Start Hauptkategorie Nachrichten Polizeinachrichten vom 30. November 2022

Polizeinachrichten vom 30. November 2022

185
0

Bomsdorf – Gestohlenes Gut aufgefunden

Am 29.11.2022 fanden Zeugen im Wald zwischen Breslack und Wellmitz eine Simson Schwalbe und eine MZ RT. Beide Fahrzeuge waren zuvor aus einer Garage in Bomsdorf gestohlen worden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu den Dieben und was sie dazu veranlasste, die Zweiräder dort abzulegen.

Lesen Sie dazu auch unsere Ausgangsmeldung vom 28.11.2022:

Bomsdorf – In Garage eingedrungen

Wie der Polizei am 26.11.2022 angezeigt wurde, haben sich noch Unbekannte Zutritt zu einer Garage verschafft und daraus eine MZ und eine Simson Schwalbe gestohlen. Der so entstandene Schaden wird auf rund 5.500 Euro geschätzt.

Eisenhüttenstadt – Nicht betrügen lassen

Am Nachmittag des 29.11.2022 klingelte bei einer Rentnerin das Telefon. Am Apparat war eine Frau, die in weinerlichem Tonfall erklärte, die Enkeltochter zu sein und einen Unfall verursacht zu haben. Dabei sei ein Mensch verletzt worden und nun sitze sie bei der Polizei.

Dann übernahm eine andere Frau das Gespräch, die vorgab, Polizistin zu sein. Sie kam auch gleich zur Sache und erklärte, dass der andere Unfallbeteiligte verstorben sei und die „Enkelin“ nun vor Gericht müsse und nur eine Kautionszahlung sie vor dem Gefängnis bewahren könne. Eine Summe wurde noch nicht genannt.

Die Rentnerin ließ sich jedoch nicht einschüchtern und verlangte, die angebliche Enkelin noch einmal zu sprechen. Als ihr dies verwehrt wurde, kündigte sie an, selbst zur Polizei nach Frankfurt (Oder) zu kommen. Und siehe da! Flugs war das Gespräch beendet…

Mögen sich alle Mitbürger an diesem Verhalten ein Beispiel nehmen! Verlieren Sie bei solchen Anrufen ebenso nicht den Kopf und hinterfragen Sie das Gehörte ruhig intensiv. Zumal echte Polizisten niemals Kautionszahlungen verlangen würden.

Eisenhüttenstadt – Katalysator gestohlen

Wie der Polizei am 29.11.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte sich an einem Mercedes vergriffen, welcher in der Mittelschleuse abgestellt gewesen war. Sie demontierten dessen Katalysator und verschwanden damit vom Ort des Geschehens.

Neuzelle – Gartenparzellen von Dieben heimgesucht worden

Während der vergangenen zwei Tage suchten Diebe insgesamt fünf Parzellen einer Kleingartenanlage am Slawengrund heim. Die Täter drangen in Bungalows ein und stahlen Gartenwerkzeuge sowie Küchenutensilien. Der hinterlassene Gesamtschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Grünheide (Mark) – Bei Diebstählen gestellt worden

Am Nachmittag des 29.11.2022 stellten Wachschützer auf einem Betriebsgelände vier Personen, die offensichtlich auf Buntmetallsuche waren. Das Quartett im Alter von 21 bis 27 Jahren hatte auch schon Kupfer zusammengerafft, als sie ertappt wurden und alles wieder herausgeben mussten. Sie haben sich nun für ihr Handeln zu verantworten.

Grünheide (Mark) – Ermittlungen zum Verdacht einer Verkehrsstraftat

Am Nachmittag des 29.11.2022 prallte ein VW up! in der Huttenstraße von Hangelsberg gegen ein Verkehrszeichen. Trotzdem fuhr das Auto weiter und wurde wenig später erneut gesichtet, als es im Grünheider Ortsteil Spreetal gegen eine Zaun stieß. Wiederum entfernte sich der Fahrer, ohne sich um das Ganze zu kümmern.

Erste Ermittlungen der Polizei ließen einen 60-jährigen aus dem Landkreis Oder-Spree in den Fokus rücken. Da er einen Alkoholtest ablehnte, brachte man ihn in ein Klinikum, wo die Entnahme einer Blutprobe erfolgte. Außerdem musste der Mann seinen Führerschein abgeben. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache. Die Vorwürfe lauten auf Verkehrsunfallflucht mit Verdacht auf eine Trunkenheitsfahrt.

