Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 26. August 2022

Polizeinachrichten vom 26. August 2022

301
0

Frankfurt (Oder) – Schleusung an Frankfurter Stadtbrücke aufgedeckt

Donnerstagabend nahm die Bundespolizei einen mutmaßlichen Schleuser vorläufig fest. Er hatte vier Männer mit einem Auto über die polnisch-deutsche Grenze gebracht, ohne dass diese die erforderlichen Dokumente für die erlaubte Einreise sowie den erlaubten Aufenthalt vorlegen konnten.

Gegen 17 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Opel Astra an der Frankfurter Stadtbrücke. Fahrer war ein 25-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger, der sich mit seinem gültigen Reisepass und darin enthaltenen ungültigen polnischen D-Visa auswies.

Bei den weiteren Insassen handelte es sich um zwei 18 und 26 Jahre alte indischen, einen 22-jährigen nepalesischen und einen 23-jährigen tadschikischen Staatsangehörigen, die über keinerlei aufenthaltslegitimierende Dokumentem verfügten.

Die Beamten brachten neben dem Fahrer auch die mutmaßlich eingeschleusten Personen in die Frankfurter Dienststelle und leiteten gegen diese Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts ein.

Da sie während der strafprozessualen und polizeilichen Bearbeitung Schutzersuchen äußerten, erfolgte nach Abschluss der Bearbeitung die Weiterleitung an die Zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt.

Gegen den 25-jährigen Fahrer leiteten die Bundespolizisten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist beabsichtigt, ihn nach Polen zurückzuschieben.

Frankfurt (Oder) – Ohne Fahrerlaubnis ertappt

In der Cottbusser Straße stellten Frankfurter Polizisten am Freitagvormittag eine Verkehrsstraftat fest. Während der Verkehrskontrolle war aufgefallen, dass der 33-jährige Fahrer eines Opel Corsa nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Krimnalpolizei ermittelt nun gegen den Mann. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Fürstenwalde/Spree – Zeugen gesucht

An vier Orten waren am frühen Freitagmorgen gelbe Säcke in Flammen aufgegangen. Bislang Unbekannte hatten sie unter anderem in der Alten Neuendorfer Straße, der Robert Havemann Straße, der Eisenbahnstraße und Am Schweinemarkt angezündet. Dass es sich hierbei nicht um bloße Kinkerlitzchen handelt, macht der verursachte Sachschaden von 20.000 Euro deutlich. So hatte das Feuer in der Alten Neuendorfer Straße auf einen PKW übergegriffen. Auch in der Eisenbahnstraße hatte das gelegte Feuer eine Schäden verursacht. Hier waren zwei PKW und eine Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen worden. Nachdem er den Brand am Schweinemarkt gelegt hatte, soll der Tatverdächtige in Richtung Stern geflohen sein. Die Polizei geht aktuell mehreren Hinweisen nach und prüft auch die Aufzeichnungen von Überwachungskameras, die den Täter gefilmt hatten.

Außerdem bittet die Polizei um Ihre Mithilfe!

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • 170-180 cm groß
  • dunkelblondes/ bräunliches Haar,
  • Irokesenschnitt mit 3-Tage-Bart
  • schwarzes Adidas T-Shirt mit weißer Aufschrift und den 3 weißen Streifen über Schulter und Arm
  • dunkle Hose
  • dunkle Schuhe

Kennen Sie den Täter oder können Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen?

Dann können Sie Ihre Hinweise telefonisch bei der Polizeiinspektion Oder-Spree / Frankfurt (Oder) unter 03361 568 0 oder über die Internetwache https://polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben abgeben oder aber bei jeder anderen Dienststelle.

Wendisch Rietz – Mofa gestohlen

Aus der Strandstraße verschwand in den vergangenen Tagen ein Mofa im Wert von zirka 800 Euro. Die Polizei fahndet nun nach dem Zweirad.

Woltersdorf – Bungalow brennt

In der Karl-Marx-Straße war am Donnerstagabend ein Bungalow in Flammen aufgegangen. Zur Ermittlung der Brandursache untersuchen Kriminalisten und Kriminaltechniker nun den Brandort. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Grünheide (Mark) – Fahrzeugdiebe scheitern

Auf einem Parkplatz in der Tesla-Straße hatten sich Fahrzeugdiebe am Donnerstag an einem VW Golf versucht. Offensichtlich waren die Unbekannte jedoch gescheitert, denn sie ließen das Fahrzeug mit Schäden in Höhe von 500 Euro und einem beschädigten Zündschloss zurück.

L38, zwischen Briesen und Petersdorf – Betrunken verunfallt

Von der Straße abgekommen und mit einem kleinen Straßenbaum zusammengestoßen, war am Freitagmorgen ein Nissan Qashqai. Dabei verletzte sich die 59 Jahre alte Fahrerin leicht. Als Polizisten den Unfall aufnehmen wollte, bemerkten sie den Alkoholgeruch der Dame. Ein Alcotest zeigte dann ganze 2,40 Promille. Den Führerschein ist die Frau vorerst los. Polizisten stellten ihn nach der Blutentnahme sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Schwedt – Polizei sucht Zeugen!

