Start Hauptkategorie Nachrichten Was sich bei der ODEG im neuen Fahrplanjahr 2024 ändert

Was sich bei der ODEG im neuen Fahrplanjahr 2024 ändert

191

RE1: Magdeburg Hbf <> Brandenburg Hbf <> Potsdam Hbf <> Berlin Hbf <> Frankfurt (Oder) <> Eisenhüttenstadt <> Cottbus Hbf 

Im neuen Fahrplan muss der Halt Berlin-Charlottenburg für die stündlichen Züge Brandenburg Hbf <> Frankfurt (Oder) auch in Fahrtrichtung Brandenburg entfallen. Grund hierfür sind Kapazitätsengpässe auf der Stadtbahn in Berlin.

Ab Montag, den 6. Mai 2024 wird ein neuer Fahrplan auf dem Ostabschnitt der RE1 notwendig. Die Zugverstärker im Berufsverkehr zwischen Berlin Ostbahnhof und Erkner entfallen, da der Bahnhof Berlin-Köpenick bis Ende 2025 von der DB Netz AG neu gebaut wird. Die Strecke ist in diesem Bereich nur eingleisig befahrbar. 

RE8 Nord: Wismar <> Wittenberge <> Berlin Hbf <> Flughafen BER – Terminal 1-2*

Mit dem Fahrplanwechsel ändern sich Bezeichnungen von Bahnhöfen am Flughafen BER. Zukünftig heißt der Bahnhof „Flughafen BER Terminal 5“ in Schönefeld nur noch „Schönefeld (bei Berlin)“. Auch beim aktuellen Flughafenbahnhof BER gibt es eine Anpassung des Namens. *Der Zusatz „Terminal 1-2“ entfällt und der Bahnhof heißt neu „Flughafen BER“. Die Änderungen der Bahnhofsnamen sollen Reisenden und Fluggästen die Orientierung erleichtern. 

Von Samstag, den 17. August 2024 bis Mittwoch, den 4. Dezember 2024 sind von der DB Netz AG Baumaßnahmen angekündigt. Hierzu wird die Strecke zwischen Wittenberge und Karstädt komplett gesperrt. Ab Freitag, den 10. Oktober 2024 wird die Sperrung ab Karstädt bis nach Ludwigslust ausgeweitet. Als Ersatz für die ausfallenden Züge verkehren Busse.

RE8 Süd: Berlin Hbf <> Wünsdorf-Waldstadt <> Baruth (Mark)/Elsterwerda/Finsterwalde (Niederlausitz)

Bereits seit dem 11. November 2023 verkehrt die Linie nach langer Streckensperrung im Bereich von Blankenfelde (Teltow-Fläming) wieder durchgängig zwischen Elsterwerda bzw. Finsterwalde und Berlin Hauptbahnhof (tief).

Es gibt keine weiteren Änderungen zum Fahrplanwechsel. 

RE9: Rostock Hbf <> Stralsund Hbf <> Binz/Sassnitz

Für den RE9 sind keine Fahrplanänderungen vorgesehen.  Der im aktuellen Jahr ersatzweise eingesetzte Zug vom Typ “Desiro HC” aus dem Netz Elbe-Spree wird 2024 regelmäßig auf der Insel Rügen zwischen Lietzow und Sassnitz/Binz zum Einsatz kommen. Hintergrund ist die Verkehrsausweitung nach Pasewalk (siehe Linie RE10).

RE10: Rostock Hbf <> Stralsund Hbf <> Züssow

Die Linie RE10 Stralsund Hbf <> Züssow wird täglich im 2-Stunden-Takt bis Pasewalk verlängert. Die RE10 hält, bis auf Sandförde, an allen Unterwegsbahnhöfen.

Auch im Fahrplanjahr 2024 sind wieder baubedingte Einschränkungen zur Streckensanierung von der DB Netz AG angekündigt. Detaillierte Informationen hierzu sind vorerst nur bei der DB Netz AG erhältlich.

RB13: Rehna <> Schwerin <> Parchim

Auf der Linie RB13 gibt es keine Änderungen.

RB14: Hagenow Stadt <> Ludwigslust <> Parchim

Auf der Linie RB14 werden tagsüber Taktlücken zwischen Parchim und Hagenow Stadt wie folgt geschlossen:

Montag bis Freitag verkehren die Züge zwischen Ludwiglust und Hagenow Stadt im durchgehenden Stundentakt. Am Abend nach 20 Uhr werden zusätzliche Zugfahrten zwischen Parchim <> Ludwigslust sowie Parchim <> Hagenow Stadt angeboten und dadurch der Takt verdichtet.

