Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 15. November 2022

Polizeinachrichten vom 15. November 2022

168
0

Polizei sucht 15-Jährige

Seit dem 04.11.2022 sucht die Polizei nach der 15-jährigen Josephin aus Milmersdorf.

Foto der 15-jährigen Josephin

Das Mädchen hatte das Elternhaus an diesem Tag gegen 10:00 Uhr verlassen, um sich mit einer Freundin zu treffen. Als sie nicht zur vereinbarten Zeit am Abend zu Hause erschien, wandten sich ihre Eltern an die Polizei und meldeten ihr Kind als vermisst.

Das Mädchen ist etwa 1,68 Meter groß, hat eine normale, schlanke Gestalt und schulterlange, dunkelblonde, leicht gewellte Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war Josephin mit einem schwarzen Stoffmantel in Lederoptik sowie einer blauen Jeans und einer blauen Jeansweste bekleidet. Sie trug ein auffälliges mit Nieten besetztes Cap (siehe Bild) und schwarze Schuhe mit einer auffälligen gelben Aufschrift.

Vermutlich führt das vermisste Mädchen einen Bundeswehrrucksack und eine schwarze Gitarrentasche mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, die das Mädchen gesehen haben oder Hinweise zu deren aktuellen Aufenthaltsort geben können, sich unter der Telefonnummer 03984350 an die Polizeiinspektion Uckermark oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de an die Brandenburger Polizei zu wenden.

BAB 11 – Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro sichergestellt

Auf dem Parkplatz Rathsburgsee ist am heutigen 15.11.2022, kurz vor 06:30 Uhr, ein LKW Citroen durch Einsatzkräfte der Gemeinsamen operativen Fahndungsgruppe Uckermark kontrolliert worden.

Auf der Ladefläche des Fahrzeuges stellten die Beamten einen zerlegten Bootsanhänger sowie einen Jetski fest. Wie sich im Zuge der Kontrolle herausstellte, ist beides wenige Stunden zuvor von einem Grundstück in Panketal entwendet worden. Der Eigentümer hatte den Diebstahl zu diesem Zeitpunkt noch nicht festgestellt. Die am Kleintransporter angebrachten Berliner Kennzeichen gehörten auch nicht an das aus Polen stammende Fahrzeug.

Eine Erklärung für all das konnte der polnische Fahrzeugführer nicht bieten. Polizisten nahmen den 40-Jährigen daraufhin vorläufig fest und stellten das Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro sicher. Die Gemeinsame operative Fahndungsgruppe Uckermark setzt sich aus Zollbeamten, Bundespolizisten und Brandenburger Polizisten zusammen.

Dedelow – Gartenlaube ausgebrannt

Am Abend des 14. November brannte in der Steinfurther Straße eine Laube. Zwei Personen wurden während des Versuchs Tiere vom Nachbargrundstück zu retten leicht verletzt und mussten im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Die Brandursache bleibt zunächst ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Meyenburg – Betrunkener Fahrer

Am Nachmittag des 14. November kontrollierte die Polizei in der Schwedter Straße einen VW Caddy. Beim Fahrer wurde ein Atemalkoholtest mit dem Ergebnis von 1,64 Promille durchgeführt. Weiterhin wurde im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Schwedt – Drogentest positiv

In der Heinersdorfer Straße kontrollierten Polizeibeamte am frühen Abend des 14. November einen VW Golf. Beim Fahrer des PKW wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher positiv auf Amphetamin und Kokain reagierte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Dose mit drogenähnlicher Substanz sichergestellt.

Eberswalde – Kaffeediebe in der Heegermühler Straße

Drei Männer versuchten am 14. November, gegen 15 Uhr, aus einem Lebensmitteldiscounter in der Heegermühler Straße 17 Päckchen Kaffee zu stehlen. Eine Kassiererin konnte den vermeintlichen Dieben den Rucksack entreißen. Somit blieb der Kaffee im Wert von ca. 150 Euro im Geschäft. Die Polizei stellte den Rucksack sicher und nahm die Ermittlungen zum Besitzer auf.

Gegen 17 Uhr versuchte ein 24-Jähriger mehrere Päckchen Kaffee im Wert von ca. 60 Euro aus einem anderen Supermarkt in der Heegermühler Straße zu stehlen. Dem Ladendetektiv gelang es, den Diebstahl zu verhindern. Die Polizei stellte die Personalien des Diebes fest und fertigte die entsprechende Strafanzeige.

Zepernick – Einbruch in Einfamilienhaus

In der Ahornallee verschafften sich am vergangenen Wochenende unbekannte Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus. Das gesamte Haus wurde durchsucht. Angaben zu möglichem Diebesgut konnten bislang nicht getätigt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werneuchen – Baustelle bestohlen

In der Freienwalder Straße stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende ca. 80 Meter Starkstromkabel von einer Baustelle. Die Schadenshöhe liegt im fünfstelligen Bereich.

Strausberg – Briefkästen beschädigt

Aus der Beerenstraße und aus der Heinrich-Rau-Straße meldeten sich Anwohner, dass sie am 14. November zwischen 20 und 21 Uhr einen lauten Knall gehört hätten. In der Beerenstraße war ein Briefkasten völlig zerstört durch pyrotechnische Erzeugnisse.

In der Heinrich-Rau-Straße war ein Briefkasten durch einen Riss beschädigt. Hier wurden keine Reste von Pyrotechnik gefunden. Die Polizei nahm jeweils eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Neuenhagen b. Berlin – Betrunkene Frau auf Privatgrundstück

Am 14. November, gegen 20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer scheinbar betrunkenen Frau, die in einem Garten in der Friedenstraße randalieren würde. Als die Beamten eintrafen, war die Frau noch vor Ort. Sie hatte einen Glastisch zertreten und andere Gegenstände im Garten beschädigt, bzw. umgeworfen. Der Schaden beträgt geschätzte 500 Euro. Die 52- Jährige erhielt einen Platzverweis und eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Nun wird die Kriminalpolizei klären, warum sie so aufgetreten war.

