Start Nachrichten Eisenhüttenstadt Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge 

Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge 

703
0

Mit Ausbruch des Ukraine-Krieges schnellten innerhalb kürzester Zeit die Flüchtlingszahlen  in die Höhe. Die Stadt Eisenhüttenstadt hat ihre Unterstützung bei der Unterbringung (BM spricht von 250 GeWi-Wohnungen) dem Landkreis gegenüber angeboten. 

Zum 16. März konnte ein erstes Kontingent von 13 Wohnungen an den Landkreis übergeben werden. Die Übergaben des zweiten Kontingents in Höhe von 33 Wohnungen mit Mietbeginn 1. April 2022 sind Anfang dieser Woche erfolgt. Zum 16. April ist die Übergabe von 49 und zum 1. Mai von nochmals 46 Wohnungen geplant. Die Wohnungen werden in der Regel unmöbliert übergeben. 

Teilweise werden aktuell gekündigte Wohnungen auch im Mieterwechselverfahren, das heisst LOS übernimmt Wohnung und Ausstattung vom Vormieter, übergeben. Weiterhin wurden 6 Wohnungen an ArcelorMittal Eisenhüttenstadt zur Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine vermietet. Ebenfalls laufen Verhandlungen mit Betreuungsvereinen zur Bereitstellung von Wohnungen, insbesondere für Kinder und Jugendliche. 

Die Ukrainischen Flüchtlinge werden im gesamten Wohnungsbestand der GeWi untergebracht. Die jeweiligen Mieter werden, soweit ihr Hausaufgang betroffen ist, darüber informiert.

Die GeWi hat dem Landkreis bisher 160 Wohnungen zur Anmietung angeboten, die größtenteils auch genommen wurden bzw. werden. Ein Teil dieser Wohnungen konnte kurzzeitig bereitgestellt werden, in anderen sind noch verschiedene Baumaßnahmen notwendig. Da nicht unbegrenzte Handwerkskapazitäten bereitstehen, werden erst einmal die Wohnungen instandgesetzt, die wenig Aufwand verlangen. Aufwendigere Baumaßnahmen müssen erst einmal nach hinten verschoben werden.

Parallel zu diesen Landkreiswohnungen muss das ganz normale Vermietungsgeschäft weitergehen. Für die ca. 50 Neuvermietungen monatlich bedarf es ebenfalls Handwerker und eigener Mitarbeiter. Dies ist alles nur zu schaffen, in dem die Arbeit auf breite Schultern verteilt und kurzfristig zusätzlich zur arbeitsvertraglichen Tätigkeit geleistet wird. 

Quelle: GeWi Eisenhüttenstadt 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − zwanzig =