Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 21. Mai 2022 – 22. Mai 2022

Polizeinachrichten vom 21. Mai 2022 – 22. Mai 2022

165
0

Bad Saarow – Vermisstes Kind

Nachdem sich am Samstagmittag in der Bad Saarower Seestraße, in unmittelbarer Nähe der Anlegestellen der Ausflugsdampfer, ein 9-jähriger, autistisch veranlagter Junge von seiner Ausflugsgruppe trennte und unbemerkt entfernte, kam es kurzzeitig zu einem größeren Einsatz von Kräften der Polizeiinspektion Fürstenwalde, der Wasserschutz-, der Bundes- und der Bereitschaftspolizei. Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, nachdem festgestellt wurde, dass sich der Junge unbemerkt auf einen der Ausflugsdampfer begeben hatte und nun eine Scharmützelseerundfahrt macht. Das Schiff wurde durch die Wasserschutzpolizei gestoppt, der Junge an Bord genommen und wohlbehalten an seine Betreuer übergeben. 

Frankfurt (Oder) – Pkw gestohlen

In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag, wurde in der Fürstenberger Straße in Frankfurt (Oder) ein dort abgeparkter Pkw Kia Sportage entwendet. Der Schaden beträgt ca. 25.000,00 EUR. 

Frankfurt (Oder) – Handtasche entrissen

Am Samstagmittag, kurz nach 12:00 Uhr, verließ eine 79-Jährige das Südringcenter, nachdem sie dort ihre Einkäufe erledigt hatte. Mit Einkaufs- und Handtasche bepackt begab sie sich nach Hause. An eine Laterne gelehnt, stellte sie eine ca. 25 – 30 jährige, männliche Person fest, ca. 180cm groß, welche u. a. mit einer Dreiviertelhose und einem hellbraunen Basecap bekleidet war. Nachdem die Frau an dieser Person vorbeigegangen war, wurde ihr die Handtasche von der Schulter gerissen. Der Täter flüchtet in Richtung einer in der Nähe liegenden Grundschule. Am dortigen Eingang konnte die Tasche im Nachhinein wieder aufgefunden werden, aus der Geldbörse fehlte das Bargeld. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt das Polizeirevier in Frankfurt (Oder) entgegen. 

BAB 12 – Verkehrsunfall auf der Autobahn

Mehrere Anrufer meldeten am Samstagnachmittag einen Pkw Audi, welcher auf der BAB 12 in Höhe der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) – West auf die Leitplanke aufgefahren war. Beim Eintreffen der Polizei befand sich kein Fahrer vor Ort. Dieser konnte durch, die Fahndungsmaßnahmen unterstützende Kräfte der Bundespolizei, auf der B112 in Höhe Markendorf festgestellt werden. Eine Überprüfung ergab, dass der 39- jährige, polnische Unfallflüchtige mit 4,20 Promille unter Alkohol stand. Er wurde zur Ausnüchterung und der sich anschließenden Bearbeitung in Gewahrsam genommen. 

Frankfurt (Oder) – Graffiti-Schmiererei

Am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, informierte ein Zeuge die Polizei über Jugendliche, die im Bereich der Kundenparkplätze in der Perleberger Straße Graffiti anbrachten. Durch die eingesetzten Beamten konnten ein 16-Jähriger auf frischer Tat, sowie sein ebenfalls 16-jähriger Begleiter, der mit einem Walkie-Takie an vermutlich der falschen Ecke „Schmiere stand“, gestellt werden. Es wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet, die Tatmittel sichergestellt und die Jugendlichen an die Erziehungsberechtigten übergeben. 

Groß Muckrow – Schuppenbrand

Bei dem Versuch, auf seinem Grundstück in Groß Muckrow, dem Unkraut mit Hilfe eines Brenners beizukommen, setzte ein 58-jähriger fahrlässig den Schuppen seines Nachbarn in Brand. Dieser wurde beschädigt, die Feuerwehr musste den entstandenen Brand löschen. Der Schaden beträgt ca. 1.000,00 EUR. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde aufgenommen. 

Schöneiche – Einbruch auf Sportplatz

Auf dem Gelände des Sportplatzes in der Babickstraße in Schöneiche, stellte der Platzwart am Samstagmorgen fest, dass unbekannte Täter über Nacht in ein Nebengelass eingebrochen sind. Aus dem Gebäude wurden dort gelagerte Fanartikel entwendet. Der Schaden beträgt ca. 250,00 EUR. 

