel nehmen!

Frankfurt (Oder) – Einkaufsmarkt von Einbrechern heimgesucht worden

Am 01.12.2022 wandten sich Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Karl-Marx-Straße an die Polizei, nachdem sie mitbekommen hatten, dass nachts zuvor Einbrecher in die Räumlichkeiten gelangt waren. Die Täter taten sich dann überall um und nahmen nach ersten Erkenntnissen vorgefundenes Bargeld mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Frankfurt (Oder) – Aus dem Verkehr gezogen

Am Abend des 01.12.2022 hielten Polizisten in der Konrad-Wachsmann-Straße einen PKW Renault zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer verströmte Alkoholgeruch, was ein Test mit 1,79 Promille dann nur noch unterstrich. Der 40-Jährige konnte auch keine Fahrerlaubnis sein Eigen nennen. Das Ganze hat für ihn nun juristische Konsequenzen.

Fürstenwalde/Spree – Elektrofahrräder gestohlen

Am frühen Morgen des 02.12.2022 wurden Polizisten in die Fidusallee gerufen. Dort waren noch Unbekannte in einen Schuppen eingebrochen und hatten sich zweier Elektrofahrräder bemächtigt. Sie hinterließen so einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall.

BAB 12/Spreeau – Verkehrsunfall forderte Verletzte

Am 02.12.2022, gegen 05:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Im Bereich des Autobahndreiecks Spreeau waren vier Fahrzeuge daran beteiligt gewesen und sind vier Personen verletzt worden. Bei ihnen handelte es sich um Frauen im Alter von 51, 48 (zweimal gleichaltrig) und 29 Jahren. Während ein Fiat Talento sowie ein SEAT Leon weiterfahren konnten, mussten ein VW Passat und ein Audi A6 abgeschleppt werden. Bis ca. 06:30 Uhr blieb die Richtungsfahrbahn Berlin voll gesperrt. Anschließend konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Gegen 10:15 Uhr war die Strecke dann wieder gänzlich befahrbar.

Gerswalde – Granitpfeiler von Friedhof gestohlen

Wie der Polizei am 01.12.2022 angezeigt wurde, haben sich noch Unbekannte auf einem Friedhof in der Buchholzer Straße umgetan. Sie stahlen von zwei nicht mehr aktiven Grabstellen insgesamt zwölf Granitpfeiler, die als historisch wertvoll eingeschätzt waren. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer die Täter gewesen sind und wo das Diebesgut verblieben ist.

Angermünde – Aggressiv geworden

Am Abend des 01.12.2022 belästigte ein Mann Besucher einer Veranstaltung am Marktplatz. Der 40-Jährige brüllte lautstark umher und stieß dabei auf eine Gruppe von drei jungen Männern. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung fing er an, einen der drei Herren handgreiflich anzugehen. Zwar konnte sich der 19-Jährigen dem Ganzen entziehen, doch erst alarmierte Polizisten brachten die Beteiligten wirklich auseinander.

Da der Wütende sich immer noch nicht beruhigen wollte, verbrachte der bereits hinlänglich bekannte Uckermärker die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Dort konnte er seinen Rausch ausschlafen. Immerhin hatte ein entsprechender Test den Wert von 1,24 Promille erbracht. Zudem wird gegen ihn nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Grünow – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Am Vormittag des 02.12.2022 bemerkten Polizisten auf der L25, zwischen der BAB 20 und Drense, einen Autofahrer, der doch ihr Interesse erregte. Sie hielten den Wagen an und besahen sich den 22-Jährigen einmal etwas näher. Offensichtlich hatte er sich nicht gänzlich nüchtern hinter das Steuer gesetzt. Ein Drogenvortest erhärtete diesen Eindruck nur noch. Er musste eine Blutprobe lassen und durfte anschließend auch nicht mehr weiterfahren.

Ahrensfelde – Einbruchsdiebstahl

In der Nacht zum 01.12.2022 sind noch Unbekannte in Geschäfte im Kaufpark Eiche eingedrungen. Betroffen davon waren drei Bekleidungsläden, aus deren Räumlichkeiten Waren und vorgefundenes Bargeld verschwand. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer die Täter gewesen sind und wo das Diebesgut geblieben ist.

