Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 1. Juli 2022

Polizeinachrichten vom 1. Juli 2022

231
0

BAB 12/Storkow – Auto brannte

Am frühen Morgen des 01.07.2022 rückten Kameraden der Feuerwehr und Autobahnpolizisten zur BAB 12 aus. Zwischen den Anschlussstellen Storkow und Fürstenwalde-West war ein PKW BMW in Flammen aufgegangen. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt (Oder) für eine Stunde voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Schaden von rund 22.000 Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Geschehen glücklicherweise niemand. Jetzt wird geprüft, wie es zu dem Brand hatte kommen können.

Eisenhüttenstadt – Nun in Haft

Der 71 Jahre alte Mann, der am 29.06.2022 in einem gestohlenen Jeep angetroffen wurde, sitzt nun in Haft. Eine Richterin am zuständigen Amtsgericht ordnete am Folgetag nämlich Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 30.06.2022:

Eisenhüttenstadt – Das Auto erwies sich als gestohlen

Am Nachmittag des 29.06.2022 hielten Polizisten im Bereich Weidehof einen PKW Jeep zu einer Kontrolle an. Der Fahrer wirkte arg nervös, was auch berechtigt war, denn schließlich erwies sich das Auto als gestohlen. Der Besitzer vermutete den Wagen eigentlich noch an seinem ursprünglichen Abstellort in Berlin. Nach kriminaltechnischer Untersuchung kann er den Jeep wieder ausgehändigt bekommen. Für den mutmaßlichen Dieb endete die Kontrolle mit angelegten Handfesseln. Der 71-Jährige ist vorläufig festgenommen und hat sich nun zu erklären.

Eisenhüttenstadt – Trio hatte Drogen bei sich

Am späten Abend des 30.06.2022 besahen sich Polizisten eine junge Frau und zwei Herren einmal etwas genauer, die sie am Platz des Gedenkens angetroffen hatten. Die 20-Jährige sowie ihre 25 und 28 Jahre alten Begleiter hatten allesamt kleine Mengen an Drogen bei sich, die sie den Beamten übergeben mussten. Das Trio erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Neuzelle – Gartenpavillon abgebrannt

Am frühen Morgen des 01.07.2022 wurde der Polizei ein Brand gemeldet. In der Straße Slawengrund war aus noch ungeklärter Ursache ein Gartenpavillon in Flammen aufgegangen. Dadurch entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Jetzt wird ermittelt, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Woltersdorf – Opel brannte

Am frühen Morgen des 01.07.2022 rückten Feuerwehr und Polizei in die Straße Maienhöhe aus. Dort war ein PKW Opel aus noch ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen, was letztlich einen Sachschaden von rund 8.500 Euro mit sich brachte. Jetzt wird ermittelt, wie es dazu hatte kommen können.

Frankfurt (Oder) – Sachbeschädigungen hinterlassen

Am frühen Morgen des 01.07.2022 wurden Polizisten in die Franz-Mehring-Straße gerufen. Dort hatte ein noch Unbekannter eine Säule für Parktickets beschädigt und in einem Geldinstitut einen Kontoauszugsdrucker aus dessen Verankerung gerissen. Auch ein Bewegungsmelder im Eingangsbereich der Bank wies Beschädigungen auf. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte.

Füstenwalde/Spree – Einsatz an der Spreebrücke

Am 30.06.2022, gegen 18:30 Uhr, wurden Polizei und Rettungskräfte zur Spreebrücke gerufen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte dort eine Person scheinbar leblos im Wasser treibend entdeckt und umgehend zum Telefon gegriffen. Die dann eintreffenden Polizisten holten den Mann aus dem Wasser. Der 25-Jährige befand sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation. Nach ersten Erkenntnissen gibt es auch keine Anzeichen dafür, dass andere Personen für das Ganze verantwortlich sind. Der Mann befindet sich nun in einem Krankenhaus, wo ihm ärztliche Hilfe zuteilwerden kann. Während des Geschehens war die Spreebrücke komplett gesperrt. Bei der Rettung verletzte sich ein Polizist und musste medizinisch versorgt werden. Er blieb jedoch dienstfähig.

Templin – Polizei sucht Zeugen (mit Foto)

Vor rund einem Jahr, in der Nacht zum 27.06.2021, hat ein bislang unbekannter Mann im Bereich des Berliner Tors die Stadtmauer beschmiert und eine dort befindliche Gedenktafel entwendet. Neben einem Sachschaden von ca. 500 Euro ist durch den Diebstahl der Gedenktafel, die das jüdische Leben in der Stadt thematisiert hat, auch ein immaterieller Schaden erwachsen.

Ein ca. 20 bis 25 Jahre alter Mann konnte bei der Tatausübung gefilmt werden. Leider ist es bislang noch nicht gelungen, seine Identität zu ermitteln.

Der Tatverdächtige ist ca. 175-180 Zentimeter groß, hat eine schlanke Gestalt und trug zum damaligen Zeitpunkt dunkle Kleidung.

