Start Hauptkategorie Polizeinachrichten vom 07. Februar 2022

Polizeinachrichten vom 07. Februar 2022

598
0

Eisenhüttenstadt – Verdacht des Raubes

Am Nachmittag des 04.02.2022 wurden Polizisten an eine Bushaltestelle in der Poststraße gerufen. Dort war gegen 15:50 Uhr ein 48 Jahre alter Mann aus einem Bus gestiegen und umgehend von mehreren Personen geschlagen worden. Mit der Bauchtasche des Mannes flüchteten die Schläger anschließend vom Ort des Geschehens. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich um mindestens sieben Personen im Alter zwischen 16 bis 18 Jahren gehandelt haben.

Der Geschädigte hatte zum Zeitpunkt des Geschehens einen Atemalkoholwert von 3,40 Promille aufzuweisen. Er musste wegen einer Kopfplatzwunde von Rettungskräften versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat sich der Sache angenommen und ermittelt zum Verdacht des Raubes.

Eisenhüttenstadt – In Laube eingedrungen

Wie der Polizei am 06.02.2022 angezeigt wurde, sind noch Unbekannte in eine Laube in der Gartenanlage Neue Hütte eingedrungen. Von dort nahmen sie dann diverse Werkzeuge sowie Gartengerätschaften und Arbeitskleidung mit sich. Der hinterlassene Schaden wird mit rund 1.500 Euro angegeben.

Eisenhüttenstadt – Einbruchsdiebstahl

Wie der Polizei am 07.02.2022 angezeigt wurde, sind Einbrecher in die Räume einer Dienstleistungsgesellschaft in der Lindenallee gelangt. Von dort nahmen sie dann u.a. Werkzeuge mit sich. Der Sachschaden wird bislang auf rund 150 Euro geschätzt. 

Frankfurt (Oder) – Diebe ließen Auto zurück

Am späten Vormittag des 04.02.2022 bemerkten aufmerksame Zeugen, wie ein Mann über den Zaun des Freigeländes eines Baumarktes in der Nuhnenstraße mehrere Kartons an einen dahinter wartenden Komplizen übergab. Der legte die Kartons in den Kofferraum eines bereitstehenden Ford Mondeos. Auch eine dritte Person konnte ausgemacht werden, welche offensichtlich als Aufpasser fungierte, um seine Mittäter bei Gefahr zu warnen. Als Mitarbeiter des Baumarktes dazutraten, flüchteten die beiden im Marktbereich befindlichen Herren aus dem Objekt und rannten mit dem Dritten im Bunde davon. Zurück blieb der Ford samt dem darin befindlichen Diebesgut. Wie nun herauskam, handelte es sich um Kartons mit elektrischen Werkzeugen. Jetzt ermitteln Kriminalisten, wer sich dort betätigte. Mit dem sichergestellten Wagen haben sie immerhin schon einmal einen vielversprechenden Ermittlungsansatz.

Frankfurt (Oder) – Einbrecher unterwegs gewesen

Am 06. und 07.02.2022 wurden der Polizei zwei Einbrüche gemeldet.

In der Birkenallee waren die Täter in eine Wohnung gelangt, hatten alles durchwühlt und sogar Schränke umgestoßen. Nach ersten Erkenntnissen verschwanden sie dann mit einer PlayStation sowie einem Fernseher.

In der Slubicer Straße drangen noch Unbekannte in die Räume eines Corona-Testzentrums ein. Ob ihnen etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu ergründen gewesen. Dafür hinterließen sie dort einen Vielzahl von Spuren, die gesichert werden konnten.

Fürstenwalde/Spree – In Gewahrsam genommen

Am frühen Morgen des 07.02.2022 weckte Anwohner der Eisenbahnstraße lautes Gebrüll, welches offensichtlich von der Straße zu ihnen drang. Wie sich herausstellte, war der Verursacher des Ganzen ein Mann, der mit seinem lautstarken Geschrei auch noch gegen die Scheiben von Geschäften und Gebäuden wummerte. So wurde eine Scheibe am Amtsgericht beschädigt. Hinzugerufene Polizisten griffen sich den 24-Jährigen und mussten feststellen, dass er auf keinerlei Ansprache reagierte. Daraufhin verbrachte der Wütende die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Für die Sachbeschädigung wird er sich verantworten müssen. Alkohol und Drogen hatten bei dem Geschehen keine Rolle gespielt. Jetzt gilt es zu ergründen, was den jungen Mann zu seinem Verhalten trieb.     

