Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 15. Juni 2022

Polizeinachrichten vom 15. Juni 2022

135
0

Frankfurt (Oder) – Führerschein sichergestellt

Ein 40- jähriger Opelfahrer wurde in der Warschauer Straße kontrolliert. Er wurde zum Atemalkoholtest aufgefordert. Der Wert lag bei 1,7 Promille. In diesem Zustand hatte er sein Kind aus der Kindertagesstätte abgeholt. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und begleitete den Mann zu einer Blutabnahme. In der Zwischenzeit war die Oma des Kindes zur Stelle.

Fürstenwalde – Auf Diebestour, trotz Hausverbots

Am Dienstagnachmittag stahl ein 61- Jähriger Ware in einem Verbrauchermarkt in der Juri-Gagarin-Straße, obwohl er Hausverbot ausgesprochen bekam. Ein Ladendetektiv hinderte den Mann am Verlassen des Verkaufsraums. Dabei setzte sich der 61- Jährige zur Wehr, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Er erhielt Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs und räuberischen Diebstahls.

Erkner – Festnahme im Lebensmitteldiscounter

Ein 30- jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen beim Diebstahl in einem Lebensmitteldiscounter in der Julius-Rütgers-Straße erwischt und die Polizei gerufen. Bei der Überprüfung der Person kam heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Als ihm dies eröffnet wurde, widersetzte sich der Mann massiv, bis die Beamten Pfefferspray einsetzten und ihn fesselten. Er bedrohte die eingesetzten Polizisten, doch es nützte nichts. Er befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe.

Spreenhagen – Toyota RAV4 gestohlen

Ein PKW Toyota verschwand in der Nacht zum 14. Juni von einem Grundstück in Hartmannsdorf. Der Schaden liegt bei 35.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Rietz-Neuendorf – Diesel abgezapft

In der Nacht zum 14. Juni zapften unbekannte Täter aus dem Tank eines Mähdreschers ungefähr 100 Liter Diesel ab. Das Fahrzeug stand unter einem Schleppdach auf dem Firmengelände in Görzig. Der Schaden beträgt rund  200 Euro.

Beeskow – Bei Unfall leicht verletzt

Ein Bus ohne Fahrgäste befuhr die Storkower Straße in Richtung Stadtzentrum. Vor ihm musste die Fahrerin eines PKW bremsen. Der Busfahrer fuhr auf den PKW auf. Dabei wurde die 22-jährige Fahrerin im PKW leicht verletzt. Sie wurde im Rettungswagen ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, doch nach der Unfallaufnahme konnten sie weiterfahren.

Rieplos – Diesel gestohlen

Aus fünf Traktoren und aus einem Tank, der in einer Halle steht, zapften unbekannte Täter in der Nacht zum 14. Juni Diesel ab. So fehlen der Firma 1500 Liter Diesel. Um auf das Firmengelände zu gelangen, hatten die Täter den Zaun aufgeschnitten. Einen Schlauch, den die Täter offenbar benutzten, stellte die Polizei sicher und prüft, ob Zusammenhänge zum Diebstahl in Görzig bestehen.

Müllrose – Richtige Reaktion

Am 14. Juni erhielt eine Anwohnerin im Hohenwalder Weg einen Anruf. Eine Frau gab vor, die Tochter zu sein. Angeblich hatte sie ihr Handy verloren und rufe deshalb von der neuen Handynummer an. Die alte Nummer könne gelöscht werden. Nun bat die angebliche Tochter, dass die Mutter eine Rechnung in vierstelliger Höhe begleichen solle. Doch die angerufene Frau beendete das Telefonat, nahm das Festnetztelefon und rief bei ihrer Tochter an. Das war genau richtig, denn sie erfuhr, dass die Tochter nicht angerufen und auch nicht um Geld gebeten hatte. Anschließend zeigte sie den Betrugsversuch bei der Polizei an.

Schwedt – Fahrradfahrer bestohlen

Am 14. Juni, gegen 17 Uhr fuhr ein Fahrradfahrer die Rosa-Luxemburg-Straße entlang. Von drei männlichen Personen wurde er angehalten, nach Zigaretten und Geld gefragt. Der 22- Jährige lehnte ab. Doch er wurde gedrängt, sein Portemonnaie vorzuzeigen. Darin erspähte eine der Personen einen 10-Euro-Schein, den er herausnahm und erwähnte, dass er auch ein Messer bei sich habe. Die drei Personen verschwanden in einem schwarzen PKW BMW in Richtung Stadtmitte.

Am Platz der Befreiung konnte die Polizei die drei Personen im Alter von 14, 19 und 21 Jahren antreffen. Bei dem 21- Jährigen fanden die Beamten ein Klappmesser und bei dem 19- Jährigen den 10-Euro-Schein.

