Start Nachrichten Eisenhüttenstadt „Was heißt schon alt?“ Wanderausstellung hinterfragt Altersbilder 

„Was heißt schon alt?“ Wanderausstellung hinterfragt Altersbilder 

145
0
Symbolbild

Anlässlich der Brandenburgischen Seniorenwoche ist die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ vom 13. bis 28. Juni 2022 im Eisenhüttenstädter Stadtteilbüro offis zu Gast. 

Anliegen der Wanderausstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Altersbilder“ ist es, ein neues und differenziertes Bild vom Alter in unserer Gesellschaft zu verankern.

Denn das in unserer älter werdenden Gesellschaft vorherrschende Bild vom Älterwerden entspricht oft nicht mehr den vielfältigen Lebensentwürfen und Stärken der älteren Menschen von heute. Dies beeinflusst nicht nur das Miteinander der Generationen, sondern auch die Erwartungen an den eigenen Alterungsprozess. 

Eine Vielzahl von Fotos eines gleichnamigen Fotowettbewerbes zeigen die verschiedensten Facetten des Alters und Älterwerdens in Kombination mit Aussagen aus dem 6. Altenbericht und Alterssurvey. Die Motive regen an zum Nachdenken und teilweise zum Schmunzeln über unsere oft überholten Vorstellungen vom Leben im Alter. 

Das Stadtteilbüro offis und die Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt laden alle Altersgruppen dazu ein, bei einem Besuch der Ausstellung über ihre Vorstellungen vom Alter nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Die Eröffnung dieser Ausstellung findet statt am Montag, den 13. Juni 2022 

um 10 Uhr im offis (Alte Poststraße 2, 15890 Eisenhüttenstadt)
Die Ausstellung wird dann bis 28. Juni 2022 im Rahmen der Öffnungszeiten des offis zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. 

Öffnungszeiten:

Montag + Donnerstag 09:00 bis 16:00 Uhr 
Dienstag 09:00 bis 18:00 Uhr 

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn − 6 =