Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 27. Dezember 2022

Polizeinachrichten vom 27. Dezember 2022

180
0

Eisenhüttenstadt – Die Polizei bittet um Mithilfe!

Am 02.11.20222 kam es gegen 00:05 zu einem schweren Raub in der Oderlandstraße.

Die beiden Täter hielten den Geschädigten in seinem Auto an, fragten nach Zigaretten. Kurz darauf bekam der Mann einen Schlag ins Genick und wurde mit Hilfe eines unbekannten Gegenstandes an der rechten Hand verletzt. Die Täter entwendeten anschließend ein im Auto vorgefundenes Fahrrad und flüchteten in Richtung B112/Frankfurt (Oder).

Später meldete sich ein weiterer Mann und gab einen Sachverhalt bekannt, der sich am 30.11.2022, gegen 17:30 Uhr, ereignet hatte. 

Er betankte demnach gerade sein Fahrzeug an einer Eisenhüttenstädter Tankstelle, als er angesprochen wurde. Sein Gegenüber wollte Zigaretten, verließ dann aber das Tankstellengelände, als der Angesprochene darauf nicht einging. Doch bemerkte der aufmerksame Zeuge noch ein graues Auto, in dem offensichtlich ein Kumpel des Flüchtenden saß. Anschließend verschwanden beide Personen mit dem PKW.

Der Polizei liegt nun ein subjektives Täterporträt desjenigen vor, der den Zeugen um Zigaretten anging. Möglicherweise handelt es sich bei ihm und dessen Kumpel um die beiden Räuber vom 02.11.2022. Doch konnten die Ermittler bislang die Identität des Gesuchten nicht klären. Sie bitten deshalb um Unterstützung der Bevölkerung.

Wer kennt einen solchen Mann und kann Hinweise geben, die zur Klärung seiner Identität führen könnten? Wo sind ein solcher Mann, das besagte graue Auto und/oder sein Kumpel noch aufgefallen?

Dem Zeugen zufolge ist der Gesuchte 25 bis 30 Jahre alt, von dünner Gestalt und ca. 165 bis 170 cm groß. Den Angaben zufolge könnte es sich bei ihm um einen Mann mit arabischem Einschlag handeln.

Ihre sachkundigen Hinweise werden in der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) unter der Rufnummer 03361 5680 bzw. der Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) gern entgegengenommen. Selbstverständlich können Sie auch jede andere Polizeidienststelle kontaktieren.

Eisenhüttenstadt – Einbrecher in Gartenlaube gelangt

Wie der Polizei am 26.12.022 angezeigt wurde, haben Einbrecher aus dem Vorraum einer Gartenlaube in der Vogelsänger Straße eine Handtasche sowie ein Taschenmesser mit sich genommen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Eisenhüttenstadt – Aus dem Verkehr gezogen

Am späten Abend des 26.12.2022 hielten Polizisten im Bereich Fritz-Heckert-Straße/Beeskower Straße einen Skoda zu einer Kontrolle an. Dessen Fahrer wirkte nicht gerade nüchtern. Diesen Verdacht erhärtete ein Drogenvortest dann nur noch. In den Sachen des 35-Jährigen fanden sich zudem ein Messer sowie drogenähnliche Substanzen. Der Mann hat nun Einiges zu erklären.

Eisenhüttenstadt – Betrunken gefahren

Am frühen Morgen des 27.12.2022 zogen Polizisten in der Karl-Liebknecht-Straße einen Dacia aus dem Verkehr. Dessen Fahrer verströmte Alkoholgeruch, was ein Test mit 1,46 Promille dann auch bestätigte. Zudem schlug ein Drogenvortest an. Der 27-jährige Delinquent musste seinen Führerschein abgeben und erhielt eine Anzeige.

