Start Nachrichten Frankfurt/Oder Virtuose Komödie unter der Regie von Boris Aljinovic feiert im Kleist Forum...

Virtuose Komödie unter der Regie von Boris Aljinovic feiert im Kleist Forum Premiere

681
0

Was haben Provinzkarrieren, die Liebe, Waffenschmuggel, Baumwollsamen und ein Koi miteinander zu tun? Die Antwort gibt die virtuose Komödie „Das Ding“ von Philipp Löhle, die am 19. Februar um 19:30 Uhr in einer Eigenproduktion des Frankfurter Kleist Forums zur Premiere kommt. Weitere Vorstellungen gibt es am 20. und 21. Februar.

Konsumkritisch und dennoch unterhaltsam werden in „Das Ding“ Geschichten aus der globalisierten Welt erzählt, in der alles mit allem zusammenhängt und der Handel mit Sojabohnen direkte Folgen für eine „normal-deutsche“ Ehe hat. Regie führen der Schauspieler und Ex-Tatortkommissar Boris Aljinovic sowie die bildende Künstlerin Line Claudius, die für diese Produktion eigens ein Schauspiel-Ensemble sowie ein Team aus Bühnenbild-, Kostüm- und Videokünstler:innen zusammengestellt haben.

Fotos: Die Schauspieler Thomas Hupfer (l.) und Peter Neutzling bei den Proben zu „Das Ding“. Die Komödie feiert am 19. Februar Premiere im Frankfurter Kleist Forum ©Sonja Jenning/MuV

Premiere: SA / 19.2. / 19:30 / Kleist Forum
SO / 20.2. / 15:00 / Kleist Forum
MO / 21.2. / 10:00 / Kleist Forum (Schulvorstellung)
Das Ding
von Philipp Löhle
Regie: Boris Aljinovic und Line Claudius
Bühne: Anna Myga Kasten und Daniel Janik
Kostüme: Heike Engelbert
Mit: Ina Kallmeier, Matthias Lier, Peter Neutzling, Thomas Hupfer
Eine Produktion des Kleist Forums Frankfurt (Oder)

Tickets: 20,- / 18,- / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 40,- € (Familienticket)
Tickets unter www.kleistforum.de

Quelle: Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 + vierzehn =