Start Hauptkategorie Veranstaltungen Sonntagsöffnung der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“

Sonntagsöffnung der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“

258
0

SO, 11. September 2022, 11–17 Uhr Sonntagsöffnung der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“ in Kooperation mit dem Stasi-Unterlagen-Archiv Frankfurt (Oder) sowie Vorstellung eines Frankfurter Kriminalfalles aus der Zeit der DDR

Am Sonntag, den 11. September 2022, hat die Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“ ab 11 Uhr geöffnet. An diesem Tag besteht in Kooperation mit dem Stasi-Unterlagen-Archiv, Außenstelle Frankfurt (Oder), vor Ort die Möglichkeit einer persönlichen Beratung zur Akteneinsicht. Zusätzlich können die Besucherinnen und Besucher die aktuelle Sonderausstellung „Bei trocken Brot. Essen im Krieg, hinter Gittern und im Lager“ sowie die authentischen Zellenräume besichtigen. Gezeigt wird außerdem eine digitale Rekonstruktion des Frankfurter Heimkehrerlagers Gronenfelde.

Um 15 Uhr stellt der Historiker Markus Kregel sein Buch „Blutrausch“ vor. In seinem Werk zeichnet er den Einfluß der DDR-Staatssicherheit auf die Ermittlungsarbeit im Fall des aus Eberswalde stammenden Kindermörders Erwin Hagedorn nach. 

Quelle: MUSEUM VIADRINA

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − 7 =