Neu sind Abfahrten um 20:40 Uhr (Mo-Fr) und 22:12 Uhr (täglich) ab Hagenow Stadt, 20:49 Uhr (Mo-Fr) ab Parchim sowie um 21:59 Uhr (Mo-Fr) ab Ludwigslust in Richtung Parchim.

Alle neuen Verbindungen sind ab sofort in der DB-Reiseauskunft enthalten.

RB15: Plau am See <> Inselstadt Malchow <> Waren (Müritz)

Bei der Linie RB15 wird am Abend je Fahrtrichtung ein zusätzlicher Zug eingesetzt.

Montag bis Freitag: Abfahrt 20:25 Uhr, Malchow > Waren
Montag bis Freitag: Abfahrt 21:10 Uhr, Waren > Malchow

Der Saisonverkehr auf der Linie RB15 bleibt unverändert, der Takt und die Kapazitäten sind wie im Fahrplanjahr 2023. Regulär wird an den Wochenenden und an gesetzlichen Feiertagen einem erhöhten Freizeitverkehr in dieser Region Rechnung getragen.

Der Start des Saisonverkehrs ist am Osterwochenende, Freitag, den 29. März 2024 bis Montag, den 1. April 2024 und wird dann ab Himmelfahrt, Donnerstag, den 9. Mai 2024 bis Sonntag, den 8. September 2024 fortgesetzt.

RB33: Potsdam Hbf <> Beelitz Stadt <> Jüterbog

Den Fahrgästen auf der Linie RB33 wird ein 1-Stunden-Takt nun auch an den Wochenenden angeboten und damit das bisherige Fahrtangebot etwa verdoppelt. Zudem gibt es abends gegen 22:00 Uhr ein zusätzliches Fahrtenpaar zwischen Beelitz Stadt und Jüterbog.

RB37: Berlin-Wannsee <> Beelitz Stadt

Den Fahrgästen auf der Linie RB37 wird ein 1-Stunden-Takt nun auch an den Wochenenden angeboten und damit das bisherige Fahrtangebot etwa verdoppelt. Außerdem gelten neue Abfahrtzeiten, sodass sich zwischen Berlin-Wannsee und Michendorf eine gleichmäßigere Verteilung der Zugfahrten mit dem RE7 ergibt.

RB51: Brandenburg Hbf <> Rathenow

Auf der Linie RB51 gibt es keine Änderungen.

RB46: Cottbus Hbf <> Forst (Lausitz)

Auf der Linie RB46 werden täglich fünf Fahrtenpaare der ODEG entfallen. Diese Fahrten werden durch Züge der Linie RB93 Żagań – Forst – Cottbus (DB Regio) ersetzt, so dass sich für Fahrgäste zwischen Cottbus und Forst keine Angebotsveränderung ergibt.

Darüber hinaus gibt es keine Änderungen im Fahrplan.

RB64: Hoyerswerda <> Niesky <> Görlitz

Für die Linie RB64 gibt es zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 keine Änderungen.

Ab Montag, den 4. März 2024 wird der Bahnhof Hoyerswerda umgebaut. In diesem Zusammenhang werden sich die Fahrzeiten der RB64 um bis zu 30 Minuten verschieben. Hintergrund ist, dass während der Bauarbeiten weniger Bahnsteige in Hoyerswerda nutzbar sind. Es können dann nicht mehr alle Züge gleichzeitig halten und müssen zeitlich verlegt werden. Durch die Verlegung werden sich auch die Anschlüsse der RB64 in Görlitz verändern. Der Bau-Fahrplan ab März 2024 ist bereits heute in der Reiseauskunft ersichtlich.

RB65: Cottbus Hbf <> Görlitz <> Zittau

Für die Linie RB65 gibt es keine Änderungen.

Die störungsbedingte Streckensperrung Hagenwerder <> Zittau wird gemäß Ankündigung der DB Netz AG mindestens bis Ende Februar 2024 bestehen bleiben. Entsprechend wird der bestehende Ersatzverkehr mit Bussen bis zur Aufhebung der Streckensperrung fortgeführt.

Folgende Fahrgastinformationen finden Sie auf unserer Webseite:

Alle Informationen zu Fahrplanabweichungen, u. a. aufgrund von Baumaßnahmen, finden die Fahrgäste unter odeg.de/liniennetz-und-fahrplaene/fahrplanabweichungen 

Alle Fahrzeiten sind auch in den Online-Fahrplanauskünften einsehbar. Wichtig ist, sich vor Fahrtantritt auf vbb.de/fahrinfo oder bahn.de zu informieren.

Quelle: PM ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × vier =