Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 13. April 2022

Polizeinachrichten vom 13. April 2022

191
0

Frankfurt (Oder) – In Gewahrsam genommen 

Am Abend des 12.04.2022 wurden Polizisten in den Pflaumenweg gerufen. Dort war es zu einem Streit zwischen einer Frau und einem Mann gekommen, der letztlich dazu führte, dass die 41-Jährige mit Gegenständen um sich warf. Der 38 Jahre alte Mann wurde davon getroffen und erlitt eine Kopfplatzwunde. Da sich die Wütende auch bei Eintreffen der Polizei nicht beruhigen wollte und sie einen Atemalkoholwert von 2,04 Promille aufweisen konnte, verbrachte die Dame die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Dort konnte sie dann ihren Rausch ausschlafen. Trotzdem wird zum Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. 

Frankfurt (Oder) – Autos beschädigt 

In der Nacht zum 12.04.2022 machten sich noch Unbekannte an mindestens sechs Autos zu schaffen, die zu dieser Zeit in der Gottfried-Benn-Straße abgestellt gewesen waren. An allen Fahrzeugen beschädigten die Täter den Lack und verursachten so einen Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte und welche Motivation das Handeln hatte. 

Frankfurt (Oder) – Mutmaßlichen Dieb auf Flucht gestellt 

Am späten Abend des 12.04.2022 wollten sich Fahnder von Bundes- und Landespolizei ein Wohnmobil besehen, welches sie in der Schubertstraße ausfindig gemacht hatten. Der Fahrer sprang jedoch aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Die war in der Fürstenwalder Poststraße beendet, als sich Handfesseln um den 25-Jährigen legten. Wie sich herausstellte, war das Wohnmobil in Berlin gestohlen worden. Dem rechtmäßigen Besitzer kann sein Gefährt, das einen Schätzwert von 60.000 Euro hat, nun zeitnah wieder ausgehändigt werden. Zuvor befassen sich Kriminaltechniker noch damit. Wie es mit dem mutmaßlichen Dieb weitergeht, entscheidet nun ein Gericht. Er ist vorläufig festgenommen. 

Rauen – Verdacht auf Drogeneinfluss 

Am Abend des 12.04.2022 stach Polizisten ein Mann ins Auge, der im Bereich Grauer Esel auf einem Fahrrad mit Hilfsmotor unterwegs war. Als sie die Fuhre einmal genauer betrachteten, stellte sich heraus, dass keinerlei Berechtigungen zum Fahren eines solchen Gefährtes vorlagen. Auch schien der 29-Jährige nicht wirklich nüchtern zu sein. Ein Drogenvortest erhärtete diesen Verdacht dann nur noch. Der Delinquent musste eine Blutprobe lassen und erwartet nun Ermittlungen in der Sache. 

Erkner – Unter Alkoholeinfluss gefahren 

Am frühen Morgen des 13.04.2022 hielten Polizisten in der Berliner Straße einen PKW Honda zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer verströmte Alkoholgeruch, so dass ein entsprechender Test vorgenommen wurde. Der ergab schließlich den Wert von 1,24 Promille. Damit war die Fahrt beendet und der 32-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Außerdem nahm eine Ärztin ihm eine Blutprobe ab. Diese gilt nun als Beweismittel im anhängigen Ermittlungsverfahren. 

Siehdichum – Verkehrsunfall forderte Verletzte 

Am 12.04.2022, gegen 18:50 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen waren eine 44 Jahre alte Frau mit ihrem VW Golf und eine 62 Jahre alte Opelfahrerin auf der L37 in Richtung Müllrose unterwegs gewesen. Beide fuhren hintereinander in einer Kolonne. Als die Opelfahrerin zum Überholen ansetzte, prallte sie seitlich gegen den VW Golf, der ebenfalls gerade überholte. Beide Frauen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ihre Autos erwiesen sich als nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf eine Summe von 15.000 Euro geschätzt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle zeitweilig voll gesperrt werden. Gegen 20:00 Uhr konnte der Verkehr dann wieder ungehindert fließen. 