Frankfurt (Oder) – Ermittlungen nach Verkehrsunfall

Am 26.12.2022, gegen 19:30 Uhr, wurden Polizisten in die Goepelstraße gerufen. An der Kreuzung Lennestraße/Am Oderhang waren kurz zuvor ein Ford Focus sowie ein Renault Kangoo zusammengestoßen. So entstand ein Schaden von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Geschehen aber niemand. Doch bemerkten die Polizisten bei der Unfallaufnahme, dass der Fordfahrer Alkoholgeruch verbreitete. Eine entsprechende Messung erbrachte den Wert von 0,46 Promille. Der 46-Jährige musste eine Blutprobe lassen und erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Frankfurt (Oder) – Ergebnis von Verkehrskontrollen

Am frühen Morgen des 27.12.2022 mussten Polizisten gleich zwei Autofahrten beenden. In der Birkenallee zogen sie einen Skoda aus dem Verkehr. Der 32-jährige Fahrer befand sich noch in der Probezeit, hatte aber einen Atemalkoholwert von 0,23 Promille aufzuweisen und auch ein Drogenvortest schlug positiv an. Die zuständige Fahrerlaubnisbehörde ist informiert und wird sich der Sache annehmen.

In der Leipziger Straße kontrollierten sie dann ein Fiat, dessen Fahrer nicht einmal eine Fahrerlaubnis besaß. Zudem stand er offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Ob dem tatsächlich so war, wird die Auswertung einer Blutprobe zeigen, die der 25-Jährige abgeben musste.

Grünheide (Mark) – Einbruchsdiebstahl

In der Nacht zum 26.12.2022 drangen noch Unbekannte in ein Wohnhaus in der Hauptstraße ein. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter Schmuckgegenstände mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, um wen es sich bei den Eindringlingen gehandelt hatte und wo das Diebesgut verblieben ist. 

Grünheide (Mark) – Geschlossene Bahnschranken beendeten Flucht

Am Nachmittag des 26.12.2022 stieß ein Opelfahrer beim Rückwärtsrangieren am Bahnhof Fangschleuse gegen einen Linienbus. Trotz eines dadurch entstandenen Sachschadens von rund 2.000 Euro wollte sich der Mann dann mit seinem Auto vom Unfallort entfernen. Doch bereiteten die geschlossenen Schranken am Übergang des Bahnhofes seinem Vorhaben ein schnelles Ende. Der Fahrer des Busses griff sich den 58-Jährigen und hielt ihn bis zum Eintreffen alarmierter Polizisten fest. Die Beamten nahmen bei dem Delinquenten einen Atemalkoholtest vor, dessen Wert schließlich auch den Fluchtversuch erklärte. Immerhin zeigte das Gerät 2,49 Promille an. Das Ganze hat nun ein juristisches Nachspiel. 

Grünheide (Mark) – Ermittlungen nach Diebstahl eingeleitet

In der Nacht zum 27.12.2022 gelangten Einbrecher auf ein Betriebsgelände im Bereich Klein Wall. Von dort nahmen sie dann Werkzeuge und mehrere Tonnen Fisch mit sich. Jetzt wird zu den Tätern und zum Verbleib des Diebesgutes ermittelt.

Gosen-Neu Zittau – Die Feuerwehr musste ausrücken

Am Vormittag des 26.12.2022 brannte in der Seestraße der Sonnenschutz eines dort gelegenen Eiscafes. So entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro. Am frühen Morgen des 27.12.2022 mussten Kameraden der Feuerwehr gleich zweimal ausrücken. Im Birkenweg in Neu Zittau waren zwei Haufen aus Holzresten und Laub in Flammen aufgegangen. In der Seestraße in Gosen brannte eine Hecke, die jedoch zeitnah gelöscht werden konnte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu den Geschehnissen und prüft Zusammenhänge zu weiteren Bränden der vergangenen Tage.

