Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 28. Juni 2022

Polizeinachrichten vom 28. Juni 2022

263
0

Frankfurt (Oder) – Dachstuhl eines Rohbaus in Brand

Am 28.06.2022, gegen 07:25 Uhr, wurde ein Brand in einem Rohbau in der Leipziger Straße festgestellt. Das Feuer beschädigte mehrere Dachbalken und die Dachplane, es bestand aber keine Einsturzgefahr. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in dem Fall. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Frankfurt (Oder) – Ladendieb hatte 3,8 Promille

Am Nachmittag des 27.06.2022 wurde ein 37 Jahre alter Mann in einem Einkaufsmarkt am Bahnhofsplatz beim Ladendiebstahl ertappt. Da er einen Atemalkoholwert von 3,8 Promille aufweisen konnte, nahmen in die hinzugerufenen Polizisten in Gewahrsam, wo der Delinquent seinen Rausch ausschlafen konnte. Trotzdem wird gegen ihn ein Ermittlungsverfahren bezüglich des Diebstahls geführt.

Frankfurt (Oder) – Nach Raub mutmaßliche Täter gestellt

Am 27.06.2022, gegen 19:25 Uhr, wurde der Polizei ein Raub gemeldet. Zwei junge Männer hatten demnach in der Logenstraße einem Jungen das Mobiltelefon abgenommen und waren damit verschwunden. Einer der Jugendlichen sollte dem Geschädigten auch ein Messer vorgehalten haben. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Täter nicht mehr gestellt werden.

Jedoch meldete sich kurz darauf eine aufmerksame Zeugin und teilte mit, dass sie in der Winsestraße zwei junge Männer in einem Renault Master entdeckt hätte, von denen zumindest einer mit einem Messer hantierte. Offensichtlich wären die Herren auch in das Auto eingedrungen. Am Ort des Geschehens war niemand mehr anzutreffen. Die weiteren Ermittlungen brachten die Beamten dann zu einem Haus in der Thilestraße. Dort entdeckten sie schließlich auf dem Dachboden die Gesuchten.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um Jugendliche im Alter von 13 und 15 Jahren. Der Ältere hatte ein Messer bei sich und in seinen Taschen fand man das Mobiltelefon vom Raub aus der Logenstraße. Als man das Duo zum Streifenwagen brachte, stieß der 15-Jährige mit dem Kopf nach hinten und verletzte einen der Beamten. Außerdem beleidigte er die Uniformierten. Jetzt laufen Ermittlungen zu den Vorwürfen des Raubes, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie der Körperverletzung und Beleidigung.

BAB 12/Parkplatz Lebbiner Heide – Berauscht gefahren

Am Nachmittag des 27.06.2022 hielten Polizisten einen Renault Master zu einer Kontrolle an. Da der Fahrer des Transporters nach Alkohol roch, wurde ein Test vorgenommen, der einen Wert von 1,51 Promille erbrachte. Der 46-Jährige musste daraufhin seinen Führerschein abgeben und eine Blutprobe lassen. Jetzt laufen Ermittlungen zum Vorwurf des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Steinhöfel – Autodiebstahl

In der Nacht zum 27.06.2022 verschwand von seinem Abstellplatz in Demnitz ein VW Tiguan im Wert von rund 10.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Ragow-Merz und Müllrose – Ermittlungen laufen

Wie der Polizei am 27.06.2022 angezeigt wurde, versuchten noch Unbekannte auf die Gelände zweier Umspannwerke in Ragow-Merz und Müllrose/Mixdorf zu gelangen. In Ragow-Merz brachen sie auch die Eingangstür zum Objekt auf. Hier ist der Sachschaden deshalb mit 2.000 Euro weitaus höher taxiert als in Müllrose/Mixdorf. Dort waren es rund 500 Euro.

Storkow (Mark) – Mit Quad überschlagen

Am späten Vormittag des 27.06.2022 wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Kolberger Chaussee in Groß Schauen hatte sich ein 60 Jahre alter Mann mit einem Quad überschlagen und dabei Verletzungen zugezogen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er medizinisch versorgt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine Schätzsumme von rund 3.000 Euro.

Schöneiche b. Berlin – Kradfahrerin bei Zusammenstoß mit PKW verletzt worden

Am 27.06.2022, gegen 15:00 Uhr, wurden Polizisten in die Brandenburgische Straße gerufen. Dort war kurz zuvor ein 82 Jahre alter Mann mit seinem VW Touran in den Gegenverkehr geraten. Das Auto kollidierte frontal mit einer Kradfahrerin, welche dabei schwere Verletzungen davontrug. Die 37-Jährige kam in das Unfallkrankenhaus Berlin, wo sie nun ärztlich versorgt wird. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zur genauen Ursache des Geschehens.