BAB 12 – Auffahrunfälle und Staus in der Rushhour 

In den Nachmittags- und Abendstunden des 12.04.2022 ereigneten sich auf der BAB 12, zwischen den Anschlussstellen Jacobsdorf und Frankfurt Mitte, zwei Verkehrsunfälle unter der Beteiligung von LKW und Kleintransportern. Die Konsequenz waren mehrere Verletzte, hoher Sachschaden und mehrstündige, erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. 

So war am Stauende zwischen Frankfurt West und Frankfurt Mitte, gegen 16:00 Uhr, ein 62-Järhiger mit seinem Sattelzug auf den Kleintransporter eines 52 Jahre alten Mannes geprallt. Der Kleintransporter wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite geschleudert und stieß anschließend mit dem Sattelzug eines 23- Jährigen zusammen. Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der 52-Jährige schwer, die beiden anderen Unfallbeteiligten leicht. Ein LKW und der Kleintransporter waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. 35.000 Euro Sachschaden, drei verletzte Kraftfahrer und eine für zweieinhalb Stunden gesperrte Autobahn waren das Ergebnis dieses Unfalls. 

Unweit dieser Unfallstelle kollidierten zwischen den Anschlussstellen Müllrose und Frankfurt West dann, gegen 20:00 Uhr, erneut zwei LKW miteinander. Hier war einer der Brummis, ebenfalls am Stauende und aus bislang ungeklärter Ursache, auf den vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren. Zwar waren in diesem Fall keine Verletzten zu beklagen. Jedoch bleibt Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 9.000 Euro und eine für vier Stunden gesperrte A 12 festzustellen 

Schwedt/Oder – Auf frischer Tat gestellt worden 

Am frühen Morgen des 13.04.2022 entdeckten Beamte der Gemeinsamen Operativen Fahndung von Bundespolizei, Zoll und Landespolizei (GOF Uckermark) am Platz der Befreiung eine Gruppe von vier jungen Männern, die auf ein Fahrrad eintraten und es so erheblich beschädigten. Auch der Kasten einer Löschwassereinspeisung war vor ihnen nicht sicher. Die vier Herren konnten dann im Stadtpark gestellt werden. Wie nun herauskam, handelte es sich um Uckermärker im Alter von 16 und 17 Jahren. Einer der 16-Jährigen hatte überdies noch ein Tütchen mit Anhaftungen von Drogen bei sich. Er wird sich neben der Sachbeschädigung nun auch noch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben. Seine Kumpels erwarten Ermittlungen zum Vorwurf der Sachbeschädigung. 

Schwedt/Oder – Ungebetener Besuch 

Wie der Polizei am 12.04.2022 angezeigt wurde, hat ein noch Unbekannter ein im Bereich Regattastraße liegendes Boot zur Übernachtung genutzt. Doch hinterließ er zusätzlich dazu noch Zerstörungen an Sitzen und Bänken. Der so entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. 

Prenzlau – Graffiti geschmiert 

Am frühen Morgen des 13.04.2022 wurde der Polizei eine Sachbeschädigung angezeigt. Noch Unbekannte hatten an der Außenfassade eines Mehrfamilienhauses im Robert-Schulz-Ring mehrere Schriftzüge hinterlassen. Der zuständigen Wohnungsbaugesellschaft entstand so ein Schaden von rund 300 Euro. 

Mescherin – Verkehrsunfall forderte Verletzte 

Am 12.04.2022, gegen 17:30 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Demnach war ein 22 Jahre alter Mann mit seinem Audi auf der B2 in Richtung Gartz (Oder) unterwegs gewesen. An der Kreuzung B2/B113 wollte er dann in Richtung Mescherin abbiegen. Dabei kam es jedoch zum Zusammenstoß mit einem Daewoo, der in Richtung Rosow fuhr. Dessen 63-jähriger Fahrer sowie seine 58 Jahre alte Begleiterin wurden dabei verletzt und mussten von Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Lichterfelde – Seinen schweren Verletzungen erlegen 

Am 12.04.2022, gegen 19:25 Uhr, wurden Polizisten zur L38 gerufen. Zwischen Lichterfelde und Buckow war ein Mann zuvor mit seinem Fiat aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Für den 35-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch am Ort des Geschehens. Jetzt wird ermittelt, wie es dazu kommen konnte. Das Auto ist dazu sichergestellt worden. 

