Start Nachrichten Frankfurt/Oder Restaurierung des Großwerkes im Südturm der Friedenskirche schreitet voran

Restaurierung des Großwerkes im Südturm der Friedenskirche schreitet voran

196

Am Freitag, 17. März 2023 werden ab 18:00 Uhr die Zeiger der Turmuhr der Frankfurter Friedenskirche zur Sanierung und Vergoldung abgebaut. Gut einen Monat später, am 18. April 2023, sollen diese dann zusammen mit dem ebenfalls vergoldeten Ziffernblatt wieder installiert werden.

Das Restaurierungsprojekt um die Turmuhr entstand 2019 aus bürgerschaftlichem Engagement heraus und wird infolgedessen durch eine Arbeitsgruppe, bestehend aus dem Oekumenischen Europa‐Centrum Frankfurt (Oder) e.V. (OEC), Bürgerinnen und Bürgern sowie Mitarbeitenden der Stadtverwaltung (untere Denkmalschutzbehörde, Zentrales Immobilienmanagement, Kulturdezernat), koordiniert. Das OEC ist Zentrum und Antrieb des Projektes.

Gemeinsames Ziel ist, dass ein funktionsfähiges Uhrwerk der unweit der Stadtbrücke gelegenen Friedenskirche wieder weithin sichtbar die Zeit anzeigt. 

Die Sanierung findet voraussichtlich bis Ende April ihren Abschluss. Die feierliche Inbetriebnahme der Turmuhr soll zum Europatag am 8. Mai 2023 in Anwesenheit von Brandenburgs Europastaatssekretär und Polenbeauftragten Jobst-Hinrich Ubbelohde stattfinden.

Quelle: Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × 4 =