Petershagen-Eggersdorf – Auf Spurensuche

Am 14. November hatten unbekannte Täter zwischen 14.15 Uhr und 19.15 Uhr die Terrassentür an einem Einfamilienhaus in der Wielandstraße aufgebrochen. Anschließend durchsuchten sie das gesamte Haus. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Danach konnte die Familie nachschauen, ob etwas fehlte. Der Sachschaden beträgt bisher ca. 1.000 Euro.

Dahlwitz-Hoppegarten – Werkzeug gestohlen

Am vergangenen Wochenende stand in der Alten Berliner Straße ein Mercedes Kleintransporter. Am Montagmorgen stellte der Fahrer fest, dass unbekannte Täter eine Schiebetür aufgebrochen hatten. Aus dem Fahrzeug fehlten verschiedene elektrisch betriebene Werkzeuge. Der Schaden beträgt ungefähr 2.500 Euro.

Lebus – Graffiti am Schaukasten und an der Tür

Unbekannte Täter beschmierten am vergangenen Wochenende einen Verbrauchermarkt in der Kirschallee mit Graffiti. Die nicht deutbaren Buchstabenverbindungen befanden sich an einem Schaukasten, an der Tür zum Markt und an einer Fensterscheibe.

Bad Freienwalde – Einbruch blieb im Versuch stecken

In der Königstraße versuchten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende die Tür zu einem Geschäft aufzubrechen. Aufbruchspuren waren deutlich sichtbar. Sie hinterließen einen Schaden von ungefähr 1.000 Euro.

Erkner – Fahrzeugteile gestohlen

Am frühen Montagabend informierte ein Mann die Polizei darüber, dass von seinem VW Amarok Fahrzeugteile gestohlen worden waren. Das Fahrzeug war zuvor in der Julius-Rüttgers-Straße abgestellt gewesen. Unbekannte hatten Bauteile aus dem Armaturenbrett und Steuerteile demontiert. Der Schaden: 5.000 Euro.

Sieversdorf – Gotteshaus bestohlen

Die Kupferregenrinne einer Kirche stahlen Unbekannte in der Nacht von Sonntag zu Montag. Die Diebe hinterließen der Gemeinde so einen Schaden in Höhe von geschätzt 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

Grünheide (Mark) – PKW gestohlen

Von einem Parkplatz stahlen Fahrzeugdiebe am Montag einen VW Golf im Wert vom 13.000 Euro. Von dem PKW fehlt bislang jede Spur. Polizisten nahmen eine Anzeige auf und leiteten die Fahndung ein.

Brieskow-Finkenheerd – Die alte Leier

Einer aktuell gängigen Betrugsmasche war eine Seniorin am Montag nicht aufgesessen. Bei ihr meldete sich eine Person über einen Messengerdienst, die sich als ihre Tochter ausgab. Dort bat die oder der Unbekannte um die Überweisung von mehr als 12.000 Euro, weil Rechnungen zu begleichen wären. Den Betrug frühzeitig entlarvt, erstattete die Dame Anzeige bei der Polizei. Ein Schaden blieb somit aus.

Eisenhüttenstadt – Gartenlauben aufgebrochen

Gleich sieben Gartenlauben suchten Unbekannte in der Nacht zu Montag heim. Hier eingebrochen, durchwühlten sie das Innere nach Wertgegenständen. Was genau die Unbekannten stahlen, wird aktuell noch ermittelt. Kriminaltechniker begaben sich auf Spurensuche.

Fürstenwalde/Spree – Mutmaßlich berauscht…

…war der 31 Jahre alte Fahrer eines VW Bora, den Polizisten am Ehrenfried-Jopp-Straße zur Kontrolle anhielten. Das offenbarte ein Drogenschnelltest am Montagabend bei dem Mann. Die anschließende Blutprobe wird nun gerichtsfest klären müssen, ob sich der Verdacht erhärtet. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Bornow – Kontrolle wird teuer

Einen Renault und dessen 61-jährigen Fahrer stoppten Polizisten am Montagmittag. Ein Alcotest bei ihm ergab einen Wert von 0,76 Promille. Der Bußgeldkatalog sieht dafür eine Straße in Höhe von 500 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkt im Zentralregister vor, die auch dem 61-Jährigen nun in Aussicht stehen. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Frankfurt (Oder) – Streifenwagen abgedrängt

Am 14.11.2022, kurz vor Mitternacht, waren Polizisten in der Sophienstraße auf einen Roller mit zwei Personen aufmerksam geworden. Die Kennzeichenabfrage ergab, dass das Kleinkraftrad gestohlen war. Die Anhaltezeichen und das Blaulicht des Funkstreifenwagens ignorierte der Fahrer beflissentlich. Auch versuchte er einen Funkwagen zu rammen, sodass die Beamten ausweichen mussten. Letztlich ließ das Duo den Roller in der Wieckestraße zurück und flüchtete zu Fuß. Die Beamten waren jedoch schneller und konnten die beiden dingfest machen. Bei dem Fahrer handelt es ich um einen polizeibekannten 28-Jährigen. Auch sein 22 Jahre alter Sozius ist der Polizei nicht unbekannt. Wie die Ermittlungen ergaben, war der Fahrer mit 1,03 Promille nicht nur alkoholisiert, sondern stand auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Fahrerlaubnis hatte der 28-Jährige nicht. Gegen die beiden laufen nun Ermittlungen wegen diverser Delikte.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn − vierzehn =