Start Nachrichten Frankfurt/Oder „… und der Fluss fließt ins Meer ODER von den Horizonten“

„… und der Fluss fließt ins Meer ODER von den Horizonten“

84
0

Geschichten und Gedichte aus Frankfurt (Oder)

Am Freitag, 25. November 2022 um 18:00 Uhr wird im Kleist-Museum (Faberstraße 6-7) ein neues Buch der Gruppe der Oderlandautorinnen und -autoren präsentiert: Unter dem Titel „… und der Fluss fließt ins Meer ODER von den Horizonten“ sind Geschichten und Gedichte zusammengestellt, welche die Veränderungen der Stadt und Region sowie die Auswirkungen auf das hiesige Leben in den vergangenen etwa vierzig Jahren zum Thema haben.

Zu den mehr als 20 Autorinnen und Autoren der Anthologie zählen u. a. Henry-Martin Klemt, Carmen Winter, Frank Hammer, Karl-Ludwig von Klitzing und Peter Marchand. Die Texte wurden von Kerstin Paust-Loch und Lothar Ruhlig zusammengestellt, die Grafiken stammen von Steffen Schmolke. Anlässlich der Präsentation im Kleist-Museum lesen die Mitwirkenden aus dem Buch.

Die Publikation wurde von der Stadt Frankfurt (Oder) im Rahmen ihrer Bewerbung um den Standort des “Zukunftszentrums für Deutsche Einheit und Europäische Transformation” unterstützt.

Oberbürgermeister René Wilke schreibt in seinem Vorwort: „Die Gedichte und Geschichten der Oderlandautorinnen und -autoren erzählen die Geschichte des Oderlandes und ihrer Menschen. Alle, die dieses Buch in die Hand nehmen, werden die Texte auf ihre eigene Weise lesen und verstehen. Eines ist vielleicht allen Beiträgen gemein – sie legen ein beeindruckendes Zeugnis davon ab, was wir in Frankfurt (Oder) immer schon waren und im Begriff sind, noch mehr zu werden: eine Stadt der Brückenbauerinnen und Brückenbauer, in der Menschen von überall her zusammenkommen, mit dem Fluss in der Mitte.“

Quelle: PM Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn + zwanzig =