„WasserKrieg“ – Uraufführung zum Thema Klimawandel im Kleist Forum

94
0

Hochaktuelle Uraufführung zum Thema Klimawandel und seinen Folgen / 21.Oktober im Kleist Forum Frankfurt (Oder)

Mit „WasserKrieg – War on Water“ feiert eine hochaktuelle Produktion am 21. Oktober um 19:30 Uhr ihre Uraufführung im Frankfurter Kleist Forum. Das Film-Tanz-Theater-Projekt, an dem verschiedene Partner aus Deutschland und Spanien beteiligt sind, setzt sich auf außergewöhnliche und kreative Weise mit der Klimakrise auseinander. Das Stück ist eine gemeinschaftliche Produktion des Kleist Forums mit dem internationalen teatreBLAU.

Die Geschichte beginnt im Jahr 2045: Das Meer hat viele Städte und Landstriche Europas überflutet, gleichzeitig herrschen große Hitze und Trockenheit. Trinkwasser ist ein knappes, kostbares Gut. Es wird in geheimen Reservaten gespeichert und durch ein Kartell an die Siedlungen verteilt, in denen sich wieder ziviles Leben entwickeln soll. In einer verlassenen Stadt am Meer warten zwei Männer, einer von ihnen ein Klima-Flüchtling aus dem verbrannten, unbewohnbaren Spanien, darauf, in eine der geschützten Siedlungen gebracht zu werden. Sie retten eine Frau aus dem Wasser, eine Umweltaktivistin, deren Schiff versenkt wurde. Gemeinsam reisen sie in die Vergangenheit, in eine Zeit als es noch Chancen gab, der drohenden Zukunft zu trotzen. Begleitet werden sie von einer Poetin, die über das Verschwinden das Trinkwassers berichtet.

Der Schauspiel- und Tanzabend beeindruck mit Videos über die Schönheit und die Vergänglichkeit der Natur und den gestörten Dialog zwischen Mensch und Umwelt, begleitet von eigens komponierter Musik und Soundeffekten. „WasserKrieg“ ist eine Hommage an das Wasser, jenes überwältigend schöne Element, welches Leben und Tod bedeuten kann und durch das menschliche (Nicht-)Handeln so bedroht ist wie nie zuvor.

Do / 21.10 / 19:30

WasserKrieg – War on Water

Eine internationale Film- und Tanz-Theaterproduktion

Mit: Cornelia Heyse, Fabian Oehl, Andrea Cruz, Marc de Pablo

Regie: Matthias Brenner

Künstlerische Leitung / Produktion: Katja Lebelt

Eine Koproduktion des Kleist Forums mit dem teatreBLAU, dem Neuen Theater Halle, dem C.IN.E. in Sineu und dem T-Werk Potsdam, gefördert von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Potsdam, dem Landesamt für Umwelt, dem Netzwerk Island Connect und dem Institut d’Estudis Baleàrics, mit wissenschaftlicher Beratung von Save the Med.

 Tickets: 10,- / 8,- €

 ticket@muv-ffo.de | www.kleistforum.de

Quelle: MUVGmbH Frankfurt (Oder) Foto: WasserKrieg (c) Santiago Stankovic

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × fünf =