Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 06. Oktober 2022

Polizeinachrichten vom 06. Oktober 2022

209
0

Eisenhüttenstadt – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Am Abend des 05.10.2022 zogen Polizisten in der Friedrich-Engels-Straße einen Opel Astra aus dem Verkehr. Dessen Fahrer machte nicht den Eindruck, gänzlich nüchtern zu sein. Ein Drogenvortest erhärtete diesen Verdacht nur noch. Der 41-Jährige musste eine Blutprobe lassen, deren Auswertung nun gerichtsfest belegen wird, ob er tatsächlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Frankfurt (Oder) – Auto aufgebrochen

In der Nacht zum 05.10.2022 versuchten noch Unbekannte einen VW Caddy zu stehlen. Der Wagen war zu dieser Zeit in der Gubener Straße abgestellt gewesen. Der Diebstahl des Autos misslang zwar, trotzdem nahmen die Täter ein Portemonnaie mit sich, dass sie im Fahrzeuginneren gefunden hatten. So entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Friedland – Betrüger riefen an

Am frühen Nachmittag des 05.10.2022 klingelte bei einer Rentnerin das Telefon. Am Apparat war ein Mann, der ihr den Gewinn von 39.000 Euro in Aussicht stellte. Für dessen Auszahlung müsse sie „nur“ GooglePlay-Karten im Wert von 900 Euro erwerben und deren Codes dann durchgeben. Als die Frau tat, wie ihr geheißen, erhöhte sich die Gewinnsumme plötzlich auf fast 100.000 Euro. Deshalb würden natürlich auch höhere Gebühren fällig… Jetzt wurde sie doch stutzig und sie beendete das Gespräch. Die Betrüger, und um nichts anderes hatte es sich gehandelt, riefen danach auch nicht wieder an.

BAB 12/Müllrose – Das Krad erwies sich als gestohlen

Bundespolizisten stoppten am Morgen des 06.10.2022 einen Fiat Ducato. Als der Kleintransporter zum Stehen kam, sprang dessen Fahrer plötzlich aus dem Wagen und rannte davon. Was ihn zur Flucht veranlasst hatte, wurde schnell klar. Transportierte er auf der Ladefläche doch ein Motorrad, an dem noch Kennzeichen des Landkreises Potsdam-Mittelmark angebracht waren. Trotz Nacheile blieb der mutmaßliche Dieb verschwunden. Kleintransporter und Motorrad sind sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in der Sache. 

Angermünde – Mountainbike gestohlen

Wie der Polizei am 05.10.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte ein Mountainbike gestohlen, dass zuvor gesichert an einem Fahrradständer am Bahnhofsplatz abgestellt gewesen war. Der Wert des Rades wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Schwedt/Oder – Kradfahrer stürzte

Am Nachmittag des 05.10.2022 wurden Polizisten in die Hafenstraße gerufen. An der Kreuzung Kuhheide hatte ein Mann die Kontrolle über seine BMW S100R verloren und war nach links von der Fahrbahn abgekommen. Daraufhin stürzte der 58-Jährige zu Boden. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt.

Mescherin – Gestellt worden

Am frühen Morgen des 06.10.2022 wollten Polizisten bei Neurochlitz einen Kleintransporter kontrollieren. Doch dachte dessen Fahrer gar nicht ans Anhalten. Er beschleunigte vielmehr und suchte sein Heil in der Flucht. Diese führte ihn bis an die Staatsgrenze nach Polen, die er auch noch überquerte. Kurz darauf stoppte das Fahrzeug und nun wollte sich der Mann durch schnellen Lauf seinen Verfolgern entziehen. Doch erwiesen sich die Polizisten als schneller und legten dem 27-Jährigen Handfesseln an. Wie herauskam, ist der deutsche Staatsbürger gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter Drogeneinfluss. Der Delinquent ist gegenwärtig in Obhut der polnischen Polizei. Die Ermittlungen dauern an. Dabei geht es jetzt erst einmal darum, herauszubekommen, ob der Kleintransporter gestohlen wurde.

Templin – Von Auto erfasst worden

Am Vormittag des 05.10.2022 war eine Rentnerin mit ihrem Suzuki in der Templiner Innenstadt unterwegs gewesen. An der Kreuzung Mühlenstraße/Pestalozzistraße/Am Markt musste sie verkehrsbedingt halten. Als die Frau wieder anfuhr, kollidierte der Wagen mit einer Radfahrerin. Die 76-Jährige stürzte vom Rad und verletzte sich dadurch leicht. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur genauen Unfallursache.

Eberswalde – Ladendieb wurde handgreiflich

Am Nachmittag des 05.10.2022 entdeckte eine Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Leibnitzstraße einen Mann, der sich Waren in die Taschen steckte. Als sie den Ladendieb daraufhin ansprach, wurde der Mann gewalttätig. Er stieß die Angestellte beiseite und konnte sich so die Flucht erzwingen. Jetzt wird zu dessen Identität ermittelt.