Foto: PD Ost

Die Polizei bittet Zeugen, die den Tatverdächtigen auf dem Bild erkennen oder möglicherweise weitere sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen oder zum Verbleib der Gedenktafel machen können, sich unter der Telefonnummer 03984350 oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de zu melden.

Oberuckersee – Betrug per WhatsApp

Wie der Polizei am 30.06.2022 angezeigt wurde, haben Betrüger eine Frau um Geld gebracht. Die Geschädigte war per Messengerdienst WhatsApp angeschrieben worden. Die Nachricht sollte angeblich von ihrer Tochter stammen, ist stattdessen aber von den Ganoven gekommen. So hieß es, dass die „Tochter“ ihr Telefon verloren habe und deshalb keine Online-Überweisungen mehr vornehmen könne. Nun wären aber offene Rechnungen fällig und ob „Mama“ das Geld nicht auf ein angegebenes Konto transferieren könne. Sie bekäme es natürlich umgehend zurück… Leider bemerkte die Angeschriebene den Schwindel nicht und tat, wie ihr geheißen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da an ihr bereicherte.

Wandlitz – Ladendieb drohte auch noch

Am Vormittag des 30.06.2022 betrat ein junger Mann einen Discounter in der Bahnstraße in Basdorf und fing an, Waren in einen mitgeführten Beutel zu verstauen. Als er den Beutel dann mit einem Knoten schloss und ohne Bezahlens der Gegenstände dem Ausgang zustrebte, wo offensichtlich eine Komplizin wartete, sprach ein anderer Kunde ihn an. Das beantwortete der Ladendieb mit Drohungen und rannte anschließend davon. Auch die junge Frau flüchtete.

Hinzugerufene Polizisten konnten das Duo aber noch in unmittelbarer Nähe stellen. So kam heraus, dass es sich um einen 21-Jährigen sowie seine 12 Jahre alte Begleiterin handelte. Beide werden sich nun zu erklären haben. Da bei dem Mann auch noch Drogen gefunden wurden, lauten die Vorwürfe auf räuberischen Diebstahl sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Werbellinsee – Sportboot gesunken

Wie der Polizei am 30.06.2022 angezeigt wurde, ist im Werbellinsee ein Sportboot gesunken. Das Boot war an der Steganlage eines Campingplatzes festgemacht gewesen und verschwand zu ¾ unter der Wasserlinie. Zur Gefahrenabwehr legten Kameraden der Feuerwehr eine Ölsperre aus. Jetzt wird geprüft, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können. Der entstandene Sachschaden wird auf eine Summe um die 80.000 Euro geschätzt.

Eberswalde – Mit Waggon zusammengeprallt

Am 01.07.2022, gegen 03:50 Uhr, wurden Polizisten zu einem Bahnübergang in der Angermünder Straße gerufen. Diesen Übergang hatte zuvor ein 37-jähriger Mann mit seinem PKW Suzuki überquert und war dabei mit dem Waggon einer fahrenden Bahn zusammengeprallt. An dem Auto entstand Totalschaden. Auch der Waggon ist beschädigt worden. Der Fahrer des Suzukis erlitt Verletzungen und musste von Rettungskräften in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur genauen Ursache des Geschehens.

Rehfelde – Einbruchsdiebstahl

Wie der Polizei am 30.06.2022 angezeigt wurde, sind Einbrecher auf ein Firmengelände in der Bahnhofsstraße vorgedrungen. Dort verschafften sie sich dann Zutritt zu einer Werkstatt und Büroräumen. Nach ersten Erkenntnissen hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen. Aber auch ein Fahrzeug der Marke VW Golf nahmen sie mit sich. Jetzt wird ermittelt, um wen es sich gehandelt hatte und wohin sie mit ihrem Diebesgut verschwanden.

Strausberg – Fahrrad gestohlen

In der Nacht zum 30.06.2022 drangen noch Unbekannte in den Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße ein. Von dort nahmen sie dann ein Fahrrad mit sich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf die geschätzte Summe von 1.000 Euro.

Herzfelde – Sportverein bestohlen

In der Nacht zum 30.06.2022 gelangten noch Unbekannte auf das Gelände eines Fußballvereins in der Möllenstraße. Dort brachen sie dann einen Container auf und nahmen ein Sparschwein sowie aufgefundenes Bargeld mit sich. Der durch ihr gewaltsames Vorgehen hinterlassene Schaden ist weitaus höher als das letztlich erlangte Diebesgut. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun, wer die Täter gewesen sind.

Küstriner Vorland – Betrunken auf dem Mofa

Am Morgen des 01.07.2022 hielten Polizisten in der Bahnhofstraße in Manschnow einen Mofafahrer zu einer Kontrolle an. Da der 32-Jährige Alkoholgeruch verströmte, wurde ein entsprechender Test vorgenommen. Dieser ergab einen Wert von 1,95 Promille. Der Mann wird sich nun dafür zu verantworten haben.

Quelle: PD Ost 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 4 =