Verkehrsgeschehen PI OS/FF 

Über die oben genannten hinaus gab es im Bereich der Inspektion wieder mehrere Feststellungen von Verkehrsteilnehmern, die mit ihrem Pkw, in einem Fall mit einem E- Scooter entweder alkoholisiert oder anderweitig unter dem Einfluss berauschender Mittel stehend, am Straßenverkehr teilnahmen. Es wurden insgesamt fünf Personen unter Alkohol stehend sowie einer, der sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss führte, festgestellt, woraufhin je drei Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurden. Die Spitzenreiter, zwei Pkw-Fahrer, pusteten in Groß Lindow und Erkner 3,52 bzw. 2,39 Promille ins Kontrollgerät. 

Strausberg, Am Flugplatz – Diebstahl aus Firma

Unbekannte Täter überstiegen in der Nacht von Donnerstag zu Freitag den Zaun des Firmengrundstückes und drangen anschließend durch Aufhebeln eines Seitenfensters in die Werkstatt der Firma ein. In weiterer Folge durchsuchten die Täter sowohl die Werkstatt, als auch die von dort aus begehbaren unverschlossenen Büros. Aus einer Geldkassette wurde Bargeld in hier bekannter Höhe entwendet. Weiterhin entwendeten die unbekannten Täter zwei hochwertige Fahrräder aus der Werkstatt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 9.000,00 EUR. 

Rehfelde, Klosterdorfer Weg – Diebstahl von Autoanhänger

Unbekannte Täter betraten in der Nacht von Donnerstag zu Freitag das frei zugängliche Grundstück und entwendeten von diesem einen PKW- Anhänger des Herstellers Hardt + Krumscheid. Der Sachschaden wurde durch den Geschädigten mit 1.500,00 EUR angegeben. 

Hönow, Berliner Straße – Diebstahl an Pkw in 7 Fällen

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Donnerstag zu Freitag – vermutlichen durch Abflexen – 7 Katalysatoren von nicht zugelassenen Pkw der Marken Mercedes, VW und BMW. Zuvor müssen sich die unbekannten Täter durch Übersteigen der Grundstücksumfriedung Zutritt auf das vollständig umfriedete Grundstück verschafft haben. Der durch den Diebstahl entstandene Sachschaden wurde mit 6.600,00 EUR angegeben. 

Rehfelde, Rudolf-Breitscheid-Straße – Diebstahl aus Schuppen

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Freitag zu Samstag durch Aufhebeln der Eingangstür in einen Schuppen und durchsuchten augenscheinlich die Räumlichkeit nach Wertgegenständen. Hierbei wurden mehrere Schränke und Behältnisse geöffnet und durchwühlt. Im Ergebnis einer ersten Inaugenscheinnahme entwendeten die unbekannten Täter eine Stichsäge und ein Fahrrad. Der Sachschaden wurde mit 800,00 EUR angegeben. 

Rehfelde, Lagerstraße – Diebstahl aus Nebengelass

Unbekannte Täter gelangten durch Übersteigen eines 50 cm hohen Zaunes auf das Grundstück und entfernten zunächst gewaltsam die Vorhängeschlösser von einem Schuppen und drei Garagen. Aus diesen entwendeten die unbekannten Täter ein Quad für Kinder und eine Kapp- und Gehrungssäge. Der Sachschaden wurde mit 920,00 EUR beziffert. 

Hennickendorf, WG Albrecht-Thaer – Diebstahl von Kleinkraftrad

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Freitag zu Samstag ein für jedermann frei zugänglich abgestelltes Kleinkraftrad der Marke Simson. Das Kleinkraftrad stand vor dem Wohnblock eines Mehrfamilienhauses und war mit einem Lenkradschloss gesichert. 

Falkenberg, Ackermannshof – Wohnungseinbruchdiebstahl

Unbekannte Täter versuchten in der Zeit vom 19.05.2022, 12:30 Uhr, bis 20.05.2022, 10:00 Uhr, zunächst die Hauseingangstür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Der Versuch misslang. Anschließend warfen die unbekannten Täter mit einem Stein das hofseitig gelegene Küchenfenster ein, stellten eine dort befindliche Gartenbank vor dieses und verschafften sich darüber Zutritt zum Haus. Sodann wurden sämtliche Räumlichkeiten augenscheinlich durchsucht und Behältnisse durchwühlt. Der Eigentümer des Hauses war nicht vor Ort und wurde verständigt. Über diesen wurde bekannt, dass das Haus als Wochenendgrundstück genutzt wird. Über ein mögliches Stehlgut ist gegenwärtig nichts bekannt. Der eingetretene Sachschaden wurde mit 1.500,00 EUR angegeben. 