Erkner – Von Einbrecher heimgesucht worden

Wie der Polizei am 07.02.2022 angezeigt wurde, haben sich noch Unbekannte Zugang zum Gelände einer Wohneinrichtung in der Hessenwinkler Straße verschafft. Dort drangen sie dann in eine Werkstatt ein und nahmen diverse Elektrogeräte mit sich. So entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Prenzlau – Gewalttätig geworden

Am späten Abend des 05.02.2022 wandte sich ein 45 Jahre alter Mann an die Polizei, da ihm, seiner Aussage nach, das Fahrrad gestohlen worden sei. Während der Anzeigenaufnahme klagte er plötzlich über Schmerzen im Bauchraum, so dass Rettungskräfte hinzugezogen wurden. Als diese den Mann dann in die Rettungsstelle brachten, änderte sich schlagartig sein bislang friedliches Verhalten. Plötzlich schlug er gegen Wände und brüllte herum. Selbst nun alarmierte Polizisten sahen sich seinen Verbalattacken ausgesetzt. Dabei drohte der Wütende ihnen mit dem Tode und beleidigte sie in grober Art und Weise. Letztlich brachte das dem mit 1,81 Promille Alkoholisierten ein Verfahren wegen Bedrohung und Beleidigung ein. Kriminalisten der Inspektion Uckermark kümmern sich nun um die Sache.

Oberuckersee – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Am frühen Morgen des 06.02.2022 hielten Polizisten in Seehausen einen PKW Hyundai zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer wirkte doch sehr nervös und der 30-Jährige machte auch nicht den Eindruck völlig nüchtern zu sein. Ein Drogenvortest reagierte dann tatsächlich positiv. Die Fahrt war damit beendet und er wurde in das Pasewalker Krankenhaus gefahren. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe, deren Auswertung nun gerichtsfest belegen wird, ob der Mann wirklich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

B166 bei Zichow – Bei Verkehrsunfall leicht verletzt worden

Am 6. Februar, gegen 14 Uhr, fuhr ein VW Golf auf der B166 zwischen den Abzweigen Zichow und Wendemark. Aus bisher ungeklärter Ursache touchierte die Fahrerin die Leitplanke. Danach war der PKW nicht mehr betriebstüchtig. Die 36-jährige Fahrerin und ihre beiden Kinder wurden in das Klinikum Schwedt gefahren. Sie war leicht verletzt, die Kinder blieben unversehrt. Der PKW musste abgeschleppt werden. Die B166 war bis gegen 15 Uhr voll gesperrt. 

Templin – Ein Drogentest zeigte es an

Am späten Abend des 05.02.2022 hielten Polizisten einen jungen Mann an, den sie auf dem Gelände des Busbahnhofes mit einem E-Scooter herumfahren sahen. Der 17-Jährige wirkte nicht wirklich nüchtern, so dass ein Drogenvortest zum Einsatz kam. Dieser brachte tatsächlich ein positives Ergebnis. Dem jungen Mann wurde daraufhin im Templiner Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Deren Auswertung wird zeigen, ob er wirklich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Da der Delinquent auch die Herkunft des E-Scooters nicht glaubhaft erklären konnte, ist das Gefährt erst einmal sichergestellt.