Frankfurt (Oder) – In Gewahrsam genommen

Am Nachmittag des 29.11.2022 fing eine Frau in einer Lokalität in der Großen Scharrnstraße unverhofft an, die Betreiber zu beschimpfen und zu beleidigen. Als sie damit nicht aufhören wollte und auch Aufforderungen zum Verlassen der Räumlichkeiten nicht nachkam, informierte das Personal die Polizei. Trotzdem ließ sich die Wütende von ihrem Tun nicht abbringen. Selbst als die Uniformierten am Ort des Geschehens erschienen, beleidigte sie die Anwesenden weiterhin. Einen Platzverweis befolgte sie auch nicht, so dass die 57-Jährige letztlich die folgenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Ihr wird nun Hausfriedensbruch vorgeworfen.

Frankfurt (Oder) – Erst einmal nachgefragt

Am 29.11.2022 wandte sich eine Frau an die Polizei, nachdem sie auf ihrem Mobiltelefon über WhatsApp eine Nachricht erhalten hatte. Diese sollte angeblich von ihrem Sohn stammen, der eine neue Nummer habe und ganz dringend Geld benötigen würde. Weil ihr das Ganze zu Recht merkwürdig vorkam, rief sie ihren tatsächlichen Sohn einfach mal an und erfuhr so, dass die Geschichte von vorn bis hinten erlogen war. Betrüger hatten sich auf diese Weise nur an ihr bereichern wollen. Die Polizei ermittelt nun, um wen es sich bei den Ganoven gehandelt hatte.

Schwedt (Oder) – Seniorin überfallen

Am Nachmittag des 29. November haben vier unbekannte Täter eine 81-Jährige bestohlen. Die Dame war mit dem Bus auf dem Heimweg, mit welchem diese vierköpfige Gruppe ebenfalls fuhr. Als die Seniorin an ihrer Heimatadresse ausstieg, folgte ihr die Gruppe bis in den Fahrstuhl des Mehrfamilienhauses. Als dieser stoppte, entriss man ihr die am Rollator befestigte Handtasche. Sie versuchte diese festzuhalten, wurde aber von einer Frau aus der Gruppe heraus an die Wand gestoßen und ihr wurde der Mund zugehalten. Die Angreifer entkamen mit der Handtasche samt Inhalt.

Später brachte ein Finder die Tasche zurück zur Besitzerin. Es fehlten daraus Bargeld und ihr Mobiltelefon. Eine medizinische Versorgung der beraubten Seniorin war nicht erforderlich. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des schweren Raubes.

Schwedt (Oder) – Geräteschuppen aufgehebelt

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in einen Schuppen Am Aquarium ein. Das Diebesgut und der Sachschaden beziffern sich auf geschätzte 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen.

Schwedt (Oder) – Missglückter Diebstahl

Ein am Bertholt-Brecht-Platz abgestellter PKW Fiat ist in der vergangenen Nacht durch Unbekannte beschädigt worden. Über die Fahrertür verschaffte man sich Zugang zum Fahrzeug und manipulierte an der Fahrzeugelektronik. Aus dem Wagen wurde nach ersten Angaben der Anzeigenden nichts gestohlen. Der Schaden wird auf 700 Euro geschätzt.

Schwedt (Oder) – Parkunfall

Auf einem Parkplatz in der Straße Flinkenberg stieß ein Honda Jazz bei einem Parkmanöver mit einem VW Golf Plus zusammen. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich, verletzt wurde niemand.

Ahrensfelde – Tankbetrug

Am gestrigen Abend betankte ein Mann seinen PKW an der Tankstelle in der Bernauer Straße und fuhr ohne zu bezahlen davon. Mit Hilfe des Überwachungsmaterials soll das Kennzeichen des Fahrzeugs und ein Täter ermittelt werden. Auf der Rückbank sollen mehrere Kanister gestanden haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Panketal – Radfahrerin verletzt

In der Bodestraße/Ecke Thalestraße kam es heute Morgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem PKW Mitsubishi. Rettungskräfte nahmen die 41-Jährige zur stationären Behandlung mit ins Helios Klinikum. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 2.000 Euro.