Im PKW lag noch eine Gasdruckpistole mit Munition und eine Motorsägenkette mit Griff. Die Polizei stellte alle aufgefundenen Gegenstände sicher und nahm Anzeigen wegen Diebstahls mit Waffen und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz auf.

Prenzlau – Fassade und Innenwände beschmiert

Am 14. Juni zeigte eine Firma an, dass Fassaden und auch Hausflure an und in einem Mehrfamilienhaus im Heideweg mit Graffiti beschmiert worden seien. Eine Anwohnerin hatte am 8 Juni zwei junge Männer gesehen, die Innenwände mit weißer Farbe überstrichen. Der Schaden durch die Graffitis lag bei ca. 1.000 Euro.

Kraatz – Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Die Fahrerin eines PKW Seat wich am 15. Juni, gegen 8:30 Uhr, zwischen Kraatz und Wilhemshayn einem Fuchs aus und kam nach rechts von der Straße ab. Sie prallte gegen einen Baum. Dabei wurde die 29- Jährige schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte die junge Frau nach Neubrandenburg ins Krankenhaus

Bernau – I-Phones gestohlen

Zwei Jugendliche betraten am 14. Juni, gegen 17:45 Uhr, das Geschäft eines Telefonanbieters in der Börnicker Chaussee. Zunächst lenkten sie den Mitarbeiter im Geschäft ab, dann rissen sie aus dem Ausstellungsständer vier i-Phones von den Kabeln ab und flüchteten damit. Der Schaden beträgt ungefähr 4.000 Euro.

Schönow – In Einfamilienhaus eingebrochen

In der Heinrich-Heine Straße brachen unbekannte Täter am 14. Juni durch ein Fenster an der Rückseite in ein Einfamilienhaus ein. Sie stahlen zwischen 9.30 Uhr und 11.15 Uhr Schmuck, Geld, einen Laptop, Lautsprecher und eine schwarze Sporttasche. Das Haus wurde aufgeräumt zurückgelassen. Der Schaden liegt bei 3.100 Euro.

Eberswalde – Moped Simson gefunden

Am Dienstagabend wurde in der Simonstraße ein Moped Simson „Spatz“ gefunden. Die Polizei überprüfte das Fahrzeug und stellte fest, dass es eine Woche zuvor aus einer Garage in der Angermünder Straße gestohlen worden war. Der Besitzer erhielt sein Moped zurück und die Polizei löschte die Fahndung.

Neuenhagen b. Berlin – Diebstahl von einer Baustelle

Von einer Baustelle an der Dorfstraße stahlen unbekannte Täter zwischen dem 10. Und dem 13. Juni vier Abdeckungen für Hydranten. Das wurde der Polizei am 14. Juni angezeigt. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro.

Neuenhagen b. Berlin – Betäubungsmittel sichergestellt

Polizisten der Direktion Besondere Dienste kontrollierten am Dienstagabend in der Eisenbahnstraße einen 18- Jährigen. Er hatte Cannabis, einen Grinder und weitere Konsumeinheiten bei sich. Dieser Gegenstand und die Substanzen wurden sichergestellt und eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Fredersdorf Nord – Schalungsplatten gestohlen

Mehrere Schalungsplatten fehlten am Morgen des 14. Juni auf einer Baustelle in der Fredersdorfer Chaussee. Für den Abtransport müssen die unbekannten Täter einen Kleintransporter oder LKW genutzt haben. Der Schaden beträgt ungefähr 20.000 Euro.

Altranft – Briefumschlag sichergestellt

Am Dienstagmorgen stellte ein Mitarbeiter der Post fest, dass ein Briefumschlag stark nach Cannabis riecht und informierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Brief bereits offen und es waren unter anderem mehrere Portionen mit Cannabisblüten in Frischhaltefolie zu sehen. Die Polizei stellte die Briefsendung sicher. Ein Absender war nicht erkennbar. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Küstriner Vorland – Pflanzenschutzmittel gestohlen

Am 14. Juni zeigte die bestohlene Firma an, dass sich am vergangenen Wochenende unbekannte Täter Zugang zu einer verschlossenen Garage in Gorgast verschafft hatten. Aus dieser fehlten am Montagmorgen ungefähr 260 Liter Pflanzenschutzmittel. Der Firma entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Jahnsfelde – Zwei PKW-Fahrerinnen bei Unfall schwer verletzt

Auf der B1 zwischen Jahnsfelde und Diedersorf wollte die Fahrerin eines PKW Skoda am 15. Juni, gegen 9:40 Uhr, nach links abbiegen. Sie übersah den entgegenkommenden PKW Kia. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Fahrerinnen wurden jeweils schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die beiden PKW mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten ab. Bis 11:50 Uhr war die B1 zur Unfallaufnahme gesperrt.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 4 =