Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 09. Juni 2023

Polizeinachrichten vom 09. Juni 2023

370

BAB10 – Zügig unterwegs gewesen

In der vergangenen Nacht fiel der Polizei ein Renault Koleos auf der BAB11 auf. Das Fahrzeug war mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen und befuhr ausschließlich den linken Fahrstreifen. Auf der BAB10 in Fahrtrichtung Hamburg gelange es den Beamten das Fahrzeug einzuholen, zum Anhalten aufzufordern und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Bei der jungen Fahrzeugführerin wurde mittels Testgerät der Einfluss von berauschenden Mitteln festgestellt. Das Gerät reagierte positiv auf Opiate. Im Krankenhaus Berlin Buch erfolgte eine Blutprobenentnahme. Anschließend wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und die 22-Jährigen aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

BAB12 – Fahrzeugbrand

Auf der BAB12 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) brannte am gestrigen Nachmittag ein Pkw Peugeot. Der Fahrer brachte sein Fahrzeug auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Storkow zum Stehen und konnte dieses unverletzt verlassen. Ursächlich sei nach derzeitigem Kenntnisstand ein technischer Defekt am Wagen gewesen.

Als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf, brannte der Peugeot in voller Ausdehnung und hatte etwa 400qm Heidefläche in Brand gesetzt. Für die Löscharbeiten, welche etwa eine Dreiviertelstunde anhielten, musste die Richtungsfahrbahn voll gesperrt werden.

Der Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Der Pkw des 55-Jährigen wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

BAB12 – Diebesgut auf Transporter entdeckt

Durch die Bundespolizei wurde in der vergangenen Nacht ein polnischer Kleintransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser befuhr die BAB12 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) und wurde an der Anschlussstelle Müllrose von der Autobahn gezogen. Auf der Ladefläche des Fahrzeugs standen diverse in Folie eingewickelte Fahrräder und Elektroroller, davon konnte einer im Anschluss an die Abfrage des Versicherungskennzeichens unmittelbar als Diebesgut erkannt werden. Der Transporter wurde samt Ladung sichergestellt und der Tatverdächtige festgenommen. Dieser war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Hehlerei und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Frankfurt (Oder) – Betrunken am Steuer

Ein Lkw des Herstellers VW befuhr am Donnerstagabend den Damaschkeweg und wurde einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Daraufhin wurde dem 64-Jährigen eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein beschlagnahmt.

Frankfurt (Oder) – Schwer verletzt nach Sturz

In der August-Bebel-Straße Ecke Markendorfer Straße stürzte am gestrigen Nachmittag ein junger Mann mit seinem Rad und verletzte sich dabei schwer. Bislang ist nicht klar, wie es zu dem Sturz kam. Im Klinikum Markendorf wird der 27-Jährige nun behandelt.

Frankfurt (Oder) – Rollerdiebe

Aus der Heilbronner Straße stahlen am Donnerstagmorgen bislang zwei Unbekannte zwei Elektroroller aus einem Fahrradständer. Beide Scooter waren mittels Kabelschloss gesichert. Demnach ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall. Der Schaden wird auf etwa 1.200 Euro geschätzt.

Beeskow – Ohne Beute

Am Morgen des 08. Juni suchte ein 18-Jähriger das Polizeirevier in Fürstenwalde auf, um eine Strafanzeige zu erstatten. Ihm sei am Vorabend eine Person am Bahnhof in Beeskow begegnet, welche unter Vorhalten eines eingeklappten Messers Bargeld von dem jungen Mann forderte. Nachdem der Geschädigte noch seine Tasche vor dem Täter öffnete und diese vor ihm ausräumen musste, verließen beide die Örtlichkeit. Gestohlen wurde letztlich nichts. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Räuberischer Erpressung.

Storkow (Mark) und Beeskow – Mehrere Schmierereien

Sowohl im Stadtgebiet von Storkow, als auch in Beeskow fand man am heutigen Morgen Schmierereien vor. In Beeskow ist es die Mauer der Oberschule, welche mit einem Hakenkreuz von etwa 30cm Durchmesser versehen worden war.

In Storkow waren die Malereien auf dem Skaterplatz an der Strandpromenade zu finden. Auch hier war unter anderem ein Hakenkreuz mittels schwarzer Farbe in den Maßen von etwa 10x10cm ausfindig zu machen.