Eberswalde – Haltestelle beschmiert

Am Einsatzort Breite Straße trugen Unbekannte in der Nacht zum 29. November ein Graffiti in Höhe der dortigen Tankstelle auf die Werbewand einer Bushaltestelle auf. Mit pinkfarbener Sprühfarbe wurde diese mit dem Schriftzug „Nazis, morgen, der Staat schiebt ab. Das ist das Gleiche Rassistenpack!“ und ein Herz mit „Antifa“ Schriftzug versehen. Die Polizei nahm vor Ort eine Sachbeschädigung durch Graffiti auf und benachrichtigte die Stadt Eberswalde mit dem Hinweis zur Beseitigung.

Eberswalde – Außer Betrieb gesetzt

Ein DaimlerChrysler befuhr am Dienstagnachmittag die Schönholzer Straße und fiel den Beamten während der Streife auf. Die Abfrage polizeilicher Auskunftssysteme ergab, dass dieser wegen des Fehlens einer Pflichtversicherung stillgelegt werden soll. Die Polizisten entfernten die Plaketten von den Kennzeichen und untersagten der Fahrerin die Weiterfahrt. Sie wird sich wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

Eberswalde – Sprit gestohlen

In der Saarstraße stahlen Unbekannte in der vergangenen Nacht ca. 40 Liter Benzin. In den Tank eines Skoda Fabia bohrten die Diebe drei Löcher und entwendeten den Kraftstoff. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Eberswalde – Rotte ausgewichen

Letzte Nacht befuhr ein LKW die L23 zwischen Eberswalde und Britz und kam auf Grund eines Ausweichmanövers nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Direkt vor einer Kurve querte eine Rotte Wildschweine die Straße. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und beschädigte durch seinen Aufprall ca. 40 Meter Leitplanke. Das Auslesen des Fahrtenschreibers ergab, dass der Fahrer seine Lenk- und Ruhezeiten eingehalten hat.

Die Feuerwehr kam zum Einsatz und musste mehrfach die auslaufenden Betriebsstoffe binden. Sowohl die Fahrbahn, als auch der Radweg waren blockiert. Für eine knappe Stunde ist die Straße in beide Richtungen zum Zwecke der Bergung für den Verkehr gesperrt worden. Die Schadenshöhe liegt im fünfstelligen Bereich.

Strausberg – Seitentür geöffnet

Am Dienstagmorgen stellte der Fahrer eines Firmenfahrzeugs fest, dass unbekannte Täter in der Nacht zum 30. November auf unbekannte Weise eine Seitentür geöffnet hatten. Aus dem Mercedes Sprinter, der in der Lindenpromenade abgestellt war, fehlte Werkzeug im Wert von ungefähr 5.000 Euro.

Petershagen-Eggersdorf – Werkzeug gestohlen

Aus einem Mercedes Sprinter fehlte am Dienstagmorgen sämtliches Werkzeug. Unbekannte Täter drangen durch eine Seitentür in das Firmenfahrzeug ein, das über Nacht in der Mittelstraße stand.

Dahlwitz-Hoppegarten – Einbruch in Kindertagesstätte

In der Nacht zum 29. November brachen unbekannte Täter in eine KITA in birkenstein ein. Im Erzieherzimmer brachen sie einen Schrank auf und stahlen mehrere Kameras, ein Notebook und Soundboxen. Der Schaden beträgt geschätzte 1.700 Euro.

Letschin – Im Lebensmitteldiscounter bestohlen worden

Eine 71- jährige Frau war am 29. November zur Mittagszeit in einem Lebensmitteldiscounter in der Wriezener Straße einkaufen. Ihren Rucksack hatte sie an den Einkaufswagen gehängt. An der Kasse bemerkte sie, dass das Portemonnaie nicht mehrt im Rucksack lag. Die Ec-Karte ließ sie bereits sperren. Der Schaden liegt bei 100 Euro.

Bleyen-Genschmar – Diebe auf Firmengelände

Zwischen dem 17. und dem 29. November betraten unbekannte Täter ein Firmengelände im Bleyener Weg. Sie stahlen einen Kompressor-Anhänger im Wert von ungefähr 6.000 Euro.

Bad Freienwalde – Geld gestohlen

Am Dienstagmorgen stellte eine Mitarbeiterin der Kureinrichtung fest, dass unbekannte Täter in der Nacht zum 30. November eine Scheibe an der Rezeption eingeschlagen hatten. Nachdem sie ins Gebäude eingestiegen waren, brachen sie einen Schrank und eine Stahlkassette auf. Daraus fehlte ein zweistelliger Betrag.  Der Sachschaden ist mit geschätzten 200 Euro wesentliche höher. Die Kriminalpolizei sicherte umfangreich Spuren. 

 Quelle:  PD Ost 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 4 =