Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 22. Juli 2022

Polizeinachrichten vom 22. Juli 2022

187
0

Schwedt/Oder – Noch immer nicht gefunden – Polizei bittet weiter um Ihre Mithilfe!

Trotz intensiver Suche ist der seit den Mittagsstunden des 19.07.2022 vermisste 56-Jährige weiterhin nicht gefunden worden. Der Mann war gegen 11:35 Uhr aus einer betreuten Einrichtung im Ortsteil Criewen verschwunden und seitdem fehlt jede Spur von ihm. Er benötigt regelmäßige medizinische Unterstützung.

Der Vermisste ist ca. 170 cm groß, hat rot/blonde Haare und wirkt jünger als sein eigentliches Alter vermuten ließe. Er könnte demnach auf 45 bis 50 Jahre geschätzt werden.

Wer ihn entdeckt, wende sich bitte umgehend an die Polizeiinspektion Uckermark, wo man unter der Rufnummer 03984 350 Ihre Angaben rund um die Uhr entgegennimmt! Selbstverständlich kann dies auch per Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) erfolgen. Sie können sich natürlich ebenso mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 20.07.2022:

Die intensive Suche nach einem seit den Mittagsstunden des 19.07.2022 vermissten Mann ist bislang ohne Erfolg geblieben. Der 56-Jährige war gegen 11:35 Uhr aus einer betreuten Einrichtung im Ortsteil Criewen verschwunden und seitdem fehlt jede Spur von ihm. Der Gesuchte benötigt regelmäßige medizinische Unterstützung.

Die Polizei veröffentlicht nun ein Bild des Vermissten und bittet die Bevölkerung, sich dieses Foto einmal genauer zu betrachten. Wer hat den Mann seit dem 19.07.2022 gesehen und kann die entsprechende Örtlichkeit benennen?

Ihre sachkundigen Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Uckermark, wo man unter der Rufnummer 03984 350 Ihre Angaben rund um die Uhr entgegennimmt. Selbstverständlich kann dies auch per Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) erfolgen. Sie können sich natürlich ebenso an jede andere Polizeidienststelle wenden. 

Schwedt/Oder – Einbruch gemeldet

Am frühen Morgen des 22.07.2022 meldete sich eine aufmerksame Anwohnerin der Berliner Straße bei der Polizei und teilte mit, dass sie laute Geräusche wahrgenommen hätte, die wohl von einem nahe gelegenen Getränkemarkt kämen. Eine umgehend ausrückende Streifenwagenbesatzung stellte dann fest, dass eine Scheibe des Objektes eingeschlagen war. Ob die Täter mehr als die bislang bekanntgewordenen Zigaretten mit sich nahmen und um wen es sich gehandelt hatte, wird nun geklärt.

Angermünde – Eingebrochen

Wie der Polizei am 21.07.2022 angezeigt wurde, sind noch Unbekannte auf ein Betriebsgelände An der MTS gelangt. Dort verschafften sie sich Zutritt zu einer Halle und taten sich darin um. Ob ihnen dabei auch etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht ersichtlich gewesen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte.

Hohenselchow – Baustelle von Dieben heimgesucht worden

Am 21.07.2022 wurden Polizisten in die Petershagener Straße gerufen. Dort hatten sich Diebe Zugang zu einer Baustelle verschafft und Zubehör zu Werkzeugmaschinen mit sich genommen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall.

Templin – Mülltonnen brannten

Am frühen Morgen des 22.07.2022 wurden Feuerwehr und Polizei in die Storkower Dorfstraße gerufen. Dort brannten zu dieser Zeit vier Mülltonnen. Die Kameraden der Feuerwehr konnten die Flammen schnell löschen. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 400 Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur Ursache des Geschehens.

Eberswalde – Ermittlungen nach Raubdelikt eingeleitet

Am frühen Morgen des 22.07.2022 verschafften sich zwei Männer Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Eisenbahnstraße. Dann traten sie eine der Wohnungstüren ein und fingen an, auf den 40-jährigen Mieter einzuschlagen. Das Ganze wurde mit der Forderung nach Wertgegenständen begleitet. Als ein unmittelbar angrenzend wohnender Angehöriger des Geschädigten das Geschehen mitbekam, wollte er helfend eingreifen. Aber auch der 37-Jährige erhielt Schläge und die Täter verließen unter Mitnahme eines Portemonnaies die Szenerie.

Vor dem Haus trafen sie dann noch auf einen 20 Jahre alten Mann, der mit dem vorherigen Tatablauf nichts zu tun hatte. Auch dieser junge Mann wurde geschlagen und seines mitgeführten Bargeldes beraubt. Kriminalisten der Inspektion ermitteln nun in der Sache.

Eberswalde – Vor Polizei geflüchtet

Am Vormittag des 22.07.2022 wollten Polizisten einen Mopedfahrer kontrollieren, der ihnen in der Angermünder Straße aufgefallen war. Doch missachtete der Mann die Anhaltezeichen und flüchtete mit seiner Simson, ohne auf geltende Höchstgeschwindigkeiten zu achten. In der Mühlenstraße stürzte er, was ihn aber nicht davon abhielt, sein Heil nun im schnellen Lauf zu suchen. Nur erwiesen sich die ihm folgenden Polizisten als durchtrainierter und hatten ihn alsbald im festen Griff. So stellte sich heraus, dass der 40-Jährige gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein Drogenvortest schlug in weiterer Folge auch noch positiv an. Bei dem Sturz verletzte sich der Delinquent leicht. Er wird nun Einiges zu erklären haben.