Ein 32-jähriger Mann wandte sich an die Polizei und zeigte an, dass er beraubt wurde. Nach derzeitigen Informationen war der 32-Jährige am 25.08.2022, gegen 20:45 Uhr mit seinem Hund im Stadtpark unterwegs. Er gibt an, dass aus einer Personengruppe auf ihn eingewirkt wurde und er kurzzeitig zu Boden ging. Einer der Täter habe dem 32-Jährigen dann Zigaretten abgenommen. Die Gruppierung der unbekannten Personen sei dann in Richtung Bahnhofstraße geflüchtet.

Die Unbekannten, es handelte sich um fünf oder sechs Personen, waren nach Angaben des Geschädigten dunkel gekleidet und ca. 16-20 Jahre alt. Zwei von Ihnen haben ein Bascap getragen.

Sein Hund könnte nach den Wahrnehmungen des Geschädigten eine Person aus der Gruppe gebissen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die zur angegebenen Tatzeit im Bereich des Stadtparks das Geschehen beobachtet oder die Personengruppe wahrgenommen haben sich unter der Telefonnummer 03984350 an die Polizeiinspektion Uckermark zu wenden und ihre Beobachtungen mitzuteilen.

Schwedt – PKW gestohlen

Einen blauen VW Tiguan entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum 26.08.2022 im Friedrich-Wolf-Ring. Polizisten nahmen eine Anzeige auf und leiteten die Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Der Wert des Fahrzeugs wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Templin – Ladendieb wird renitent

Das Verkaufspersonal eines Lebensmitteldiscounters nahm war, wie ein im Geschäft befindlicher Mann mehrere Fläschchen Kräuterlikör einsteckte. Auf die Aufforderung des Verkaufspersonals den Inhalt der Taschen herauszugeben reagierte der 43-Jährige aggressiv. Er schubste eine Verkäuferin und drohte damit alle „aufzumischen“. Hinzugerufene Polizisten stellten vor Ort die Identität des Mannes fest und nahmen eine Anzeige wegen versuchten räuberischen Diebstahls auf.

L 254 nahe Schönermark – Strohmiete brannte

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am 26.08.2022 gegen 00:40 Uhr eine Strohmiete an der L 253 zwischen Arendsee und Schönermark in Brand. Die Strohmiete, in den Abmaßen von ca. 30 x 20 Metern, brannte vollständig nieder. Der geschädigten Agra-Firma ist durch den Brand ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Polizisten nahmen vor Ort eine Anzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung auf.

 Lindenberg – Unter Drogeneinfluss…

… stand ein 33-jähriger Smartfahrer, den Polizisten am 26.08.2022, gegen 01:20 Uhr, in der Bernauer Straße stoppten. Ein Drogenschnelltest bei dem Mann ergab, dass er zuvor Kokain konsumiert haben könnte. Die Blutentnahme wird dies nun zeigen müssen. Die Polizisten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Mann ein.

Eberswalde – Frau sexuell belästigt

Nachdem mehrere Männer sich in der Breiten Straße am Donnerstagabend unflätig verhalten hatten, ging ein 34-Jähriger aus der Gruppe noch einen Schritt weiter. So berührte er eine 17-Jährige unsittlich. Die hinzugerufenen Polizisten griff der Mann dann unvermittelt an, sodass die Beamten ihn zu Boden bringen und fesseln mussten. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen sexueller Belästigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Die Nacht verbrachte der Beschuldigte in einer Zelle.

Bernau bei Berlin – 16.000 Euro Schaden

Aus der Oranienburger Straße stahlen Fahrzeugdiebe in der Nacht zu Freitag einen Peugeot Boxer im Wert von 16.000 Euro. Nach dem Fahrzeug leiteten Polizisten eine Fahndung ein.

Petershagen/Eggersdorf – Nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein VW und ein Opel Astra stießen am 25.08.2022 kurz vor 17:00 Uhr in der Bruchmühler Straße frontal zusammen. Der Fahrer des Opel verletzte sich infolge des Zusammenstoße leicht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Petershagen/Eggersdorf – Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am 25.08.2022 gegen 22:30 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei Personen, die einen Grundstückszaun in der Eschenallee überwunden hatten und das Weite suchten, als der Zeuge sie ansprach. Bei den sich anschließenden Prüfungshandlungen der Polizei stellte sich heraus, dass die Unbekannten in ein Einfamilienhaus eingedrungen waren und dieses durchsucht hatten. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls auf.

Bad Freienwalde – Einbruch in leerstehendes Einfamilienhaus

Am 25.08.2022 ist der Polizei angezeigt worden, dass sich Unbekannte Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Berliner Straße verschafft haben. Ob aus dem Gebäude, das durch die Unbekannten betraten, etwas entwendet wurde, ließ sich zunächst nicht sicher klären. Die Kriminalpolizei wird dies im Zuge der weiteren Ermittlungen erheben.

Müncheberg – Staatsschutz ermittelt

Ein Hakenkreuz in einer Größe von ca. 30 x 30 Zentimetern schmierten Unbekannte auf die Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Poststraße. Polizisten nahmen eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen Verfassungswidriger Organisationen auf und veranlassten die Beseitigung der Schmiererei.

Quelle: PD Ost

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

dreizehn + 6 =