Wandlitz – Da kam Einiges zusammen

Am späten Abend des 01.12.2022 wurden Polizisten in die Straße zum See im Ortsteil Schönwalde gerufen.

Dort hatte sich ein Mann widerrechtlich Zugang zu mehreren Grundstücken verschafft und dabei Hauseingangstüren beschädigt. Als einer der Bewohner ihn dann stellte, bedrohte er ihn mit einem Messer. Ein weiterer Anwohner kam dem Bedrohten zu Hilfe und so konnte man sich gemeinsam der Situation entziehen.

Die hinzueilenden Polizisten identifizierten den Delinquenten als bereits bekannten 37-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 1,22 Promille aufweisen konnte. Er musste das Messer und auch einen Schlagring herausgeben und verbrachte die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Dort konnte der Mann seinen Rausch dann ausschlafen. Trotzdem wird gegen ihn nun ermittelt.

Hohenwutzen – Nun in Haft

Der am 30.11.2022 festgenommene mutmaßliche Fahrzeugdieb sitzt nun in Haft. Der 37-Jährige hatte einen in Berlin gestohlenen VW Sharan gefahren und war am Mittwochnachmittag der Polizei ins Netz gegangen. Der bis dato noch nicht aufgefallene Delinquent wurde dann am 01.12.2022 am zuständigen Amtsgericht Bad Freienwalde vorgeführt. Ein Richter erließ Untersuchungshaft und ordnete die Verbringung in eine Justizvollzugsanstalt an. Dort ist der Mann mittlerweile auch angekommen.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 01.12.2022:

Hohenwutzen – Vorläufig festgenommen

Polizeibeamte der GOF (Gemeinsame Operative Fahndung – bestehend aus Bundes-und Landespolizei) hielten am Mittwochnachmittag an der B158 zwischen Altglietzen und Hohenwutzen einen VW Sharan zur Kontrolle an. Die Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass nicht die Originalkennzeichen angebracht waren. Sie lagen im Innenraum. Der VW galt seit dem 21. November als gestohlen. Im Zündschloss steckte auch nicht der Originalschlüssel. Der 37-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. Die Ermittlungen zur Hehlerei sind noch nicht abgeschlossen.

Bad Freienwalde – In Gewahrsam genommen

Am frühen Morgen des 02.12.2022 ertappten Polizisten einen Mann, der gerade dabei war, in ein Wohnhaus in der Alten Kanalstraße einzusteigen. Die Beamten brachten den 34-Jährigen zu Boden und nahmen ihn in Gewahrsam. Der bereits hinlänglich bekannte Delinquent wird sich nun für sein Handeln erneut zu verantworten haben.

Vogelsdorf und Dahlwitz-Hoppegarten – In Einfamilienhäuser eingebrochen

Im Verlauf des Vormittages des 01.12.2022 drangen noch Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Spreestraße in Vogelsdorf ein. Dort durchsuchten sie dann das gesamte Mobiliar. Ob ihnen dabei auch etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht ersichtlich gewesen. Trotzdem hinterließen die Täter bereits so einen Sachschaden von geschätzten 500 Euro.

Dies gilt auch für die Besitzer eines Einfamilienhauses in der Buchenstraße in Dahlwitz-Hoppegarten. Hier wurde ebenfalls das Mobiliar durchwühlt, nach ersten Erkenntnissen aber nichts gestohlen. Und auch hier beläuft sich der Sachschaden auf eine Summe von rund 500 Euro.

Seelow – Genau hingeschaut

Am Nachmittag des 01.12.2022 entdeckten Polizisten während ihrer Streife in der Straße der Jugend einen PKW BMW, in dem augenscheinlich zwei Jugendliche saßen. Als die Uniformierten an das Auto herantraten, sahen sie, dass man sich schnell eines sog. „Joints“ entledigte, der kurzerhand aus dem Fenster geworfen wurde. Neben den beiden Herren im Alter von 17 und 20 Jahren fanden sich im Inneren des Fahrzeuges ein Cliptütchen mit mutmaßlichen Drogen sowie Zubehör zum Konsum des Ganzen. Die Delinquenten mussten alles herausgeben und erhielten eine Anzeige.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 + 6 =