Biesenthal – Nicht zu beruhigen gewesen 

Am Nachmittag des 12.04.2022 erschien eine Frau mit ihrem PKW Seat an einem Haus in Wullwinkel. Dort beschädigte sie eine Lampe und fuhr dann wieder davon. Da sie bei dem Geschehen augenscheinlich angetrunken war, wollten Polizisten, die sich der Sache angenommen hatten und die Dame an ihrer Wohnanschrift aufsuchten, einen Atemalkoholtest vornehmen. Diesen verweigerte die 43-Jährige jedoch vehement und kündigte Widerstand an. Auch beleidigte sie die Beamten und spuckte mehrmals vor den Uniformierten aus. Die bereits hinlänglich bekannte Barnimerin wird sich nun dafür zu verantworten haben. Noch ungeklärt ist, was sie eigentlich zu ihrer Tat in Wullwinkel getrieben hat. 

Panketal – LKW aufgebrochen 

In der Nacht zum 12.04.2022 erlangten noch Unbekannte Zugriff auf den Innenraum eines Mercedes Sprinters, der zu dieser Zeit in der Schönower Straße in Zepernick abgestellt gewesen war. Die Täter nahmen einen Kompressor und einen Kärcher mit sich. So hinterließen sie einen Schaden von rund 3.000 Euro. 

Wandlitz – Beraubt worden 

Am Abend des 12.04.2022 trafen zwei elf und zwölf Jahre alte Kinder an einer Skaterbahn im Bereich Prenzlauer Straße/Bahnstraße auf zwei andere Jungen. Diese forderten von ihnen Geld und verlangten auch die Herausgabe eines Rollers, den einer der Geschädigten bei sich hatte. Zur Untermauerung des Gesagten schlug einer der Täter zu. Der Zwölfjährige erlitt so leichte Verletzungen und übergab den Roller anschließend an die Räuber. Hinzugerufene Polizisten konnte das Duo noch am Tatort greifen. So kam heraus, dass es sich um zwei 13- Jährige handelte. Sie mussten den Roller wieder herausgeben und wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Jetzt wird sich die Kriminalpolizei mit ihnen befassen. 

Schorfheide – Strohballen angezündet 

Am 12.04.2022, gegen 21:25 Uhr, wurden Polizisten in die Sonnenallee nach Finowfurt gerufen. Dort waren Strohballen in Flammen aufgegangen und hatten die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Trotz sofortigen Einsatzes konnte ein Gesamtschaden von rund 24.000 Euro nicht verhindert werden. Erste Ermittlungen zur Ursache des Geschehens ließen einen 13-Jährigen in den Fokus rücken. Der junge Mann wird sich nun Kriminalisten gegenüber zu erklären haben. 

Küstriner Vorland – Nun in Haft 

Der 39-Jährige, welcher am 11.04.2022 als Fahrer eines gestohlenen Wohnmobils festgenommen werden konnte, sitzt nun in Haft. Er wurde am Folgetag am Amtsgericht Bad Freienwalde einem Richter vorgeführt. Nach Verkündung des Haftbefehls ist der Mann umgehend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden. 

Lesen Sie dazu unsere Ausgangsmeldung vom 12.04.2022: 

Küstriner Vorland – Das Auto war gestohlen 

Am Morgen des 11.04.2022 zogen Bundespolizisten an der B1 bei Manschnow einen Jeep Grand Cherokee aus dem Verkehr. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug nachts zuvor in Berlin gestohlen worden. Der 39-jährige Fahrer erwies sich auch als keine unbekannte Größe und war bereits hinlänglich mit Eigentumsdelikten aufgefallen. Er ist vorläufig festgenommen. Wie es mit ihm weitergeht, entscheidet nun ein zuständiges Gericht. 

