Start Hauptkategorie Veranstaltungen Veranstaltungen für Brückenbauerinnen und Brückenbauer im Dezember 2022

Veranstaltungen für Brückenbauerinnen und Brückenbauer im Dezember 2022

121
0

Im Rahmen „Stadt der Brückenbauer“-Kampagne (www.stadt-der-brueckenbauer.de) finden im Dezember 2022 unterschiedliche Veranstaltungen mit thematischem Bezug zur Bewerbung um das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation statt.

Veranstaltungsvorschau*

Donnerstag, 1. Dezember bis Samstag, 24. Dezember 2022, Stadtgebiet Frankfurt (Oder) und Słubice

Lebendiger Adventskalender Frankfurt (Oder) – Słubice

Am 1. Dezember 2022 beginnt zum 14. Mal das deutsch-polnische Projekt „Lebendiger Adventskalender Frankfurt (Oder) – Słubice“. Bis Heiligabend öffnet sich dann an jedem Tag die Tür einer Einrichtung, welche zweisprachige Begegnungsmöglichkeiten eingebettet in die vorweihnachtliche Atmosphäre anbietet.

Teilnahme: kostenfrei

Link: www.frankfurt-oder.de

Donnerstag, 1. Dezember 2022, 16:00 bis 18:00 Uhr, online

Symposium: „Academia in Times of War – How has the Russian Attack Impacted the Work and Role of Ukrainian Academics?“

Wie prägt der russische Krieg in der Ukraine die akademische Welt und insbesondere die Arbeit und die Rolle von Forschenden? Diese Frage ist Gegenstand des Symposiums „Academia in Times of War – How has the Russian Attack Impacted the Work and Role of Ukrainian Academics?“. Gaststimmen aus der Ukraine werden darlegen, wie der russische Angriff das Verständnis von ihrer Arbeit und ihrer Rolle verändert oder herausgefordert hat. Sie werden über den erhöhten Bedarf an akademischen Stimmen in Zeiten des Krieges sprechen, aber auch über die Herausforderungen, denen sie sich stellen müssen.

Eintritt: kostenfrei

Teilnahme-Link: https://bit.ly/3XlEEyV

Montag, 5. Dezember 2022, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 4, Auditorium Maximum-Gebäude, Raum 202

Osteuropakolloquium: „Widerstand. Ukrainische Kultur in Zeiten des Krieges“

Vorstellung des Sonderbandes „Widerstand. Ukrainische Kultur in Zeiten des Krieges“ der Zeitschrift OSTEUROPA mit mehreren Beiträgen von Viadrina-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern. Zu Gast ist Redaktionsleiter Dr. Manfred Sapper.

Eintritt: kostenfrei

Link: https://bit.ly/3XnemMQ

Montag, 5. Dezember 22, 18:30 bis 22:00 Uhr, Kamea Club, Briesener Straße 7

Serhij Zhadan in Frankfurt (Oder). Lesung und Konzert

Der Träger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels, Serhij Zhadan, kommt auf Einladung der Europa-Universität Viadrina nach Frankfurt (Oder). Nach einer Lesung wird er mit seiner Band „Zhadan i Sobaky“ auftreten. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung durchgeführt.

Eintritt: kostenfrei

Anmeldung erforderlich: per E-Mail an anmeldung@europa-uni.de

Link: https://bit.ly/3gluXA9

Mittwoch, 7. Dezember 2022, 16:16 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1, Gräfin Dönhoff-Gebäude, Raum 06

Forschungskolloquium: „Veränderungen in der Mentalität als Folge der sowjetisch inspirierten Modernisierung Polens, 1944–1989“

Forschungskolloquium des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Viadrina mit einem Vortrag von Konrad Walerski (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien): Die seit 1944 von kommunistischen Staats- und Parteiinstitutionen angestrebte Modernisierung Polens hatte eine grundlegende wirtschaftliche und gesellschaftliche Umgestaltung zur Folge.