Die Schmierereien werden umgehend entsorgt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in beiden Fällen.

Erkner – Mit Radfahrer kollidiert

Am 09. Juni gegen 8 Uhr kollidierte ein Renault Trafic Am Schützenwäldchen mit einem 12-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Ersten Erkenntnissen zufolge, scheint es sich bei der Unfallursache um einen Vorfahrtsverstoß zu handeln. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Templin – Das wird Folgen haben

Am frühen Abend des 08.06.2023 meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, um mitzuteilen, dass in der Seestraße in Eichwerder mehrere offensichtlich Betrunkene andere Passanten verbal angehen und dazu noch den sogenannten Hitlergruß zeigen würden. Die ankommenden Polizisten konnten tatsächlich drei Männer im Alter von 40, 45 und 65 Jahren ausmachen.

Der Jüngste und der Älteste hatten Atemalkoholwerte von 2,02 und 2,54 Promille aufzuweisen. Der 65-Jährige zeigte dann auch noch im Beisein der Beamten den Nazigruß. Der Uckermärker verbrachte die kommenden Stunden im Gewahrsam der Polizei, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.  

Der 40-Jährige sollte in weiterer Folge auch noch eine Rolle spielen. Nachdem der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen worden war, hatte er nämlich nichts Besseres zu tun, als sein Fahrrad zu holen und damit noch einmal zum Einsatzort zurückzukehren. Natürlich waren die 2,02 Promille nicht vergessen, die er zuvor gepustet hatte! Er musste im Krankenhaus Templin eine Blutprobe lassen. So kommen für ihn nun noch Ermittlungen wegen einer Trunkenheitsfahrt hinzu. Ansonsten lautet der Vorwurf, alle drei Herren betreffend, auf Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Boitzenburger Land – Mischwald brannte

Am frühen Nachmittag des 08.06.2023 erreichte die Polizei die Meldung über einen Brand. Zwischen Charlottenthal und der L15 waren ca. 1,5 ha Mischwald davon betroffen gewesen. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer nahe eines Weges aus und wurde dann durch den Wind ausgebreitet. Der entstandene Sachschaden wird so auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur genauen Ursache des Geschehens.

Grünow – Bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 08.06.2023, gegen 15:00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Das Ganze geschah demnach auf der L25, kurz vor dem Abzweig nach Grünow. Nach ersten Erkenntnissen wollte ein 36-jähriger Mann mit seinem VW Passat in einen Feldweg einfahren. Ein dahinter befindlicher Transporterfahrer versuchte noch auszuweichen. Trotzdem prallte der Wagen in das Heck des Passats und schob diesen teilweise in den Straßengraben. Beide beteiligte Fahrzeuge erwiesen sich als nicht mehr nutzbar und mussten abgeschleppt werden. Der 36-Jährige erlitt bei dem Geschehen leichte Verletzungen, die noch am Ort des Geschehens von Rettungskräften versorgt wurden.

Biesenthal – Ermittlungen zu Gewaltdelikt eingeleitet

Am 08.06.2023, gegen 20:00 Uhr, sind Polizisten in die Ruhlsdorfer Straße gerufen worden. Dort waren aus noch ungeklärter Ursache drei Personen in eine Auseinandersetzung geraten, in deren Folge zwei der Beteiligten schwere Verletzungen davontrugen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 33-jähriger tschadischer Staatsbürger seinen beiden Kontrahenten Stichverletzungen zugefügt haben. Die 24-jährigen syrischen Staatsbürger mussten daraufhin von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Tatverdächtige konnte in unmittelbarer Nähe des Ereignisortes gestellt und vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an.  

Eberswalde – Nebengelass abgebrannt

In den frühen Morgenstunden des 09.06.2023 wurden Polizisten in die Breite Straße gerufen. Auf einem dort gelegenen Grundstück war aus noch ungeklärter Ursache ein Nebengelass in Flammen aufgegangen und vollständig zerstört worden. In dem einstöckigen Gebäude lagerten ersten Erkenntnissen zufolge Paletten und Heu. Jetzt wird zur genauen Ursache des Geschehens ermittelt.