Rüdersdorf b. Berlin – Mobiltelefone gestohlen 

Am Nachmittag des 12.04.2022 erschien ein Mann in einer Pflegeeinrichtung in der Bahnhofsstraße von Hennickendorf und verlangte nach einem Beratungsgespräch. Nachdem er das Gebäude dann wieder verlassen hatte, wurde der Diebstahl zweier Mobiltelefone bemerkt. Eines der Geräte fand sich nach Ortung an der Anschlussstelle Hellersdorf/Auffahrt zu BAB 10 wieder an. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, um wen es sich bei dem mutmaßlichen Dieb gehandelt hatte. 

Fredersdorf-Vogelsdorf – Polizei im Einsatz 

Am Nachmittag des 12.04.2022 rückten Polizisten zu einem Gewerbegrundstück in der Plantanenstraße aus, wo sich zu dieser Zeit ca. 20 Jugendliche niedergelassen hatten. Die jungen Leute waren in Lagerhallen eingedrungen und hatten in einer der Hallen ein „Lagerfeuer“ entzündet. Die Personen im Alter von 12 bis 16 Jahren werden sich nun zu den Vorwürfen des Diebstahls, der Brandstiftung sowie des Hausfriedensbruches verantworten müssen. Das zuständige Ordnungsamt ist informiert und wird sich des Sachverhaltes ebenfalls annehmen. Dabei steht insbesondere die Sicherung des Geländes auf der Tagesordnung. 

Strausberg – Mazda verschwunden 

In der Nacht zum 12.04.2022 verschwand von seinem Abstellplatz in der Straße des Friedens ein Mazda 3 im Schätzwert von 9.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet. 

Herzfelde – Diebe wurden aktiv 

Diebe haben sich in der Nacht zum 12.04.2022 im Raum Herzfelde zu schaffen gemacht. So drangen noch Unbekannte in die Lagerhalle einer Firma in der Ahornstraße ein und stahlen dort Küchenutensilien. Außerdem wurde versucht, in einen Kleintransporter zu gelangen, der in der Eichenstraße abgestellt gewesen war. Dies misslang jedoch. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte und ob die Geschehnisse im Zusammenhang stehen. 

Brunow – Baustelle von Dieben heimgesucht 

Wie der Polizei am 12.04.2022 angezeigt wurde, sind Diebe auf eine Baustelle in der Heckelberger Straße gelangt. Von dort nahmen sie dann diverse Baugeräte sowie Baumaterialien mit sich. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. 

Wuschewier – Diebe vergriffen sich an Grabstätte 

Wie der Polizei am 12.04.2022 angezeigt wurde, haben sich Diebe auf einem Friedhof in der Oderbruchstraße zu schaffen gemacht. Von einer der Grabstätten nahmen sie insgesamt neun aus Bronze gefertigte Ketten mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Vorwürfen der Störung der Totenruhe sowie des Diebstahls im besonders schweren Fall. 

Lebus – In Einfamilienhaus eingedrungen 

In der Mittagszeit des 12.04.2022 drangen noch Unbekannte in ein Wohnhaus in der Frankfurter Straße ein. Dort nahmen sie dann ein Portemonnaie an sich und verschwanden damit wieder vom Ort des Geschehens. 

Fredersdorf-Vogelsdorf – Diebesgut noch entrissen 

Am 12.04.2022, gegen 17:45 Uhr, betraten drei Männer einen Einkaufsmarkt in der Brückenstraße von Fredersdorf-Süd. Dann machten sie sich an der Glasvitrine für Tabakwaren zu schaffen. Zeugen bemerkten ihr Treiben und verhinderten, dass sie mit dem Diebesgut den Markt verlassen konnten. Zwar gelang es so, ihnen den Beutel mit den Tabakwaren wieder abzunehmen, doch die Flucht an sich war nicht zu stoppen gewesen. Jetzt wird ermittelt, um wen es sich dabei gehandelt hatte. Den drei noch Unbekannten wird Bandendiebstahl vorgeworfen. 

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

7 + fünf =