Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 26. April 2022

Polizeinachrichten vom 26. April 2022

174
0

Eisenhüttenstadt – Drogen mit sich geführt

Am Abend des 25.04.2022 besahen sich Polizisten einen jungen Mann einmal etwas näher, der ihnen in der Poststraße ins Auge gestochen war. Tatsächlich übergab der 23-Jährige ihnen daraufhin Betäubungsmittel sowie einen angebrochenen „Joint“. Das alles wurde sichergestellt. Den Delinquenten erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Frankfurt (Oder) – Mercedes verschwunden

Am 25.04.2022, gegen 18:30 Uhr, wurde der Polizei ein Autodiebstahl angezeigt. Von einem Parkplatz in der Straße Am Graben war demnach ein Mercedes C180 verschwunden. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Jacobsdorf – Verdacht der Trunkenheitsfahrt

Am Abend des 25.04.2022 meldeten sich Zeugen bei der Polizei, nachdem sie bemerkt hatten, wie ein offensichtlich angetrunkener Mann mit einem Auto durch die Ortschaft fahren wollte. Die hinzugerufenen Beamten nahmen sich des 48-Jährigen an und maßen bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,33 Promille. Er wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht, wo man ihm eine Blutprobe entnahm. Jetzt folgen Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Fürstenwalde/Spree – Beim Ladendiebstahl ertappt

Am Abend des 25.04.2022 betraten zwei Männer einen Einkaufsmarkt in der Juri-Gagarin-Straße. Dort wurden sie dann beim Diebstahl alkoholischer Getränke ertappt. Einer der Langfinger konnte sich losreißen und flüchten. Sein Komplize ist hingegen der Polizei übergeben worden. Bei ihm handelte es sich um einen 37-jährigen Deutschen, der sich nun zu verantworten hat. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens wird auch die Identität seines Kumpels geklärt.

Prenzlau – Nächtliche Reparatur

Nicht schlecht staunten Polizisten, als sie am 25.04.2022, gegen 21:50 Uhr, in der Berliner Straße das typische Geräusch eines Kleinkraftrades Simson zwar hörten, das Gefährt in der Dunkelheit aber erst gar nicht ausmachen konnten. Kein Wunder, war dessen Fahrer doch offensichtlich der Meinung, ganz ohne Beleuchtung auskommen zu können. Der 17-Jährige wurde eines Besseren belehrt und dann durfte er sich unter Mitarbeit herbeigerufener Kumpel an die Reparatur der defekten Beleuchtungseinrichtung machen. Gegen 22:25 Uhr war das Ganze abgeschlossen und das Zweirad wieder verkehrssicher. Um eine Anzeige kam der junge Mann trotzdem nicht herum.

Boitzenburger Land – Feuerwehr musste sich um Ölspur kümmern

Am späten Abend des 25.04.2022 wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein bis dahin unbekanntes Fahrzeug in der Herzfelder Straße in Jakobshagen eine Ölspur hinterlassen habe. Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich um das Abbinden der Hinterlassenschaft. Wenig später war dann auch klar, dass eine Arbeitsmaschine eines in Mecklenburg-Vorpommern beheimateten Unternehmens für das Geschehen verantwortlich ist. Die Polizei wird sich der Sache annehmen.

Schwedt/Oder – Polizei im Einsatz

Am frühen Morgen des 26.04.2022 wurden Polizisten in die Grambauerstraße gerufen. Aus einer dort gelegenen Wohnung heraus waren Rettungskräfte alarmiert worden und lautes Geschrei zu vernehmen gewesen. In der Wohnung fanden sich zwei Männer im Alter von 26 und 40 Jahren. Da der Jüngere keine Ruhe geben wollte, fand er sich letztlich am Boden wieder. Nach ersten Erkenntnissen hatte man in der Wohnung Drogen konsumiert, was bei dem 26-Jährigen eine psychische Ausnahmesituation auslöste. Er ist nun in einem Krankenhaus, wo ihm ärztliche Hilfe zuteilwerden kann.

Panketal – Einbrecher wohl noch gesehen

Am späten Abend des 25.04.2022 wurden Polizisten in die Fontanestraße gerufen. Dort war am Nachmittag ein Mann in den Keller eines Einfamilienhauses eingedrungen und hatte mehrere Messer sowie zwei Taschenlampen an sich genommen. Eine Zeugin konnte den Eindringling beim Verlassen des betroffenen Grundstückes noch erblicken. Trotzdem gelang diesem Mann erst einmal die Flucht. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zu dessen Identität.

Ahrensfelde – Imbissanhänger sollten aufgebrochen werden

Am Vormittag des 25.04.2022 wurde der Polizei ein Einbruchsversuch gemeldet. Die Täter hatten versucht, in einen Imbissanhänger einzudringen, der in der Landsberger Chaussee in Eiche abgestellt gewesen war. Dies misslang zwar, trotzdem entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Auch bei einem anderen Imbissstand versuchten die noch Unbekannten einen Einbruch. Hier blieb ein Schaden von rund 100 Euro zurück.

Eberswalde – Versuchter Diebstahl

Am 25.04.2022, gegen 14:45 Uhr, wurden Polizisten in die Oderberger Straße gerufen. Dort hatten noch Unbekannte versucht, einen VW Tiguan zu stehlen. Die Täter waren bereits in den Innenraum des Wagens eingedrungen und hatten das Zündschloss manipuliert. Aus noch unbekannten Gründen ließen sie dann trotzdem von dem Fahrzeug ab. So blieb ein Schaden von rund 500 Euro zurück.

Eberswalde – Ermittlungen eingeleitet

Die Polizei ermittelt seit dem 25.04.2022 zum Verdacht eines Raubes.

