Veränderungen im Filialnetz der Sparkasse. Wer ist betroffen?

38
0

Veränderungen im Filialnetz der Sparkasse Oder Spree

Service- und Filialnetz bleibt nach wie vor das dichteste der Region
Nach umfangreicher Diskussion und Erörterung in den Gremien der Sparkasse wurden Vorschläge und Entscheidungen des Vorstandes zur Optimierung und Veränderung des Service- und Filialnetzes akzeptiert bzw. verabschiedet.
Demnach werden die SB-Filialen in der Lebuser Vorstadt in Frankfurt (Oder), in der Diehloer Straße und im Fröbelring in Eisenhüttenstadt sowie in Friedland ab Dezember dieses Jahres nicht mehr weiter betrieben.
Aufgrund von notwendigen Ersatzinvestitionen wurden die Standorte mit dem Au-genmaß eines verantwortungsvollen Kaufmannes umfassend betrachtet. Das Nut-zungsverhalten der Kunden hat sich in den letzten Jahren maßgeblich gewandelt. Umfassendes Onlinebanking, Sparkassenapps, die Zahlung mittels Karte oder Handy direkt am Point of Sale sowie die Bargeldversorgung an den Supermarktkas-sen haben dazu geführt, dass sich die Transaktionen in diesen SB-Filialen stetig ver-ringert haben. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend nachhaltig verstärkt.
Die Transaktionszahlen reichen für eine betriebswirtschaftlich sinnvolle Betreibung der SB-Filialen gemäß der Service-Strategie der Sparkasse Oder-Spree und zentraler Empfehlungen nicht aus.
„Die Entscheidungen sind nicht leichtgefallen, da wir wissen, dass insbesondere un-sere älteren Kunden diese Standorte schätzen. Zum Ausgleich bieten wir sinnvolle Alternativen bzw. werden auch neue Serviceleistungen zum Einsatz bringen“, so der Vorstand der Sparkasse Oder-Spree.
Durch die Verlagerung der Transaktionen in nahe gelegene andere Standorte wer-den diese gestärkt. Der Versand von Kontoauszügen ist seit Jahren etabliert. Dar-über hinaus bereitet die Sparkasse den Geldversand über die Deutsche Post vor, so-dass sich ggf. längere Wege zur Bargeldbeschaffung vermeiden lassen.
Eine Optimierung wird auch in der Geschäftsstelle Paulinenhof in Frankfurt (Oder) erfolgen. Hier werden die Berater- und Servicekapazitäten mit der Geschäftsstelle Innenstadt zusammengelegt und gleichzeitig eine SB-Zone mit Beratungsmöglich-keit eingerichtet. Der kurze Weg in die Beratung vor Ort nach Terminvereinbarung bleibt damit bestehen. Auch die SB-Ausstattung bleibt erhalten.
Die Kunden werden rechtzeitig und individuell über die Entscheidung, den finalen Termin und notwendige Handlungen informiert.
Ungeachtet der Optimierungen bleibt die Sparkasse auch weiterhin in der Fläche präsent.
2
Sie bietet ihren Kunden auf einer Fläche von rund 2.404 km² mit 19 Geschäfts- und 11 Selbstbedienungsgeschäftsstellen das nach wie vor dichteste Service- und Filial-netz in ihrem Geschäftsgebiet.

Schließung ab:
SB-Filiale Lebuser Vorstadt – 07. Dezember 2021
SB-Filiale Fröbelring – 09. Dezember 2021
SB-Filiale Friedland – 17. Dezember 2021
SB-Filialle Diehloer Straße – 07. Januar 2022
Geschäftsstelle Paulinenhof wird zur SB-Stelle mit Beratungsraum – ab 11. Dezember 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − 13 =