Werneuchen – Kabel gestohlen

In der Nacht zum 05.10.2022 gelangten noch Unbekannte auf eine Baustelle in der Freienwalder Straße. Dort stahlen sie dann Starkstromkabel und hinterließen so einen Schaden von rund 1.500 Euro.

Bernau b. Berlin – Graffiti geschmiert

Am späten Vormittag des 05.10.2022 wurden Polizisten zum Forum Bernau gerufen. Dort hatten noch Unbekannte mehrere Graffiti hinterlassen und so einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Jetzt wird zur Identität der Schmierer ermittelt.

Ahrensfelde – Einbrecher wurden aktiv

Am frühen Morgen des 06.10.2022 sind noch Unbekannte in eine Verkaufseinrichtung im Bucher Weg eingebrochen. Regale fanden sich umgeworfen und Schränke geöffnet. Noch ist unklar, ob den Tätern auch etwas in die Hände fiel. Die Kriminalpolizei ermittelt in der Sache. 

Oderberg – Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet

Am 06.10.2022, gegen 04:35 Uhr, sind Feuerwehr und Polizei in die Straße An der Festung gerufen worden. Dort brannte zu diesem Zeitpunkt eine Gartenlaube. In dem Gebäude hatte sich ein Mann aufgehalten, welcher bei dem Geschehen Verletzungen davontrug. Der 62-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Laube ist durch die Flammen völlig zerstört worden. Auch eine weitere Gartenlaube trug Beschädigungen davon. Jetzt wird zur Ursache des Ganzen ermittelt.

BAB10, AS Hohenschönhausen – Auf LKW aufgefahren

Zwischen den Anschlussstellen Berlin Hohenschönhausen und Marzahn fuhr am 6. Oktober, gegen 9.30 Uhr, ein Peugeotfahrer auf einen LKW auf. Er und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr betriebstüchtig und die Fahrer kümmern sich selbständig um die Beräumung. Zunächst war In Fahrtrichtung Süden nur noch die linke Spur frei. Seit 10.45 Uhr war auch die mittlere Spur wieder befahrbar. Die Autobahnmeisterei stellte einen Schilderwagen zur Absicherung der Unfallstelle auf, bis die Fahrzeuge beräumt sind. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Rehfelde – In Einfamilienhaus und Garage eingebrochen

Am 05.10.2022 wurden der Polizei zwei Einbruchsdiebstähle angezeigt:

Die Täter waren zum Einen in ein Einfamilienhaus in der Blumenstraße gelangt und hatten dort sämtliche Räume durchwühlt. Ob ihnen etwas in die Hände fiel, wird derzeit noch geprüft. Darüber hinaus drangen noch Unbekannte in eine Garage in der Ernst-Thälmann-Straße ein. Von dort nahmen sie dann ein Rennrad mit sich. Wer die Diebe waren, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Neuenhagen b. Berlin – Kleintransporter aufgebrochen

In der Nacht zum 05.10.2022 drangen noch Unbekannte in den Innenraum eines Kleintransporters ein, der zu dieser Zeit Am Rathaus abgestellt gewesen war. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie von dort einen Grabenverdichter mit sich. Der hinterlassene Gesamtschaden beläuft sich auf die Schätzsumme von 2.000 Euro.

Neuenhagen b. Berlin – Kind bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 05.10.2022, gegen 16:10 Uhr, wurden Polizei und Rettungskräfte in die Carl-Schmäcke-Straße gerufen. Dort war kurz zuvor ein Kind von einem Hyundai erfasst worden. Der Elfjährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Er kam in ein Krankenhaus, wo seine Verletzungen nun versorgt werden. 

Wilkendorf – Motorrad gestohlen

Nachdem ein Mann am Abend des 05.10.2022 an seinem Motorrad technische Probleme feststellte, ließ er die Ducati an der L23 bei Wilkendorf zurück, um einen Anhänger zu besorgen. Mit diesem wollte er das Krad anschließend in eine Werkstatt transportieren. Wieder am Abstellort eingetroffen, musste der Mann aber feststellen, dass die Ducati verschwunden war. Der Wert der Maschine wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Bad Freienwalde – Ermittlungen folgen

Am Abend des 05.10.2022 betrat ein Mann die Straße Alttornow und zwang eine 39-jährige Autofahrerin so zum Abbremsen ihres Wagens. Anschließend trat er an die Seitenscheibe und forderte von der Frau die Mitnahme nach Polen. Zur Untermauerung seiner Forderung hielt er eine Schreckschusswaffe in den Fahrgastraum. Die Frau konnte sich jedoch der Situation durch sofortige Flucht entziehen. Ein Zeuge stellte den 73-Jährigen, nahm ihm die Waffe ab und informierte die Polizei. Jetzt wird gegen den Rentner wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Bad Freienwalde – Unter Alkoholeinfluss gefahren

Am frühen Morgen des 06.10.2022 zogen Bundespolizisten bei Altranft einen Autofahrer aus dem Verkehr. Der 42-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 1,83 Promille aufzuweisen. Die Fahrt war damit beendet und der Delinquent musste seinen Führerschein abgeben. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × drei =