Rietz-Neuendorf – Ermittlungen folgen

Am Nachmittag des 26.12.2022 bemerkte ein aufmerksamer Zeuge im Bereich der B168 einen Opel, dessen Fahrer den Wagen offensichtlich nicht im Griff hatte. Er alarmierte daraufhin Polizisten, die das Auto in Groß Rietz schließlich fanden. Ein Mann saß auf dem Beifahrersitz, der durch den Zeugen jedoch als vorheriger Fahrer identifiziert wurde. Der 38-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 2,38 Promille aufzuweisen. Seinen Führerschein stellten die Beamten daraufhin erst einmal sicher. Jetzt wird ermittelt, ob er tatsächlich zum fraglichen Zeitpunkt mit dem Auto unterwegs gewesen war.

Angermünde – Da stimmte nichts

Am Nachmittag des 25.12.2022 zogen Polizisten in der Puschkinallee einen 31-jährige Autofahrer aus dem Verkehr. Wie sich herausstellte, hatte der Mann weder einen Führerschein noch eine Versicherung für das Fahrzeug. Zudem brachte ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,83 Promille an den Tag. Er musste den Wagen stehen lassen und erhielt eine Anzeige.

Prenzlau – Auto aufgebrochen

Am Nachmittag des 26.12.2022 entdeckten Polizisten während ihrer Streife in der Dr.-Bähr-Straße einen BMW mit geöffneter Seitenscheibe. Als sie sich das Ganze näher betrachteten, stellten die Beamten fest, dass offensichtlich jemand in den Wagen eingebrochen war. Das Innere des Fahrzeuges machte den Eindruck, als sei es nach Wertgegenständen durchsucht worden. Tatsächlich gab der Halter später an, dass die Eindringlinge ein Portemonnaie sowie ein Mobiltelefon und persönliche Papiere gestohlen hatten. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte und zum Verbleib des Diebesgutes.

Prenzlau – Mülltonnen brannten

Am Nachmittag des 26.12.2022 rückten Feuerwehr und Polizei in den Georg-Dreke-Ring aus. Dort brannten zu diesem Zeitpunkt drei Mülltonnen, die zum Bürgerhaus gehörten. Die Tonnen sind durch die Flammen zerstört worden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Prenzlau – Schaufensterscheibe zerstört

Am 27.12.2022, gegen 07:20 Uhr, wurden Polizisten in die Angermünder Straße gerufen. Dort hatten noch Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäftes zerstört und dann Taschen und Kleidungsstücke mit sich genommen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Tätern und zum Verbleib des Diebesgutes.

Templin – Verletzt aufgefunden

Am Morgen des 26.12.2022 meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei, nachdem er in der Prokopiusstraße einen Mann aufgefunden hatte. Der 38-Jährige blutete im Gesicht und wies einen Atemalkoholwert von 2,21 Promille auf. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wie er zu den Blessuren gekommen ist.

Nordwestuckermark – Im trunkenen Zustand gefahren

Am 27.12.2022, gegen 04:10 Uhr, zogen Polizisten in Wilhelmshof einen Renault Clio aus dem Verkehr. Am Steuer des Wagens saß ein 34 Jahre alter Mann, der Alkoholgeruch verströmte. Ein entsprechender Test brachte dann auch den Wert von 1,38 Promille. Der Uckermärker musste seinen Führerschein abgeben und erhielt eine Anzeige.

 Wandlitz – Geschlagen und beleidigt worden

Am Nachmittag des 26.12.2022 wandte sich eine 42-jährige Frau an die Polizei und teilte mit, im Küsterfleck im Ortsteil Lanke spazieren gewesen zu sein. Zwei Hunde wären dort auf sie zugerannt. Als sie die Tiere abwehren wollte, wurde sie von den mutmaßlichen Besitzern der Hunde, einem Mann und einer Frau, beleidigt. Der Mann schlug ihr zudem eine Faust auf den Rücken. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Geschehen.

