Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 24. November 2022

Polizeinachrichten vom 24. November 2022

100
0

BAB12 – Gestohlener SUV angehalten

Auf der Autobahn A12 wurde am Mittwochmorgen ein verdächtiger Audi SUV kontrolliert. Die Abfrage der Kennzeichen ergab, dass dieser hochwertige PKW als gestohlen gemeldet war. Die 45-jährige Fahrerin wurde wegen Hehlerei vorläufig festgenommen.

Rietz-Neuendorf – Volltrunken ins Gleisbett gefahren

Ein Lokführer der Deutschen Bahn AG meldete in der Nacht zum Donnerstag einen PKW im Gleisbett bei Buckow. Die Ursache dafür konnte recht schnell erkannt werden, da eine stark betrunkene Frau bis zum Eintreffen der Beamten versuchte, den PKW aus den Gleisbereich zu fahren. Ein Atemalkoholtest ergab um 23:11 Uhr einen Wert von 2,18 Promille. Der Zugverkehr war für fast eine Stunde beeinträchtigt.

Frankfurt (Oder) – Betrunken Weihnachtsbaum geklaut

Der Sicherheitsdienst des Weihnachtsmarktes stellte am Mittwochabend eine 39-jährige Frau dabei, wie sie versuchte einen Weihnachtsbaum zu stehlen. Bei der Anzeigenaufnahme wurde zudem Alkoholgeruch festgestellt. Da sie angab, mit ihrem PKW dorthin gefahren zu sein, musste sie noch einen Atemalkoholtest im Revier durchführen. Der dort festgestellte Wert ist nun die Grundlage für eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, die mit 500€ Geldstrafe und 1 Monat Fahrverbot sowie 2 Punkten geahndet wird.

Eisenhüttenstadt – Verkehrsunfall mit 2 Schwerverletzten

Am Mittwochmorgen kam es um 10:23 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Straße der Republik. Der 87-jährige Fahrer schätzte die eigene Geschwindigkeit und den Abstand zu einem vorausfahrenden PKW falsch ein und kollidierte mit diesem. Dabei wurden er und die Fahrerin des anderen PKW schwer verletzt. Der Sachschaden wurde auf 20.000€ geschätzt.

Erkner – VW gestohlen

Vom P+R Parkplatz in der Julius-Rüttgers-Straße entwendeten unbekannte Täter einen PKW Volkswagen Sharan im Wert von 10.000 €. Der PKW wurde um 07:40 Uhr abgestellt und der Diebstahl gegen 16:30 Uhr durch den Geschädigten bemerkt.

Ahrensfelde – Diebstahl von Kraftrad

In der Nacht vom 22. zum 23.11.2022  entwendeten unbekannte Täter im Ortsteil Lindenberg, Lindenberger Ring, ein Kraftrad Aprilia SX 125.

Panketal – Diebstahl von Kraftrad

Am Morgen des 23.11.2022, zwischen 01:00 und 02:00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in Zepernick, Liebermannstraße, ein Kraftrad BMW F 900 R.

Eine Anwohnerin bemerkte zur Tatzeit vor Ort zwei verdächtige Personen mit einem weißen Kleintransporter. Nähere Angaben hierzu konnte sie leider nicht tätigen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Personen und deren Fahrzeug, u.a. mit Unterstützung von Beamten der Polizei Berlin, blieben ohne Erfolg.

Die Polizeiinspektion Barnim bittet daher evtl. weitere Zeugen darum, ihre Beobachtungen unter 03338 3610 mitzuteilen. Hinweise können auch unter www.polizei.brandenburg.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

Bernau – Diebstahl aus Büro

In der Nacht vom 22. zum 23.11.2022 brachen unbekannte Täter in das Büro eines Reiterhofes im Ortsteil Börnicke ein. Das Büro wurde von den Tätern durchsucht, es wurde Bargeld entwendet. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich  auf ca. 1.200 Euro. Zur Spurensuche und  – sicherung kam die Kriminaltechnik zum Einsatz, die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Strausberg, Spittelgasse – Einbruchsversuch

Unbekannte Täter versuchten gegen 02:40 Uhr gewaltsam durch Aufhebeln der Eingangstür in das Inneres eines Cafés zu gelangen. Der noch im Objekt befindliche  Inhaber wurde durch Geräusche auf den Einbruchsversuch aufmerksam und konnten die unbekannten Täter in die Flucht schlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 €.

Rehfelde, Bahnhof – Fahrkartenautomat aufgehebelt

Durch die unbekannten Täter wurde in der Ortslage Rehfelde ein auf dem Bahnhof befindlicher Fahrkartenautomat gewaltsam aufgehebelt und die innenliegende  Geldkassette entwendet. Am Tatort kam mitunter die Kriminaltechnik zur Spurensuche, sowie ein Fährtenhund zum Einsatz. Die Höhe des erlangten Gutes ist derzeit noch unbekannt.

Neuenhagen b. Berlin – Sachbeschädigung an Kfz u. a., 

Durch Zeugenhinweise wurde zunächst am 24.11.2022, 01:50 Uhr bekannt, dass durch die unbekannten Täter in der Ortslage Neuenhagen mehrere Fahrzeuge mutwillig beschädigte worden sind. Hier wurden von einem Minibagger, sowie zwei weiteren PKWs jeweils die Scheiben mit Teilen einer Bauabsperrung eingeschlagen. Die zwei unbekannten Täter flüchteten zunächst in Richtung Wiesengrund.

Am Morgen des 24.11.2022 wurde sodann um 05:15 Uhr bekannt, dass in der Ortslage Fredersdorf zwei weitere PKWs durch Einschlagen einer Seiten-/ Heckscheibe beschädigt worden sind. Weiterhin wurde entlang der Fredersdorfer Chaussee 

offensichtlich Vandalismus betrieben und hier mehrere Leitpfosten herausgerissen, eine Dixi- Toilette umgeschmissen, sowie im Straßengraben ein zuvor in der Fredersdorfer Chaussee entwendeter Roller aufgefunden und sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 4.000 €

Seelow – Fahrraddiebstahl

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Fahrrad, Seelow, Ernst- Thälmann- Straße. Durch die unbekannten Täter wurden in der Zeit vom 22.11.2022 zum 23.11.2022 aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses 2 Mountainbikes entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 600 €.

Schwedt – Täter auf frischer Tat

In der Nacht zum 23.11.2022 beobachteten Fahnder der Gemeinsamen Operativen Fahndung 3 Personen im Stadtgebiet, wie diese Katalysatoren von Kraftfahrzeugen entwendeten. Die Täter konnten vorläufig festgenommen werden. Mehrere Katalysatoren wurden sichergestellt. Bei der zuständigen Staatanwaltschaft wurde ein Haftantrag angeregt. Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte sich unter der Rufnummer 03984 350 zu melden.

Schwedt – Betrug im Internet

Ein Geschädigter zeigte bei der Polizei an, dass er mehrere Kubikmeter Holz günstig im Internet erstanden habe. Nach einer Anzahlung lieferte der Verkäufer nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betruges.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Prüfen Sie Angebote im Internet genau. Nicht jedes Schnäppchen, lohnt sich wirklich. Oftmals stecken auch betrügerische Absichten hinter den Angeboten.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn + acht =