Wriezen, Sonnenburger Weg – Diebstahl aus Kfz  

Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht von Donnerstag zu Freitag an einem in der Grundstückseinfahrt abgestellten Pkw Seat Ibiza die Seitenscheibe der Beifahrerseite mittels eines Steines eingeschlagen. Anschließend wurde der Innenraum nach Wertsachen durchsucht. Aus dem Fahrzeug entwendeten die unbekannten Täter eine Sporttasche. Der Sachschaden wurde mit 500,00 EUR angegeben. 

Küstrin-Kietz, Schwalbenstraße – Diebstahl eines Kleinkraftrades

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Freitag zu Samstag zunächst auf den für jedermann frei zugänglichen Hof eines Mehrfamilienhauses und entwendeten ein unter einem Carport stehendes Kleinkraftrad. Das Kleinkraftrad war mit einem Lenkradschloss gesichert. Der Sachschaden wurde mit 500,00 EUR angegeben. 

Eberswalde – Katalysatoren entwendet

Durch bislang unbekannte Täter wurden in der Nacht vom 20.05. zum 21.05.2022 die Katalysatoren mehrerer Fahrzeuge entwendet. Insgesammt fünf PKW unterschiedlicher Marken, welche alle auf öffentlichen Parkplätzen im Brandenburgischen Viertel standen, waren das Ziel der Diebe. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000,00 EUR, die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim geführt. 

Wandlitz – Fahren unter Alkoholeinfluss

Ein PKW Audi fiel am Abend des 21.05.2022 in der Ortslage Wandlitz auf, da die Fahrzeugführerin eine sehr unsichere Fahrweise an den Tag legte. Während einer Verkehrskontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Barnim wurde festgestellt, dass die Fahrzeugführerin erheblich alkoholisiert war. Eine Blutprobenentnahme zur Bestimmung des exakten Alkoholwertes wurde angeordnet und durchgeführt. Der Fahrzeugführerin wurde die Weiterfahrt untersagt, ihr Führerschein verblieb in Verwahrung der Polizei. 

Bernau – Sachbeschädigung an Bushaltestelle

Beamten der Polizeiinspektion Barnim fiel am frühen Sonntagmorgen während der Streifenfahrt eine Sachbeschädigung an einem Wartehäuschen einer Bushaltestelle auf. Durch unbekannte Täter wurden mehrere Scheiben des Wartehäuschens in der Neuen Ladestraße beschädigt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim geführt. 

Prenzlau – Brand eines Holzpavillons 

Am 21.05.2022 gegen 07:50 Uhr geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Holzpavillon an der Prenzlauer Uckerpromenade in Brand. Löschversuche von Zeugen und der herbeigerufenen Feuerwehr konnten ein vollständiges Abbrennen des Pavillons nicht verhindern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000,00 EUR. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei entgegen. 

Flemsdorf – Brand in einer Lagerhalle

In der Nacht vom 20. zum 21.05.2022, geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine Lagerhalle des Gutshofes in Flemsdorf in Brand. In der etwa 60 x 30 m großen Halle, die mit einer PV-Anlage versehen war, lagerten ca. 4000 Strohballen. Die Feuerwehr war mit mehr als 100 Kameraden bis zum Sonntag im Einsatz. Sie konnten am Ende ein nahezu vollständiges Abbrennen der Halle nicht verhindern. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 100.000,00 EUR. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ortsdurchfahrt in Flemsdorf war über Stunden vollgesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei entgegen. 

Fürstenwerder – Bei Kontrolle Haftbefehl vollstreckt

Am 21.05.2022, gegen 23:50 Uhr, kontrollierte die Polizei in Fürstenwerder den Fahrer eines Ford. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass an dem gerade neu erworbenen Wagen nicht die richtigen Kennzeichen angebracht waren. Der 35- jährige Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es stellte sich heraus, dass er darüber hinaus auch unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde die Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Schließlich ergab eine Nachfrage in den Auskunftssystemen, dass der Mann mit Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben war. Er wurde am Sonntag dem zuständigen Gericht in Neuruppin vorgeführt. 

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

elf − 1 =