Schenkenberg – Kupferkabel gestohlen

Wie der Polizei am 27.06.2022 angezeigt wurde, haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Gewerbegrundstück in Ludwigsburg verschafft. Von dort nahmen sie dann mehrere Hundert Meter Kupferkabel mit sich. Ein genauer Sachschaden war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu beziffern gewesen.

Templin – Waldfläche brannte

Am Abend des 27.06.2022 wurden Polizisten in den Bereich Ringstraße gerufen. Hinter einem Garagenkomplex standen zu diesem Zeitpunkt ca. 1.200 qm Waldfläche in Flammen. Den Kameraden der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Trotzdem kam eine Vielzahl von Bäumen bei dem Geschehen zu Schaden. Jetzt wird zur Ursache des Ganzen ermittelt.

Ahrensfelde – Einbrecher noch gesehen

Am frühen Morgen des 28.06.2022 bemerkte ein Anwohner der Biberstraße einen Mann, der aus dem Badfenster einer Wohnung stieg. Als er ihn daraufhin ansprach, rannte der noch Unbekannte davon. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen Einbrecher, der es offensichtlich auf Bargeld abgesehen hatte. Jedenfalls durchsuchte er die gesamte Wohnung und richtete dabei einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro an. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur Identität des Ganoven.

Bernau b. Berlin – Ermittlungen gehen weiter

Im Zuge der Ermittlungen im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Fahrraddiebstahl vom 26.06.2022 in der Schwanebecker Chaussee hat die Polizei auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne unweit des Tatortes eine Vielzahl weiterer Fahrräder entdeckt. Davon standen drei Räder bereits in Fahndung. Jetzt wird geprüft, inwieweit der zuvor gestellte Moldauer damit in Verbindung zu bringen ist.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 27.06.2022:

Bernau b. Berlin – Mutmaßlichen Fahrraddieb gefasst

Am frühen Morgen des 26.06.2022 wurde eine Frau in der Schwanebecker Chaussee auf einen Mann aufmerksam, der offensichtlich gerade dabei war, Fahrräder von einem Fahrradständer zu stehlen. Die umgehend hinzugerufenen Polizisten konnten tatsächlich einen Mann stellen, der einen Seitenschneider mit sich führte und eigentlich bemüht gewesen war, gerade nicht aufzufallen.

Wie nun herauskam, handelte es sich bei ihm um einen 26-jährigen Moldauer, gegen den bereits ein Haftbefehl wegen illegalen Aufenthaltes vorlag und der einen Atemalkoholwert von 1,73 Promille aufweisen konnte. Er wird nun Einiges zu erklären haben.

Hönow und Rüdersdorf – Nun in einem Krankenhaus

Am Abend des 27.06.2022 war die Polizei gleich zweimal mit Personen beschäftigt, die sich in einer offensichtlichen Ausnahmesituation befanden.

So geschehen in der Thälmannstraße in Hönow, wo eine Frau mit einem Messer in der Hand den Uniformierten gegenüberstand. Zuvor war sie Zeugen aufgefallen, als sie unbekleidet und schreiend in einem Innenhof herumlief. Rettungskräfte kümmerten sich um die Person, der nun in einem Krankenhaus ärztliche Hilfe zuteilwerden kann.

An einer Fußgängerbrücke in der Karlstraße in Rüdersdorf entdeckte eine Zeugin eine 32-Jährige, die dort ebenfalls herumschrie und sich selbst Schläge beibrachte. Auch hier kümmerten sich Rettungskräfte um die Frau und brachten sie in ein Krankenhaus.

Bliesdorf – Mutmaßliche Einbrecher flüchteten

Am frühen Abend des 27.06.2022 beschädigten zwei Männer den Zaun eines Grundstückes in Vevais. Dann betraten sie dieses Grundstück und wurden in weiterer Folge von einem Anwohner angesprochen. Umgehend ergriff das Duo die Flucht und entkam erst einmal unerkannt.

Seelow – Scheiben einer Schule beschädigt

Wie der Polizei am 27.06.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte insgesamt vier Scheiben des Oberstufenzentrums in der Straße der Jugend beschädigt. In das Gebäude gelangten sie jedoch nicht. Trotzdem entstand auch so bereits ein Schaden von rund 3.000 Euro.

Prädikow – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt worden

Am 27.06.2022, gegen 14:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der L35, zwischen Prädikow und Herzfelde, hatte ein 16 Jahre alter Jugendlicher die Kontrolle über sein Krad verloren und war mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Dabei erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er nun ärztlich versorgt wird.

Quelle: PD Ost 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − 13 =