Bernau b. Berlin – Baustelle von Dieben heimgesucht worden

Wie der Polizei am 08.06.2023 angezeigt wurde, haben sich Einbrecher Zutritt zu einer im Bau befindlichen Kindertagesstätte in der Alberichstraße verschafft. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter diverse Leuchtmittel mit sich. Jetzt wird zur Identität der Eindringlinge und zum Verbleib des Diebesgutes ermittelt.

Ahrensfelde – Gestellt worden

Am frühen Morgen des 09.06.2023 wollten Polizisten einen Fiat Ducato kontrollieren, der ihnen in der Ahrensfelder Chaussee ins Auge gestochen war. Der Fahrer suchte jedoch sein Heil in der Flucht, wobei er rote Ampelsignale missachtete und sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen ignorierte. In den Wörden im Ortsteil Eiche sprang er schließlich aus dem Kleintransporter und rannte davon. Die Beine seiner Verfolger erwiesen sich aber als schneller. Bald hatten die Beamten ihn fest im Griff und konnten sich den 27-Jährigen einmal etwas genauer betrachten. Ein Drogenvortest verlief positiv und der Wagen war in der Nacht in Berlin-Marzahn gestohlen worden. Ob der junge Mann tatsächlich der Dieb gewesen ist oder als Transporteur diente, klärt nun die Kriminalpolizei.

Rüdersdorf b. Berlin und Eggersdorf – Die Kriminalpolizei ermittelt

Am frühen Morgen des 09.06.2023 wurden der Polizei gleich zwei Einbrüche in gewerbliche Einrichtungen angezeigt. Betroffen davon waren jeweils Bäckereigeschäfte in Rüdersdorf b. Berlin und Eggersdorf. Die Täter griffen deren Tresore an und verschwanden dann wieder von den Ereignisorten. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei und prüft, ob die Geschehnisse im Zusammenhang stehen.

Hönow – Verdacht des Raubes

Am 09.06.2023, gegen 05:30 Uhr, betraten zwei Männer den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Altlandsberger Chaussee. Dort fragten sie nach Artikeln, die im Shop jedoch nicht vorrätig waren. Daraufhin verließen sie die Räumlichkeiten wieder. Rund 60 Minuten später kehrten die Männer jedoch zurück und forderten nun die Öffnung der Kasse. Anschließend begab sich einer der noch Unbekannten hinter den Tresen und entnahm selbst der Kasse das Bargeld. Sein Komplize postierte sich währenddessen so, dass er möglichen Kundenverkehr im Auge behalten konnte. Letztlich flüchtete das Duo mit einem Auto vom Ort des Geschehens. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Strausberg – Das Auto stand in Fahndung

Am 08.06.2023 wurden Polizisten in die Kelmstaße gerufen. Dort war in der Nähe einer Baustelle ein Opel Movano festgestellt worden, in dem offensichtlich ein Mann lag. Als sich die Beamten der Sache annahmen, wollte sich derjenige schleunigst entfernen. Doch griffen ihn sich die Beamten und stellten fest, dass es sich um einen 41-jährigen Berliner handelte. Der Opel war seit dem 06.04.2023 zur Fahndung ausgeschrieben, nachdem dessen Halter Diebstahlsanzeige erstattet hatte. Ob der Gestellte tatsächlich für die Tat verantwortlich ist, werden nun die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben.   

Petershagen b. Berlin – Papiermüll brannte

Am frühen Morgen des 09.06.2023 wurden Feuerwehr und Polizei in die Lessingstraße gerufen. Dort war in der Nähe eines Bekleidungsgeschäftes ein Haufen Papiermüll in Brand geraten. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Umliegende Gebäude gerieten durch das Geschehen nicht in Gefahr. Der entstandene Schaden beläuft sich auf eine Schätzsumme von 200 Euro. 

Bad Freienwalde – Verdacht der Körperverletzung

Am späten Abend des 08.06.2023 wurde der Polizei eine Körperverletzung in Verbindung mit einem Diebstahl angezeigt. Demnach ist gegen 23:00 Uhr ein 33-jähriger Mann von noch Unbekannten in der Königstraße angesprochen und dann geschlagen und getreten worden. Zudem nahmen die Täter auch noch ein Paar Kopfhörer, die er am Lenker seines Fahrrades platziert hatte, mit sich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in der Sache. 

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × zwei =