Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 07. Dezember 2022

Polizeinachrichten vom 07. Dezember 2022

153
0

Frankfurt (Oder) – Ermittlungen zum Verdacht der gegenseitigen Körperverletzung

Am Abend des 06.12.2022 wurden Polizisten in die Wiekestraße gerufen. Dort sollten drei Personen in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Beim Eintreffen in der Straße konnten die Beamten vor einem Einkaufsmarkt zwei Ukrainer im Alter von 36 und 37 Jahren sowie einen 44-jähriger Syrer stellen. Alles wiesen frische Verletzungen auf und beschuldigten sich gegenseitig, die Auseinandersetzung begonnen zu haben. Zudem fand sich eine Nagelschere, die nach Zeugenangaben von dem 44-Jährigen bei Annäherung der Polizei in einem Blumenbeet entsorgt worden war. Jetzt wird geprüft, ob das Werkzeug bei dem Geschehen eine Rolle spielte und was das Ganze denn nun eigentlich auslöste. Die Beteiligten kamen zur Behandlung ihrer Blessuren in das Klinikum Markendorf.

Bad Saarow – Volvo verschwunden

Am frühen Morgen des 06.12.2022 verschwand von einem Grundstück in Petersdorf ein PKW Volvo im Schätzwert von rund 40.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Rauen – In Einfamilienhaus eingedrungen

Im Tagesverlauf des 06.12.2022 drangen Einbrecher in ein Wohnhaus im Eschenweg ein. Dort durchwühlten sie dann das gesamte Inventar auf der Suche nach Verwertbarem. Ob ihnen dabei auch etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu klären gewesen. Kriminaltechniker konnten umfangreiches Spurenmaterial sichern, welches nun ausgewertet wird.

Fürstenwalde/Spree – Nun im Gewahrsam der Polizei

Am frühen Morgen des 07.12.2022 besahen sich Polizisten eine Frau einmal etwas näher, die in der Bahnhofsstraße unterwegs gewesen war. Dabei stellte sich heraus, dass nach der 40-Jährigen bereits gefahndet wurde. Wegen Verkehrsdelikten hatte die Staatsanwaltschaft Halle/S. sie zur Festnahme ausgeschrieben. Daraufhin klickten Handfesseln. Zudem fanden sich bei ihr noch mutmaßliche Drogen. Damit wird gegen sie nun auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Wie es mit ihr weitergeht, liegt im Entscheid der Hallenser Staatsanwaltschaft.

Eisenhüttenstadt – Die Mär vom Verkehrsunfall…

… bekam am späten Vormittag des 06.12.2022 eine Rentnerin aufgetischt. Eine Frau hatte sie angerufen und mitgeteilt, dass ein naher Verwandter einen Unfall verursacht habe und nun ins Gefängnis müsse, wenn nicht eine Kaution gezahlt würde. Doch erwies sich die Seniorin als gut informiert und beendete kurzerhand das Gespräch. Dann wandte sie sich an die echte Polizei, die nun ermittelt, wer die Betrügerin gewesen ist. 

Prenzlau – Buntmetalldiebe schlugen zu

Am 06.12.2022 ist der Polizei der Diebstahl von Buntmetall angezeigt worden. Die Täter hatten sich Zugang zu vier Trafostationen im Bereich des Robert-Schulz-Rings verschafft und dann an Verteilerkästen manipuliert. Ein genauer Sachschaden war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu beziffern gewesen. Kriminaltechniker sicherten umfangreiches Spurenmaterial, welches nun ausgewertet wird.  

Schwedt/Oder und Casekow – Verkehrsunfälle forderten Verletzte

Am Nachmittag des 06.12.2022 wurden Polizisten zu einem Verkehrsunfall gerufen. In der Wartiner Chaussee in Casekow hatte eine Frau die Kontrolle über ihren Peugeot verloren und war mit dem Wagen in einen Graben geraten. Das Auto überschlug sich und blieb im Graben liegen. Bei dem Geschehen erlitten sowohl die 21-Jährige als auch ihr neun Jahre alter Beifahrer leichte Verletzungen. Beide kamen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Peugeot erwies sich als nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Auf der Anfahrt eines Funkwagens zu diesem Unfall kam es in Schwedt/Oder, im Kreuzungsbereich Vierraden B2 und Blumenhagen, zu einem weiteren Zusammenstoß. Die Polizisten hatten das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet, worauf der Fahrer eines Skodas ihnen Platz verschaffen wollte. Dazu fuhr der 33-Jährige auf die B2, wo sein Auto aber mit einem Hyundai kollidierte. Auch hier waren zwei Leichtverletzte zu verzeichnen. Und auch diese Fahrzeuge erwiesen sich letztlich als nicht mehr fahrbereit.

Schwedt/Oder – Alarm ausgelöst

Am frühen Morgen des 07.12.2022 wandten sich Mitarbeiter einer Wachschutzfirma an die Polizei, nachdem sie mitbekamen, dass noch Unbekannte den Einbruchsalarm eines Geschäftes in der Handelsstraße ausgelöst hatten. Tatsächlich verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten und nahmen etwas vorgefundenes Bargeld sowie Angelzubehör mit sich. Dabei hinterließen sie jedoch zahlreiche Spuren, die gesichert werden konnten. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun, wer sich in dem Geschäft betätigte.