Gegen 20:20 Uhr waren zwei junge Männer auf einen an der Bushaltestelle Am Markt wartenden Jugendlichen zugekommen und hatten ihn genötigt, sie zu begleiten. An der Kleingartenanlage Drachenkopf wurden dem 15-Jährigen dann AirPods aus seinem mitgeführten Rucksack gestohlen. Zudem versuchten die Täter, ihn zur Abhebung von Bargeld zu zwingen. Dies scheiterte jedoch am Widerstand des Jugendlichen. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben sich des Sachverhaltes angenommen.

Prötzel – Verkehrsunfall forderte Schwerverletzte

Am 25.04.2022, gegen 20:30 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der L33 waren kurz zuvor zwischen Klosterdorf und Prötzel ein Mercedes E220 sowie ein Hyundai i30 zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen war der 32-jährige Fahrer des Mercedes aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen ins Schleudern gekommen und in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte das Auto dann mit dem Hyundai. Sowohl der Mann als auch die 18-jährige Hyundaifahrerin und deren 19 Jahre alter Begleiter erlitten bei dem Geschehen schwere Verletzungen. Alle befinden sich derzeit noch im Krankenhaus.

Rehfelde – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt worden

Mit einem Rettungshubschrauber wurde am Nachmittag des 25.04.2022 ein 15-jähriger Jugendlicher in das Klinikum Bad Saarow ausgeflogen. Der junge Radfahrer war in der Gartenstraße gegen die Ladefläche eines MAN-Kippers geprallt und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Jetzt ist die genaue Ursache des Geschehens zu klären. Dies übernehmen Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland.

Petershagen – Nazispruch hinterlassen

Wie der Polizei am Nachmittag des 25.04.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte eine Grußformel des Naziregimes auf die Wand eines Fußgängertunnels in der Lessingstraße geschmiert. Die Beseitigung der Hinterlassenschaft ist unverzüglich eingeleitet worden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte und was für ein Motiv dahintersteckte.

Dahlwitz-Hoppegarten – Friedhof von Dieben heimgesucht worden

Wie der Polizei am 25.04.2022 angezeigt wurde, haben sich Diebe auf einem Friedhof in der Rudolf-Breitscheid-Straße zu schaffen gemacht. Von einer historischen Grabstätte nahmen sie Teile der metallischen Umzäunung mit sich und hinterließen so einen materiellen Schaden von rund 500 Euro.

Dahlwitz-Hoppegarten – Junge Fußgängerin von Auto erfasst worden

Am 25.04.2022, gegen 17:20 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Lindenallee war ein PKW BMW mit einer 14-jährigen Fußgängerin zusammengestoßen. Die Jugendliche ist dabei leicht verletzt worden. Jetzt wird zur genauen Ursache des Geschehens ermittelt.

Dahlwitz-Hoppegarten – Zusammengeprallt

Am 25.04.2022, gegen 13:50 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der B1/Münchehofer Weg waren ein Opel Insignia und ein Renault Megane zusammengestoßen. Während der 66 Jahre alte Fahrer des Opels unverletzt blieb, mussten die 29 und acht Jahre alten Insassinnen des Renaults in das Rüdersdorfer Krankenhaus gebracht werden. Die Autos erwiesen sich als nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 8.000 Euro angegeben.

Müncheberg – Weiterfahrt unterbunden

Am 25.04.2022, gegen 17:20 Uhr, zogen Polizisten auf der B1 zwischen Jahnsfelde und Diedersdorf einen LKW Iveco aus dem Verkehr. Dessen Fahrer wirkte nicht gerade nüchtern – ein Eindruck, den ein Drogenvortest nur noch erhärtete. Der 28-Jährige musste das Fahrzeug stehen lassen und eine Blutprobe lassen. Weiterfahren durfte er anschließend natürlich nicht mehr.

Seelow – Auto aufgebrochen

Am 25.04.2022, gegen 17:10 Uhr, wurden Polizisten in die Diedersdorfer Straße gerufen. Dort hatten noch Unbekannte einen Mitsubishi aufgebrochen. Dann nahmen sie ein Portemonnaie an sich, welches sie auf der Rückbank des Wagens entdeckt hatten und durchwühlten es auf der Suche nach Bargeld. Tatsächlich fanden sie das Gesuchte auch vor und nahmen es letztlich mit sich. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte.

Seelow – Kradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 25.04.2022, gegen 15:25 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der Berliner Straße/Kreisverkehr Puschkinplatz waren ein junger Kradfahrer und ein VW zusammengestoßen. Der 16-Jährige erlitt dabei Verletzungen und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 600 Euro.

Seelow – Geräteschuppen beschädigt

Auf den Spielgeräteschuppen einer Kindertagesstätte in der Bergstraße hatten es am vergangenen Wochenende noch Unbekannte abgesehen. Die Täter waren auf das Kitagelände vorgedrungen und hatten die Tür und das Dach des Schuppens wohl mit einem Stein zerstört. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie jedoch nichts mit sich. Trotzdem hinterließen die nun Gesuchten einen materiellen Schaden von ca. 200 Euro. Das Ganze ist der Polizei am 25.04.2022 angezeigt worden.

Niederjesar – Heuhaufen brannte

Am späten Abend des 25.04.2022 wurden Feuerwehr und Polizei in die Ernst-Thälmann-Straße gerufen. Auf einem dort gelegenen Grundstück war ein Heuhaufen in den Ausmaßen von 20×20 Metern in Brand geraten. Umliegende Häuser gerieten nicht in Gefahr. Trotzdem entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn − zehn =