Joachimsthal – Autoscheibe eingeschlagen

Am Nachmittag des 21.07.2022 kehrte der Halter eines VW Passats zu seinem Auto zurück, welches er für 30 Minuten Am Grimnitzsee abgestellt hatte. Dabei musste er feststellen, dass noch Unbekannte die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und ein Portemonnaie an sich genommen hatten, welches sie im Fahrzeuginnenraum vorfanden. Der so entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro angegeben.

Bernau b. Berlin – Autokennzeichen gestohlen

Am Vormittag des 21.07.2022 meldete sich eine aufmerksame Zeugin bei der Polizei und teilte mit, dass am Parkplatz des Liepnitzsees zwei schwarz gekleidete Personen an Auto herumschrauben würden. Tatsächlich hatten die noch Unbekannten von vier abgestellten Fahrzeugen die Kennzeichentafeln demontiert und mit sich genommen. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte und wo das Diebesgut abgeblieben ist.

Wriezen – Hakenkreuz geschmiert

Wie der Polizei am 21.07.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte an die Rückseite eines Stromhäuschens in der Heinrich-Lehmpfuhl-Straße ein Hakenkreuz geschmiert. Die Beseitigung der Hinterlassenschaft ist umgehend veranlasst worden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Tätern und zu deren Motivation.

Bad Freienwalde – Fensterscheibe eingeworfen

In der Nacht zum 22.07.2022 beschädigten noch Unbekannte ein Fenster einer Verkaufseinrichtung Am Polderdamm. Nach ersten Erkenntnissen verwendeten die Täter dazu Steine. So entstand ein Schaden von rund 600 Euro. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte und was die Motivation für das Ganze war.

Strausberg – Kennzeichen von Moped gestohlen

Wie der Polizei am 21.07.2022 bekannt wurde, haben sich Diebe des Kennzeichens einer Schwalbe bemächtigt. Das Moped war zur Tatzeit in der Straße Am Herrensee abgestellt gewesen. Das Diebesgut steht nun in Fahndung.

Altlandsberg – Diesel gestohlen

In der Nacht zum 21.07.2022 gelangten noch Unbekannte auf ein Betriebsgelände in Altlandsberg. Hier wurden von zwei Maschinen insgesamt 500 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Bei einer weiteren Maschine versuchten die Täter den Tank aufzubrechen. Dies misslang jedoch. Trotzdem entstand ein geschätzter Gesamtschaden von rund 3.000 Euro.

Müncheberg – Kita von Einbrechern heimgesucht worden

In der Nacht zum 22.07.2022 drangen noch Unbekannte in die Räume einer Kindertagesstätte in der Karl-Marx-Straße ein. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter Computertechnik mit sich. Kriminaltechniker konnten umfangreiche Spuren sichern, die nun ausgewertet werden.

Eisenhüttenstadt – Ermittlungen eingeleitet

Am Vormittag des 21.07.2022 betrat ein Mann eine Verkaufseinrichtung in der Straße Am Wiesengrund. Dort nahm er eine Dose Tabak an sich und wollte damit den Markt verlassen. Als man ihn aufforderte, die Ware zuvor zu bezahlen, entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der Dieb den Blick auf eine offensichtliche Schusswaffe freigab. Dann verschwand der Mann erst einmal unerkannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu dessen Identität und was es mit der angeblichen Waffe auf sich hat.

Beeskow – Diebe gelangten auf Firmengelände

In der Nacht zum 22.07.2022 verschafften sich Diebe Zugang zu einem Firmengelände in Neuendorf. Dort zerstörten sie dann mehrere Lampen und nahmen einen Minibagger sowie ein Walze mit sich. Jetzt wird zur Identität der Eindringlinge sowie zum Verbleib des Diebesgutes ermittelt.

Grunow-Dammendorf – Ohne Fahrerlaubnis

Am Vormittag des 21.07.2022 hielten Polizisten in der Bahnhofsstraße einen VW Caddy zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen und machte unterschiedlichste Angaben zum Verbleib des Dokumentes. Bei Prüfung des Ganzen stellte sich jedoch heraus, dass der 36-Jährige gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem wies ein Drogenschnelltest auf die vorherige Einnahme von Betäubungsmitteln hin. Er musste das Auto stehen lassen und erhielt eine Anzeige. Ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss stand, wird die Auswertung einer Blutprobe klären, die ihm im Beeskower Krankenhaus entnommen wurde.

Frankfurt (Oder) – In Laube eingestiegen

Wie der Polizei am 21.07.2022 angezeigt wurde, haben sich noch Unbekannte Zugang zu einer Laube im Kliestower Weg verschafft. Dort verzehrten sie vorgefundene Lebensmittel und hinterließen so einen Schaden im dreistelligen Eurobereich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, um wen es sich bei den Eindringlingen gehandelt hatte.

Neu Zittau – Mopedfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 21.07.2022, gegen 16:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Berliner Straße/Ecke Karl-Liebknecht-Straße waren ein VW Passat und ein Moped zusammengeprallt. Dabei wurde die 18-jährige Mopedfahrerin verletzt. Rettungskräfte brachten sie in das Krankenhaus Berlin-Köpenick. Der 35 Jahre alte Fahrer des Autos blieb hingegen unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine Schätzsumme von 6.000 Euro.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × drei =