Bernau b. Berlin – Mutmaßlichen Einbrecher festgehalten

Am Nachmittag des 05.02.2022 ertappte ein Zeuge einen Mann, als dieser gerade die Fensterscheibe eines Gartenbungalows in der Freiligrathstraße einschlug. Er hielt den mutmaßlichen Einbrecher fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Im Zuge der ersten Ermittlungen wird dem 33 Jahre alten Tatverdächtigen nun ein weiterer Einbruch in eine Laube zur Last gelegt. Anscheinend gab es in dem Objekt nichts zu holen, so dass der Delinquent ohne Diebesgut weiterzog. Trotzdem wird gegen ihn jetzt wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

Wandlitz – Auto verschwunden

Wie der Polizei am Morgen des 07.02.2022 angezeigt wurde, ist aus der Wacholderstraße ein Audi im Wert von rund 50.000 Euro gestohlen worden. Nach dem Fahrzeug wird nun gefahndet.

Eberswalde – Autos beschädigt

Wie der Polizei am 06.02.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte in der Rudolf-Breitscheid-Straße von zwölf dort abgestellten Fahrzeugen einen oder gar beide Außenspiegel abgetreten. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich bei zumindest einem der Täter um einen jungen Mann von ca. 15 bis 20 Jahren. Er trug zu diesem Zeitpunkt einen dunklen Parka mit Fellkapuze. Der hinterlassene Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Eberswalde – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt worden

Am 06.02.2022, gegen 11:50 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 56 Jahre alter Mann mit seinem Renault auf der B168 in Richtung Eberswalde unterwegs gewesen, als er aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte der Wagen mit einem Subaru, welcher durch die Wucht des Aufpralls in den angrenzenden Straßengraben geschleudert wurde. Anschließend prallte der Renault auch noch gegen ein Wohnmobil Nissan. Der Renaultfahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden und kam dann mit einem Rettungswagen in das Eberswalder Krankenhaus. Die beiden Insassen des Subarus und des Nissans, 32 und 63 Jahre alt, erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene materielle Schaden wird mit rund 120.000 Euro angegeben. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Hoppegarten/Regenmantel – Mutmaßliche Autodiebe gefasst worden

Am Nachmittag des 04.02.2022 wollten Polizisten einen Mazda CX-5 anhalten, der ihnen auf der B1 bei Hoppegarten ins Auge gestochen war. Doch flüchtete der Fahrer und fuhr in Richtung Osten davon. Zwischen Vorwerk Heinersdorf und Regenmantel (Landkreis Oder-Spree) war die Fahrt dann zu Ende. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers konnte einen Mann ca. 200 Meter vom Auto entfernt auf einem Baum ausmachen und die am Boden operierenden Kräfte dorthin lotsen. Wie sich herausstellte, war der Wagen in Berlin gestohlen worden.

Doch nicht nur der 18-jährige mutmaßliche Dieb wird sich nun zu erklären haben. Darüber hinaus konnten Bundespolizisten nämlich nicht weit vom Ort des ersten Aufgriffes einen anderen Mazda CX-5 ausmachen, der in der Nacht zum Donnerstag in Hönow abhanden gekommen war. Auch dessen 32 Jahre alter Fahrer ist festgenommen. Analog des 18-Jährigen besitzt er gar keine Fahrerlaubnis.

Mittlerweile sind die beiden Delinquenten einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser verkündete Untersuchungshaft und ordnete die sofortige Verbringung der beiden Männer in eine Justizvollzugsanstalt an.

Die Ermittlungen dauern natürlich trotzdem an. Insbesondere interessiert die Kriminalpolizei, ob das Duo gemeinsam handelte.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 04.02.2022:

Hönow – Fahrzeugdiebe unterwegs

Aus der Straße „Am Grünzug“ stahlen Fahrzeugdiebe in der Nacht zu Donnerstag einen Mazda CX 5. Nach dem Fahrzeug im Wert von 30.000 Euro leiteten Polizisten die Fahndung ein.

Strausberg – Ermittlungen nach Sachbeschädigung

Am frühen Morgen des 06.02.2022 bemerkten aufmerksame Zeugen, wie zwei junge Männer die Scheiben zweier Bushaltestellen sowie einer Werbetafel in der Philipp-Müller-Straße zerstörten. Die von den Zeugen daraufhin alarmierten Polizisten konnten unweit des Tatortes zwei 18 und 19 Jahre alte Herren ausmachen, auf welche die Beschreibung der Täter passte. Der Ältere wies frische Verletzungen an einer Hand auf. Ob sie für die Sachbeschädigungen, die immerhin rund 7.000 Euro Schaden mit sich brachten, verantwortlich sind, wird nun die Kriminalpolizei klären.