Eintritt: frei

Link: https://bit.ly/3AYHFfh

Mittwoch, 7. Dezember 2022, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus, Raum LH 101/102

Podiumsdiskussion: „Montagsdemos in Frankfurt (Oder): Alte Mobilisierung in neuer Gestalt?“

Das Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES) lädt ein zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Montagsdemos in Frankfurt (Oder): Alte Mobilisierung in neuer Gestalt?“. Es diskutieren:  Jan C. Behrends (Viadrina) Frank Hühner (Koordinierungs- und Fachstelle „Lokale Partnerschaft für Demokratie – Frankfurt (Oder)) Valerie Müller-Huschke (Viadrina) Olaf Sundermeyer (Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb); Moderation: Anja Hennig (Viadrina/IFES) und Stefan Henkel (Viadrina)

Eintritt: kostenfrei

Anmeldung erbeten: per E-Mail an ifes@europa-uni.de

Link: https://bit.ly/3GAlZti

Mittwoch, 7. Dezember 2022, 18:00 Uhr, Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11

Vortrag: „Der Viadrina-Professor Leonhard Christoph Sturm (1669-1719) als Multitalent und Schwergewicht der deutschen Architekturtheorie“

Die von Leonhardt Christoph Sturm und seinem „geistigen Vater“ Nikolaus Goldmann entwickelten Ideen werden in der Fachliteratur als das umfangreichste Konzept einer Architekturtheorie im deutschsprachigen Raum bezeichnet. In dem Vortrag wird Prof. Dr. Paul Zalewski jenen Universalgelehrten vorstellen, der neun Jahre in Frankfurt (Oder) wirkte.

Eintritt: kostenfrei

Anmeldung: telefonisch unter 0335 4015629, per E-Mail an anmeldung@museum-viadrina.de

Link: www.museum-viadrina.de

Donnerstag, 8. Dezember 2022, 17:00 Uhr, Gedenk- und Dokumentationsstätte, Collegienstraße 10

Filmvorführung und Diskussion „GJWH – geschlossener Jugendwerkhof Torgau“

In der DDR gab es über 70 Jugendwerkhöfe. Die Dokumentation lässt mehrere Menschen zu Wort kommen, die aus unterschiedlichen Gründen Wochen und Jahre im GJWH Torgau inhaftiert und interniert wurden. Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit, sich über die gewonnenen Eindrücke austauschen.

Eintritt: kostenfrei

Anmeldung: telefonisch unter 0335 542025, online unter www.vhs-frankfurt-oder.de

Link: www.museum-viadrina.de

Mittwoch, 14. Dezember 2022, 16:15 bis 17:45 Uhr, online

Forschungskolloquium: „In den Häusern der anderen. Spuren deutscher Vergangenheit in Westpolen“

Forschungskolloquium des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Viadrina mit einem Gastvortrag von Karolina Kuszyk (Autorin und Übersetzerin): Etwa zehn Millionen Deutsche flohen mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus Schlesien, Pommern, der Neumark und Ostpreußen oder wurden von dort vertrieben. Zurück blieben ihre Häuser, Straßen, Fabriken und Kirchen, aber auch ihre Möbel, Küchengeräte und Bilder.

Eintritt: kostenfrei

Link: https://bit.ly/3OujIBG

Montag, 19. Dezember 2022, 16:00 bis 17:45 Uhr, Livestream

Online-Vorlesungsreihe: „Post-colonial Ukraine and De-colonizing Russia“

In der englischsprachigen Reihe „Osteuropastudien in Zeiten des Umbruchs neu denken“ werden über den Viadrina-Lehrstuhl Entangled History of Ukraine überregionale Perspektiven der Osteuropaforschung in Zeiten des Wandels und Umbruchs diskutiert. Mit Volodymyr Yermolenko (Kyiv-Mohyla Academy / Ukraine.World, Kyiv), Elżbieta Kwiecińska (Warsaw University), Diana Mishkova (Centre for Advanced Study, Sofia).

Eintritt: kostenfrei

Link zum Livestream: https://bit.ly/3GCb3eA

*Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben.

Quelle: Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

6 + sechzehn =