Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 03. August 2022

Polizeinachrichten vom 03. August 2022

167
0

Eisenhüttenstadt – Ladendieb wurde auch noch gewalttätig

Am Abend des 02.08.2022 beobachtete ein Ladendetektiv, wie ein junger Mann sich zwei Armbanduhren aus den Auslagen eines Einkaufsmarktes Am Wiesengrund nahm und damit dann fliehen wollte. Doch konnte der Detektiv dies verhindern, musste sich zuvor jedoch körperlicher Attacken des 20-jährigen Delinquenten erwehren. Jetzt wird gegen den Langfinger wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Eisenhüttenstadt – Vereinshaus von Dieben heimgesucht

Wie der Polizei am 02.08.2022 angezeigt wurde, sind Einbrecher in das Vereinshaus einer Kleingartenanlage in Fürstenberg gelangt. Von dort nahmen sie diverses Zubehör für Rasenmäher sowie einen Kasten Bier und Klettergeschirr mit sich. Dem Verein entstand so ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall.

Frankfurt (Oder) – In Gewahrsam genommen

Am frühen Morgen des 03.08.2022 wurden Polizisten in die Leipziger Straße gerufen. Zuvor war es nach ersten Angaben zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, wodurch ein 21-Jähriger leichte Verletzungen erlitt. Nur diesen Mann fanden die Beamten noch vor. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,34 Promille aufzuweisen. Da der junge Mann anfing die Polizisten zu beleidigen und plötzlich auch noch einen Stuhl auf die Fahrbahn der Leipziger Straße warf, durfte er seinen Rausch im Gewahrsam der Polizei ausschlafen. Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr wird trotzdem geahndet.

Frankfurt (Oder) – Leerstehendes Objekt brannte

Am 03.08.2022, gegen 03:00 Uhr, wurden Polizisten in die Fürstenwalder Straße gerufen. Dort brannte zu dieser Zeit ein leerstehendes Gebäude. Dabei handelte es sich um die ehemalige Gaststätte „Stadtwappen“. Nach ersten Erkenntnissen ist niemand verletzt worden. Für die Löscharbeiten musste die Straße voll gesperrt werden. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt.

BAB 12 – LKW zusammengestoßen

Am 03.08.2022, gegen 09:05 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Zwischen den Anschlussstellen Frankfurt (Oder)/Mitte und Frankfurt (Oder)/West waren ein MAN mit Anhänger sowie ein Sattelzug DAF daran beteiligt gewesen. Der 71-jährige Fahrer des MAN erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in das Klinikum nach Markendorf gebracht werden. Der 35 Jahre alte Fahrer des DAF blieb hingegen unverletzt. Sein Beifahrer kam mit leichteren Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 100.000 Euro angegeben. Nach kurzzeitiger Vollsperrung ist der Verkehr anschließend über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet worden. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt.

Schöneiche b. Berlin – Mülltonnen brannten

In den Abendstunden des 02.08.2022 fingen zwei Mülltonnen Feuer, die in der Otto-Lilienthal-Straße aufgestellt gewesen waren. Durch die Flammen wurde auch die Außenwand einer angrenzenden Lagerhalle in Mitleidenschaft gezogen. So summiert sich der Gesamtschaden auf eine Höhe von rund 7.000 Euro. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt.

BAB 10/Dreieck Spreeau – Das Wohnmobil erwies sich als gestohlen

Weil seine Fahrweise doch recht auffallend war, beschlossen Bundespolizisten am Vormittag des 02.08.2022, den Fahrer eines Wohnmobils einmal etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Die Autobahnpolizei der Direktion Ost beteiligte sich dann an der Kontrolle, die im Bereich des Dreieckes Spreeau erfolgte. Dabei stellte sich nicht nur heraus, dass die Kennzeichen gar nicht an das Fahrzeug gehörten. Das ganze Wohnmobil war analog der Kennzeichen in Hamburg gestohlen worden. Zudem besaß der 29-jährige Mann, der am Steuer gesessen hatte, nicht einmal eine Fahrerlaubnis und stand auch noch unter Drogeneinfluss. Er ist vorläufig festgenommen und wird sich nun zu erklären haben.

BAB 12/Biegener Hellen – Gestohlenes Wohnmobil aus dem Verkehr gezogen

Bundespolizisten zogen am frühen Morgen des 03.08.2022 ein Wohnmobil aus dem Verkehr, welches den Kennzeichen zufolge nach Gelsenkirchen gehörte. Das Schloss der Fahrertür sah manipuliert aus und das Zündschloss des Fahrzeuges erwies sich als gestochen. Der 30 Jahre alte Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Besitzerin des Wohnmobils hatte den Diebstahl noch nicht einmal bemerkt und wurde durch die örtlich zuständige Polizei über das Auffinden ihres Fahrzeuges informiert. 