Rüdersdorf – Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 07.02.2022, gegen 06:50 Uhr, wurden Polizisten in die Bahnhofsstraße nach Hennickendorf gerufen. Dort war ein junger Motorradfahrer gegen einen parkenden Skoda Fabia geprallt und hatte sich dabei Verletzungen zugezogen. Rettungskräfte brachten den 17-Jährigen in das Unfallkrankenhaus Berlin. Seine Honda CBR 125R erwies sich nach dem Unfall als nicht mehr fahrbereit. Der materielle Schaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. 

Gusow – Auf frischer Tat gestellt worden

Am späten Abend des 05.02.2022 rief ein Grundstücksbesitzer die Polizei, nachdem er einen mutmaßlichen Einbrecher beim Einstieg in ein Haus in der Paul-Bethge-Straße beobachtet hatte. Durch sein schnelles Reagieren konnten die Beamten sich den Gesuchten auf dem Dachboden des besagten Hauses greifen. Wie dann herauskam, handelte es sich bei ihm um einen 33 Jahre alten Deutschen, der in der Vergangenheit schon polizeilich bekannt geworden war. Er wird jetzt Einiges zu erklären haben.

Bad Freienwalde – Vermisstensuche endete glücklich

Am Abend des 05.02.2022 verschwand ein 62 Jahre alter Mann von seiner Wohnanschrift in Bad Freienwalde. Da der Mann gesundheitlich stark eingeschränkt war und weder Medikamente noch ein Mobiltelefon mit sich nahm, wurde die Polizei eingeschaltet. An der Suche nach dem Vermissten nahmen auch speziell trainierte Hunde teil.

Doch erst am nächsten Morgen kam aus dem Schwedter Krankenhaus die frohe Kunde, dass der Gesuchte durch einen Rettungsdienst dorthin verbracht worden sei. Somit konnte die Suche dann auch beendet werden.

Hoppegarten/Regenmantel – Mutmaßliche Autodiebe gefasst worden

Am Nachmittag des 04.02.2022 wollten Polizisten einen Mazda CX-5 anhalten, der ihnen auf der B1 bei Hoppegarten ins Auge gestochen war. Doch flüchtete der Fahrer und fuhr in Richtung Osten davon. Zwischen Vorwerk Heinersdorf und Regenmantel (Landkreis Oder-Spree) war die Fahrt dann zu Ende. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers konnte einen Mann ca. 200 Meter vom Auto entfernt auf einem Baum ausmachen und die am Boden operierenden Kräfte dorthin lotsen. Wie sich herausstellte, war der Wagen in Berlin gestohlen worden.

Doch nicht nur der 18-jährige mutmaßliche Dieb wird sich nun zu erklären haben.

Darüber hinaus konnten Bundespolizisten nämlich nicht weit vom Ort des ersten Aufgriffes einen anderen Mazda CX-5 ausmachen, der in der Nacht zum Donnerstag in Hönow abhandengekommen war. Auch dessen 32 Jahre alter Fahrer ist festgenommen. Analog des 18-Jährigen besitzt er gar keine Fahrerlaubnis.

Mittlerweile sind die beiden Delinquenten einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser verkündete Untersuchungshaft und ordnete die sofortige Verbringung der beiden Männer in eine Justizvollzugsanstalt an.

Die Ermittlungen dauern natürlich trotzdem an. Insbesondere interessiert die Kriminalpolizei, ob das Duo gemeinsam handelte.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 04.02.2022:

Hönow – Fahrzeugdiebe unterwegs

 Aus der Straße „Am Grünzug“ stahlen Fahrzeugdiebe in der Nacht zu Donnerstag einen Mazda CX 5. Nach dem Fahrzeug im Wert von 30.000 Euro leiteten Polizisten die Fahndung ein.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + 10 =