Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 23. März 2022

Polizeinachrichten vom 23. März 2022

276
0

Eisenhüttenstadt – Festnahme erfolgte, trotz Widerstand

Im Tagesübergang zu 23.03.2022 entdeckten Polizisten in der Glashüttenstraße einen jungen Mann, der ihre Aufmerksamkeit erregte. Und tatsächlich hatten die Beamten einen guten Riecher bewiesen! Wurde der 25-Jährige doch bereits gesucht, nachdem er einer gerichtlichen Hauptverhandlung ferngeblieben war. Daraufhin ist der Delinquent auch zur Festnahme ausgeschrieben worden. Doch wehrte er sich gegen das Anlegen der Handfesseln und musste letztlich zu Boden gebracht werden. In seinen Sachen fanden sich dann noch mutmaßliche Drogen. Neben seiner Festnahme erwarten den bereits hinlänglich bekannten Eisenhüttenstädter nun noch Ermittlungen hinsichtlich des Widerstandes sowie der aufgefundenen Betäubungsmittel.

Frankfurt (Oder) – Drogen gefunden

Im Tagesübergang zum 23.03.2022 stoppten Polizisten im Bereich Halbe Stadt einen Audi A6 zu einer Kontrolle. Im Inneren des Wagens fanden sich dann Betäubungsmittel. Der Fahrer selbst hatte auch noch Drogen bei sich und stand darüber hinaus unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Drogen musste der 25-Jährige herausgeben und den Wagen stehen lassen. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, die nun ausgewertet wird. Den Delinquenten erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Fürstenwalde/Spree – Vor der Polizei geflüchtet

Am späten Abend des 22.03.2022 wollten Polizisten im Siedlerweg einen PKW Mercedes kontrollieren. Doch reagierte dessen Fahrer auf keinerlei Anhaltezeichen und suchte stattdessen sein Heil in der Flucht. Diese führte über die Juri-Gagarin-Straße über die Käthe-Kollwitz-Straße bis letztlich in die Küstriner Straße. An der Einmündung zur Richard-Strauß-Straße hielt er den Wagen dann an und rannte davon. Dabei vergaß der Flüchtende aber ein Mobiltelefon sowie ein Portemonnaie samt Ausweispapieren. Somit dürfte klar sein, dass es sich bei ihm um einen 26-jährigen Einheimischen handelte, der gar keine Fahrerlaubnis sein Eigen nennen kann. Das Auto und die aufgefundenen Gegenstände sind sichergestellt. Der junge Mann wird nun Einiges zu erklären haben.

Erkner – Ermittlungen nach Einbruch

Wie der Polizei am 20.03.2022 angezeigt wurde, haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Eichelgartenstraße verschafft. Im Inneren des Objektes ist dann das gesamte Mobiliar durchwühlt worden. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter Schmuckgegenstände mit sich. Ein genauer Sachschaden ist noch zu ermitteln.

Schwedt/Oder – Schon bekannt gewesen

Am frühen Morgen des 23.03.2022 entdeckten Polizisten auf der B2, zwischen Schwedt/Oder und Berkholz, einen PKW Nissan, der ihre berufsbedingte Neugierde weckte. Als sie den Wagen stoppen wollten, mussten sie jedoch feststellen, dass der Fahrer offensichtlich überhaupt kein Interesse an einem Zusammentreffen hatte. Der Mann beschleunigte sein Auto und wollte sich der bevorstehenden Kontrolle durch Flucht entziehen. In der Berliner Allee war die Fahrt dann aber beendet. Mithilfe weiterer Streifen gelang es, den Nissan zum Anhalten zu bringen und die Insassen einmal genauer zu betrachten. So kam heraus, dass der 27-jährige Fahrer bereits wegen Diebstahlsdelikten bekannt geworden ist. Sein vier Jahre älterer Beifahrer erwies sich hingegen als noch unbeschriebenes Blatt. Darüber hinaus entging den scharfen Blicken der Beamten nicht, dass die beiden Herren Handschuhe, mehrere Mobiltelefone sowie Werkzeuge mit sich führten, die zum Autodiebstahl durchaus geeignet erschienen. Das Duo musste dies alles herausgeben. Jetzt schauen sich Kriminalisten der Inspektion Uckermark den Sachverhalt noch einmal ganz genau an.