BAB 20 – Verkehrsunfall forderte Todesopfer

Am 03.08.2022, gegen 07:35 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Zwischen den Anschlussstellen Prenzlau-Süd und Prenzlau-Ost (in Fahrtrichtung Mecklenburg-Vorpommern) war ein Opel Vivaro aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben geraten. Dort überschlug sich das Fahrzeug.

Nach ersten Erkenntnissen befand sich eine Familie an Bord, von denen zwei Personen verstarben. Zu deren Identität und Alter ist gegenwärtig noch nichts bekannt. Insgesamt hatten sich auch vier Kinder im Fahrzeug befunden, die allesamt Verletzungen davontrugen. Rettungshubschrauber flogen eines der Kinder sowie die 39 Jahre alten Eltern in Krankenhäuser nach Mecklenburg-Vorpommern und Berlin. Die drei übrigen Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren sind von Rettungskräften ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Unfallstelle musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Nun ermittelt die Kriminalpolizei unter Hinzuziehung technischer Sachverständiger zur genauen Ursache des Geschehens.

Schwedt/Oder – Hakenkreuze geschmiert

Wie der Polizei am 02.08.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte an die Außenwände der ehemaligen Uckermark-Passagen in der Friedrich-Engels-Straße vier Hakenkreuze geschmiert. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Tätern und deren Motivation.

Prenzlau – Pedelec gestohlen

Im Tagesverlauf des 02.08.2022 verschwand aus einem Fahrradständer in der Scharnstraße ein schwarzes Pedelec „Saxonette“ im Wert von rund 1.000 Euro. Nach dem Rad wird nun gefahndet.

Prenzlau – Geschlagen und getreten worden

Am Abend des 02.08.2022 war ein 33 Jahre alter Mann auf dem Heimweg. Als er an der Brücke Brüssower Allee ankam, traten ihm drei noch Unbekannte entgegen und warteten, bis er an ihnen vorbeigelaufen war. Dann griffen ihn zwei der Männer von hinten an und rissen ihn zu Boden. Der dritte Täter trat ihm ins Gesicht. Im Anschluss rannte das Trio davon. Jetzt wird zur Identität der Angreifer ermittelt und was der Grund für die Attacken war.

Prenzlau – Messer sichergestellt

Am Abend des 02.08.2022 wurden Polizisten in den Stadtpark gerufen. Dort war ein junger Mann aufgefallen, der auf einer der Bänke saß und mit einem Messer hantierte. Trotz des schnellen Eintreffens der Beamten war niemand mehr zu sehen. Sie nahmen daraufhin den Umkreis in Augenschein und fanden einen der Beschreibung des Mannes vom Stadtpark frappierend ähnlich sehenden 27-Jährigen in der Rosa-Luxemburg-Straße. Tatsächlich hatte er zwei Messer mit feststehender Klinge bei sich, welche unter das Verbot des Waffengesetzes fallen. Der Uckermärker musste die Messer herausgeben und erhielt eine Anzeige.

Mescherin – Da kam einiges zusammen

Am späten Abend des 02.08.2022 hörten Bundespolizisten einen lauten Knall, der von der B113 zu kommen schien. Bei Nachschau entdeckten sie zwischen Staffelde und Mescherin einen PKW Opel, der offensichtlich in eine Schutzplanke gefahren war. Im Auto saßen drei Georgier, die sich nach ersten Überprüfungen illegal in Deutschland aufhielten. Der 26-jährige Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von 0,62 Promille aufzuweisen und ein Drogenvortest schlug zudem positiv an. Nach einer Blutentnahme im Schwedter Klinikum wurde das Trio zum Bundespolizeirevier Gartz (Oder) gebracht. Dort laufen nun die weiteren Maßnahmen.

Ahrensfelde OT Eiche – Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei ermittelt zu einem Diebstahlsdelikt, welches sich bereits im November 2021 in einer Parfümerie in der Landsberger Chaussee in Eiche ereignete.

Eine Frau und ein Mann betraten das Geschäft und nahmen diverse hochpreisige Parfüme aus den Verkaufsregalen. Diese deponierten sie dann in den Jackentaschen des Mannes. Ohne Bezahlens der Ware verließ das Duo schließlich den Ort des Geschehens.

Der Polizei liegen Bilder einer Überwachungskamera vor. Trotzdem ist es bislang nicht gelungen, der Diebe habhaft zu werden. Deshalb bitten die Ermittler um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer kennt die beiden Personen auf den Bildern und weiß möglicherweise sogar um ihren Aufenthaltsort?