Wandlitz – Waschanlagen von Dieben heimgesucht worden

Am 26.12.2022 wurden der Polizei gleich zwei Diebstahlshandlungen im Bereich von Tankstellen angezeigt. Die Täter hatten die Münzfächer von Selbstbedienungswaschanlagen und Staubsaugern aufgebrochen und waren dann verschwunden. Die Taten ereigneten sich in der Prenzlauer Straße und der Schönerlinder Chaussee. Jetzt ermitteln Kriminalisten, wer sich da betätigte.

Ahrensfelde – In Einfamilienhaus eingedrungen

Im Tagesverlauf des 26.12.2022 verschafften sich Einbrecher Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Lindenberger Straße. Von dort nahmen sie dann u.a. Computertechnik mit sich. Jetzt wird ermittelt, wer sich da betätigte.

Ahrensfelde – Gartenlaube in Flammen aufgegangen

Am frühen Morgen des 27.12.2022 wurden Feuerwehr und Polizei in die Kleingartenanlage Ahrensfelder Berg gerufen. Dort hatte eine Laube Feuer gefangen und war komplett niedergebrannt. Der so entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine Schätzsumme von 15.000 Euro. Jetzt wird zur Ursache des Geschehens ermittelt.

Eberswalde – Kriminaltechniker sicherten Spuren

Im Tagesverlauf des 26.12.2022 drangen noch Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Eichwerderstraße ein. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie von dort dann Bargeld mit sich. Kriminaltechniker konnten mutmaßliche Täterspuren sichern, die nun ausgewertet werden.

BAB 11 – In ein Krankenhaus gebracht worden

Am frühen Morgen des 27.12.2022 meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer bei der Polizei und teilten mit, dass sie zwischen Buckowsee/Ost und Lanke einen Falschfahrer entdeckt hätten. Umgehend ausrückende Autobahnpolizisten konnten den Fahrer des besagten Mercedes bei Bernau-Nord zum Anhalten bringen. Da der 75-Jährige offenbar medizinische Hilfe benötigte, brachten Rettungskräfte ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Seinen Führerschein stellten die Beamten erst einmal sicher. Jetzt wird zum Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Müncheberg – Gartenlauben aufgebrochen

Wie der Polizei am 26.12.2022 bekannt wurde, haben sich noch Unbekannte Zutritt zu fünf Lauben in einer Gartenanlage am Wiesenweg in Hoppegarten verschafft. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter ein Fahrrad sowie Wasserhähne, Kupferrohre und einen Fernseher älteren Baujahres mit sich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in der Sache.

Neuenhagen b. Berlin – Bauwagen brannte

Am Morgen des 26.12.2022 wurden Kameraden der Feuerwehr in die Lange Straße gerufen. Dort hatte ein Bauwagen gebrannt, so dass letztlich ein Sachschaden von rund 5.000 Euro zu bilanzieren war. Durch den Einsatz der Kameraden der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Auch kam niemand körperlich zu Schaden. Jetzt wird ermittelt, was genau das Geschehen ausgelöst hatte.

Strausberg – Verkehrsunfall forderte Verletzten

Am 27.12.2022, gegen 08:05 Uhr, wurden Polizisten in die Philipp-Müller-Straße gerufen. An der Ecke Parkstraße waren kurz zuvor ein Radfahrer und ein Audi kollidiert. Der 89-jährige Radler stürzte zu Boden und erlitt dadurch Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Jetzt wird zur genauen Ursache des Geschehens ermittelt.

Wriezen – Einbrecher schlugen zu

Wie der Polizei am 26.12.2022 angezeigt wurde, haben sich Einbrecher Zugang zu zwei Parzellen einer Gartenanlage in der Odervorstadt verschafft. Sie nahmen zwei Reifensätze sowie einen Rasenmäher und eine Schubkarre mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Tätern und zum Verbleib des Diebesgutes.

Bad Freienwalde – In Wohnung eingebrochen

Im Tagesverlauf des 26.12.2022 verschafften sich noch Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung in der Wriezener Straße. Dann durchsuchten die Eindringlinge das gesamte Mobiliar. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie Bargeld und Schmuck mit sich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Quelle: PD Ost

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − sieben =