Prenzlau – Widerstand geleistet

Am Nachmittag des 22.03.2022 wollten sich Polizisten in der Triftstraße eines Mannes annehmen, der sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Doch biss der 65-Jährige einen der Beamten in den Unterarm. Trotzdem gelang es in der Folge, den renitenten Herrn in ein Krankenhaus zu bringen. Dort kann ihm nun ärztliche Hilfe zuteilwerden.

Parsteinsee – Wohl Buntmetalle gesucht

Wie der Polizei am 22.03.2022 angezeigt wurde, sind Einbrecher in ein Umspannwerk an der L283 eingedrungen. Offenkundig waren die Täter auf der Suche nach Buntmetallen. Da die Eindringlinge derartiges im Objekt nicht fanden, verschwanden sie unverrichteter Dinge wieder vom Ort des Geschehens. Trotzdem hinterließ ihr gewaltsames Vorgehen auch so bereits einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Ahrensfelde – Widerstand geleistet

Im Tagesverlauf des 22.03.2022 gelangten noch Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Mehrower Dorfstraße. Im Inneren des Hauses wurde dann das gesamte Mobiliar auf der Suche nach Wertgegenständen durchwühlt. Ob den Eindringlingen dabei etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht abschließend zu klären gewesen.

Mehrow – Einbruch in Einfamilienhaus

Am 22. März zwischen 9.30 Uhr und 17.00 Uhr schlugen unbekannte Täter die Scheibe einer Terrassentür an einem Einfamilienhaus in der Mehrower Dorfstraße ein. Sie durchsuchten alle Räume. Es fehlte Bargeld. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen zum Diebstahl im besonders schweren Fall auf.

Willmersdorf – Motorradfahrer stürzte

Auf der Landstraße zwischen Willmersdorf und Bernau stürzte am 22. März, gegen 17.10 Uhr ein Motorradfahrer nachdem er die Leitplanke touchiert hatte. Der 23- Jährige wurde im Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus gefahren. Sein Motorrad holte ein Abschleppdienst ab. Der Schaden beträgt geschätzte 3.000 Euro.

Strausberg – Einbruchsdiebstahl

Im Tagesverlauf des 22.03.2022 drangen noch Unbekannte in eine Wohnung Am Marienberg ein. Dort durchsuchten sie dann sämtliche Räume und nahmen nach ersten Erkenntnissen vorgefundenes Bargeld mit sich. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte.

Strausberg – Katalysator gestohlen

Wie der Polizei am 22.03.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte den Katalysator eines Toyotas gestohlen. Der Wagen stand zur Tatzeit im Otto-Grotewohl-Ring. So entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Hoppegarten – In Bürogebäude eingedrungen

Wie der Polizei am frühen Morgen des 23.03.2022 bekannt wurde, sind Einbrecher in ein Bürogebäude in der Handwerkerstraße gelangt. Im Inneren des Gebäudes brachen die Täter dann mehrere Türen auf. Bislang ist noch unklar, ob ihnen auch etwas in die Hände fiel.

Neuenhagen b. Berlin – Kurze Zündschnur

In der Fontanestraße gerieten am 22. März zwei Fahrzeugführer aneinander. Gegen 17:45 Uhr zeigte ein Mann aus seinem Fahrzeug heraus einem anderen, dass hier nur 30 km/h gefahren werden dürfe. Dazu hob er drei Finger in sichtbare Höhe. Der Angesprochene hielt seinen PKW an, zog den anderen Mann aus dem Auto. Dieser wehrte sich und jeder schlug dem anderen ins Gesicht. Dabei ging noch eine Brille entzwei. Die Polizei wurde gerufen und die Männer zeigten sich gegenseitig an.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

11 − zehn =