Ihre sachkundigen Hinweise werden unter der Rufnummer 03338 3610 oder per Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) gern entgegengenommen. Natürlich können Sie Ihre Angaben auch jeder anderen Polizeidienststelle mitteilen.

Ahrensfelde – In Wohnungen eingedrungen

Im Tagesverlauf des 02.08.2022 drangen noch Unbekannte in zwei Wohnungen in der Thälmannstraße ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und nahmen nach ersten Erkenntnissen Schmuckgegenstände mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer die Täter waren.

Ahrensfelde – Ergebnis einer Verkehrskontrolle

Am frühen Morgen des 03.08.2022 besahen sich Polizisten den Fahrer eines E-Scooters einmal etwas näher. Der 34-Jährige war ihnen in der Dorfstraße ins Auge gestochen. Im Gespräch gab er an, Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben. Auch fanden sich bei ihm Drogen sowie Utensilien zum Konsum des Ganzen. Eine Abfrage in polizeilichen Auskunftssystemen brachte letztlich noch die Erkenntnis, dass gegen den Delinquenten bereits ein Haftbefehl vorlag. Da es sich um eine Ersatzfreiheitsstrafe handelte, die mit Zahlung einer gerichtlich festgesetzten Geldsumme abgegolten werden konnte, wurde dem Mann diese Möglichkeit auch eingeräumt. Tatsächlich brachte er nach Einlieferung in den Gewahrsam der Inspektion Barnim den Betrag zusammen, was eine Überstellung in eine Justizvollzugsanstalt obsolet machte. Der Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wird natürlich trotzdem Ermittlungen nach sich ziehen.

Groß Schönebeck – Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 03.08.2022, gegen 06:30 Uhr, wurden Polizisten in die Schlufter Straße gerufen. Dort waren kurz zuvor ein BMW und eine Radfahrerin zusammengeprallt. Die 63-Jährige erlitt dabei Verletzungen und ist mit einem Hubschrauber in das Unfallkrankenhaus Berlin ausgeflogen worden. Jetzt wird zur genauen Unfallursache ermittelt.

Eberswalde – Fassade einer Turnhalle beschmiert

Wie der Polizei am 02.08.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte die Fassade einer Turnhalle in der Frankfurter Allee mit Graffiti beschmiert. So entstand der Stadt ein Schaden von rund 500 Euro.

Rüdersdorf – Verhinderte Diebe flüchteten

Am frühen Morgen des 03.08.2022 versuchten noch Unbekannte, die Räder eines VW Polo zu stehlen, welcher zu dieser Zeit in der Hans-Schroer-Straße abgestellt gewesen war. Doch wurden sie von einer zufällig vorbeifahrenden Zeugin aufgeschreckt und flüchteten daraufhin zu Fuß vom Ort des Geschehens. Zurück blieben ein Wagenheber sowie drei Fahrräder, von denen eines nach Diebstahl bereits in Fahndung stand. Das alles ist sichergestellt und wird nun auf Spuren untersucht.

Strausberg – Mutmaßliche Einbrecher wahrgenommen

Wie der Polizei am 02.08.2022 angezeigt wurde, haben Bewohner eines Einfamilienhauses in der Beerenstraße nachts zuvor Kratzgeräusche wahrgenommen, die offenkundig von ihrer Hauseingangstür kamen. Als sie der Sache nachgehen wollten und dazu das Licht einschalteten, verstummten die Geräusche. Bei Tagesanbruch fanden sich dann mutmaßliche Hebelspuren an der Tür, die darauf hindeuten, dass hier verhinderte Einbrecher am Werk gewesen waren. Wer genau sich da betätigte, wird nun von der Kriminalpolizei ermittelt.

Strausberg – Munition gefunden

Am 02.08.2022, gegen 17:30 Uhr, wurden Polizisten zu einer Badestelle am Straussee gerufen. Im See hatten Zeugen mehrere Gewehrpatronen entdeckt. Auch fand sich der Kopf einer Stabhandgranate. Der Bereich ist daraufhin weiträumig abgesperrt worden. Mitarbeiter der Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes Brandenburg beräumten die Fundstücke. Niemand kam durch das Geschehens zu Schaden.

Libbenichen – Kennzeichen gestohlen

Wie der Polizei am 02.08.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte die Kennzeichentafeln eines VW Golf gestohlen. Das Fahrzeug war zur Tatzeit in der Alten Straße abgestellt gewesen. Nach den Kennzeichen wird nun gefahndet.

 Quelle: PD Ost

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × vier =