Angermünde – Im trunkenen Zustand gefahren

Am späten Abend des 06.12.2022 zogen Bundespolizisten im Bereich Puschkinallee einen PKW Ford aus dem Verkehr. Am Steuer saß ein 30 Jahre alter Mann, der gar keine Fahrerlaubnis sein Eigen nennen konnte. Zudem verbreitete er Alkoholgeruch, was ein Atemalkoholtest dann auch eindrucksvoll nachwies. Immerhin zeigte das Gerät einen Wert von 1,78 Promille an. Der Delinquent musste eine Blutprobe lassen und erhielt eine Anzeige. Da es sich um einen Firmenwagen gehandelt hatte, hat nun auch der Halter des Autos Einiges zu erklären.

Ahrensfelde – Alarm verhinderte Einbruch

Am frühen Abend des 06.12.2022 ertönte in der Bernhard-Lichtenberg-Straße ein akustischer Alarm. Ausgelöst wurde das Ganze durch Einbrecher, die versucht hatten, sich Zugang zu einem Einfamilienhaus zu verschaffen. Umgehend ließen die Ganoven von ihrem Treiben ab und verschwanden erst einmal unerkannt. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Wandlitz – Innenraum eines Autos durchwühlt

Am Nachmittag des 06.12.2022 wurden Polizisten in die Straße Auf der Heide gerufen. Dort hatten sich noch Unbekannte Zugriff zum Innenraum eines Kia XCeed verschafft und dort nach Verwertbarem gesucht. Nach ersten Erkenntnissen fiel ihnen aber nicht dergleichen in die Hände. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte.

Eberswalde – Schon gesucht worden

Am frühen Morgen des 07.12.2022 besahen sich Polizisten einen Mann einmal etwas näher, der ihnen in der Schicklerstraße ins Auge gestochen war. Wie sich herausstellte, wurde nach dem 41-Jährigen bereits gesucht. War gegen ihn doch wegen zahlreicher Delikte eine Ersatzfreiheitsstrafe ausgesprochen worden. Da er den alternativ benannten Geldbetrag zahlen konnte, blieb ihm die Haft aber erspart.

BAB11, AS Finowfurt – Auffälliges Fahrverhalten

Der Fahrer eines PKW BMW fuhr in der Nacht zum 7. Dezember auf der BAB11 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Finowfurt und Lanke hielt der BMW-Fahrer mitten auf der Fahrbahn an. Die Polizei geleitete das Fahrzeug zum nächsten Parkplatz und kontrollierte dort den Fahrer. Beim Auffahren auf den Parkplatz fuhr der Mann noch über eine Bordsteinkante. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von null Promille, der Drogenschnelltest jedoch lief mit positivem Ergebnis ab. Die Polizei begleitete den 45-jährigen Polen zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus. Die Fahrt wurde ihm vorerst untersagt.

Eggersdorf – Vermeintlichen Dieb festgenommen

Am 6. Dezember erhielt die Polizei Kenntnis von einem unbekannten Mann, der Kabel in einen PKW Citroen lädt. Zwischen Eggersdorf und Radebrück konnte die Polizei den Mann antreffen und fand auch verschiedene Kabel mit einem geschätzten Gesamtgewicht von 150 Kilogramm im Fahrzeug. Nun muss die Kriminalpolizei klären, woher das vermeintliche Diebesgut stammt. Der 46- Jährige aus der Republik Moldau wurde vorläufig festgenommen. Er konnte keine Personaldokumente vorlegen und es besteht der Verdacht des illegalen Aufenthalts. Die Polizei stellte den PKW samt Ladung sicher. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Fredersdorf-Vogelsdorf – Sachbeschädigung auf Tankstellengelände

Am 6. Dezember, gegen 21 Uhr legte ein unbekannter Mann auf einem Tankstellengelände an der Frankfurter Chaussee ein merkwürdiges Verhalten an den Tag. Er betrat den Shop mehrfach und verließ ihn wieder, ohne etwas gekauft zu haben. Der Mann stellte die Musik im PKW auf Anschlag und trat mehrfach gegen die Eingangstür bis die Glasscheibe zersprang. Die Polizei traf den aggressiv auftretenden Mann an und führte einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv anschlug. Das zog eine Blutentnahme nach sich. Der Mann wurde als 52- Jähriger aus der Republik Moldau identifiziert. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahm ihn die Polizei in Gewahrsam.

Fredersdorf-Süd – Unter Drogeneinfluss

Die Polizei kontrollierte am 7. Dezember, gegen 0:30 Uhr einen VW-Fahrer in der Schöneicher Allee. Der 43- Jährige konnte keine Fahrerlaubnis vorlegen und ein Drogenschnelltest verlief positiv. Der Mann wurde zu einer Blutentnahme begleitet. Bei der Durchsuchung des PKW fand die Polizei verschiedene Drogen und stellte diese sicher. Mehrere Anzeigen waren die Folge dieser Verkehrskontrolle.

Hönow – PKW Ford gestohlen

Ein PKW Ford, der am 6. Dezember zwischen 6:00 Uhr und 11:30 Uhr Am Grünzug geparkt war, verschwand in dieser Zeit. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung nach dem PKW im geschätzten Wert von 18.000 Euro ein.

Rüdersdorf – Tankdeckel aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 6. Dezember die Tankdeckel an zwei LKW auf und zapften den Diesel ab. Die Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände in Herzfelde. Der Schaden beträgt ca. 1.300 Euro.

Bralitz – Mitten in der Nacht Bäume gefällt

Zwischen Schiffmühle und Bralitz fällten unbekannte Täter am 6. Dezember kurz vor Mitternacht zwei Eichen. Die Bäume lagen quer auf der Straße und stellten einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar. Kameraden der Feuerwehr beseitigten die Baumstämme. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × vier =